Akkustaubsauger

    • (1) 10.04.16 - 14:13

      Huhu,

      nach unserem Umzug haben wir viel mehr Wohnfläche und bei 2 Katzen und 1 Baby auch entsprechend viele Krümel, Haare und sonstiges auf dem Boden.

      Unser alter vorwerk ist mir ehrlich gesagt zu schwer und durch das Kabel zu unflexibel. Welcher von den Akkustaubsaugern tauft denn auch auf Dauer wirklich was? Ich würde 1 Max 2x am Tag halt kurz durchsaugen können auf beiden Etagen. Wir haben feinsteinfliesen, Kork und Vinylboden kein Teppich oder ähnliches.

      Über Erfahrungen würde ich mich freuen :-)

      • (2) 10.04.16 - 19:10

        Die neuen Vorwerker sind deutlich leichter und es gibt den Roboter den man programieren kann. Ich hab den und geb ihn nimmer her :O

        • (3) 10.04.16 - 21:28

          Ich kann mir immer nicht vorstellen das so Roboter wirklich alles erreichen...gerade mein Mann ist da seeeehr skeptisch. Mhh und meine Katzen hätten damit sicher auch Spaß xD

          Aber danke ich schau ihn mir mal an, vielleicht lässt sich mein Mann ja doch überzeugen sowas mal zu testen :-)

          • (4) 11.04.16 - 17:28

            Also bei uns ist seither unterm Sofa und unterm Bett auch sauber :D

            Man darf ihn Probefahren vorher. Wenn er auch noch wischen könnte wärs noch besser aber wer weiß was die sich noch einfallen lassen.

            Unsere Katze schaute erst misstrauisch aber dann ging es. Die Rundbürsten sind auch drin wie beim Kobold oder Tiger das fand ich super

      (5) 10.04.16 - 21:12

      Hallo :)

      Ich hab mir, nachdem mein alter Staubsauger das zeitliche gesegnet hat, einen dyson v6 absolute+ akkusauger gegönnt :)

      Ich habe steinfliesen und teppiche, und außerdem 2 katzen ;) gibt aber auch modelle speziell für empfindlichere glattböden!
      Du ahnst nicht, was ich mit dem dyson alles aus meinem teppich raussauge^^ kein vergleich zu vorher.

      Mit der akkulaufzeit bin ich sehr zufrieden. Wenn ich gründlich bin, brauch ich so 30-40 minuten, das hält er locker durch.

      Außerdem ist er super platzsparend und durch die wandhalterung nach jeder benutzung ordentlich in meiner garderobe verschwunden ;) an der wandhalterung wird er auch gleich automatisch wieder aufgeladen.

      Du siehst, ich bin schwer begeistert, gebe das ding nie mehr her und würde die knapp 400€ jederzeit wieder ausgeben!

      Liebe Grüße :)

    Diese Saugroboter sollen mittlerweile "relativ" ausgereift sein, soll heißen sie bleiben nicht mehr in irgendeiner Ecke hängen usw. Ich kann aber nach wie vor nur schwer glauben das so ein Roboter dieselbe Saugkraft und Gründlichkeit hat wie wenn man es von Hand selbst macht, wenn man einen einigermaßen guten Staubsauger an der Hand hat dauert das ja auch nicht wirklich lange.

    Empfehlen kann ich Vorwerk, wobei die natürlich sehr teuer sind... dafür halten sie aber auch ein Leben lang. (Nur als Beispiel... wir nutzen einen Vorwerk in 2. Generation, also das Teil ist schon gut 25 Jahre alt und schnurrt immernoch einwandfrei)

    (8) 20.07.16 - 17:04

    Also ich finde ja die kleinen Handstaubsauger noch etwas praktischer, da sie einfach noch handlicher und flexibler nutzbar sind. Ich habe mich hier informiert und mich dann für den PD1820L von Black & Decker entschieden: http://akku-staubsauger-test.org/handstaubsauger/

    Der ist quasi ein Zwischending zwischen Bodenstaubsauger und Handstaubsauger mit seinem Schlauch. Für den normalen Schmutz reicht der mehr als aus. Die Saugleistung ist echt top! Für hartnäckigen Dreck in Teppichen oder beispielsweise auch Tierhaare auf dem Sofa nutze ich ohnehin immer den großen Kabelsauger, da das damit einfach schneller und effektiver geht :)

    LG

Top Diskussionen anzeigen