Schwabenhaus Fertighäuser Erfahrungen?

    • (1) 01.09.16 - 17:33

      Hi ihr Lieben #winke

      Ich hoffe ich bin hier richtig und ihr könnt mir helfen?

      Seit langem hat unsere kleine Family schon den Wunsch zu bauen… Nach sehr langem hin und her überlegen, haben wir uns für dazu entschieden, dass es aus verschiedenen Gründen ein Fertighaus werden soll. Unter anderem haben wir bei der Suche nach dem richtigen Anbieter auch Schwabenhaus entdeckt und fanden die Fertighausprogramme klasse!

      Es wäre so im Raum Mannheim, wo auch ein Musterhaus steht, welches wir uns noch ansehen werden.

      Doch ich wollte vorher nochmal nachfragen, ob hier jemand schon Erfahrungen mit Schwabenhaus gemacht (bzgl. Ablauf, Kompetenz etc.) hat oder sogar eins besitzt?

      • Hi punky-monkey , ich denke ich kann dir da weiterhelfen...

        Bei uns lief der Bau mit Schwabenhaus zwar nicht komplett reibungslos, aber am Ende dann doch für alle Beteiligten (Frau und zwei Töchter + Labrador) sehr zufriedenstellend! Heißt in unserem Fall, die Fliesenarbeiten im Badezimmer wurden unsauber ausgeführt. Wobei „unsauber“ es wirklich noch zu gut meint. War nicht Schwabenhaus selbst, sondern ein Subunternehmer von denen.

        Das Problem: Die ganzen Fliesen waren schief verlegt, man hat schon vom Hinsehen Kopfschmerzen bekommen. Unklar, ob der Handwerker sich geschämt hat. Es stünde ihm jedenfalls gut. Die Fliesen zur Wand hin unmöglich zugeschnitten, ästhetisch ein völliger Albtraum, als hätte es ein Anfänger gemacht oder jemand mit zu viel Alkohol im Blut. Hinzu kam dann noch, dass die Fugen zwischen den Fliesen miserabel(st) verfugt waren. Von bester Laune zu „oh nee“ in unter einer Minute. Frau total entnervt.

        Kann sich bestimmt jeder vorstellen, der gerade baut oder gebaut hat: Bei einem Treffen mit unserem Bauleiter vor Ort haben wir uns gemeinsam angeschaut wie der Innenausbau voranschreitet – sah alles ziemlich gut aus... der Dämpfer kam dann im Bad.

        DAS ist echt ein blödes Gefühl, wenn man so etwas plötzlich vorfindet. Gerade im Bad, wo alles blitzt und blinkt. Nunja – der Bauleiter (auch nicht sonderlich begeistert) hat gleich die Fliesenleger angerufen und die Angelegenheit geklärt.

        Schließlich war alles kein Problem (zumindest für uns ;)) und ist ruck, zuck vom Kundendienst bzw. dem Subunternehmer von Schwabenhaus nachgebessert worden.

        Unser Bauleiter hat uns dann auch versichert, dass das nichts extra kosten wird, sondern *selbstverständlich* auf deren Kappe geht. Wie gesagt, ich habe ein bisschen Erfahrung mit Dienstleistung im Handwerk und habe solche Situationen/Reklamationen auch schon weniger reibungslos erlebt. Wirklich gut organisiert das Team. Gerade Bauleiter und Architekt waren auf Zack, ging alles sehr schnell mit dem Bauantrag.

        Und, was ich vorab schon klasse fand: Uns wurden keine ungewollten Komponenten aufgedrängt. Man hat sich ganz genau angehört, was wir wollen und was nicht – und dahingehend beraten und informiert. Positiv fanden wir auch, dass alle beteiligten Firmen Hand in Hand zusammengearbeitet haben. Externe Firmen haben schnell und sauber abgearbeitet, so dass alles zügig voran ging.

        Bis auf die Sache mit den Fliesen – die aber noch VOR Einzug ausgebessert wurde – eine angenehme Erfahrung. Und am Ende konnten wir sogar viel schneller einziehen als geplant, da wir die Eigenleistungen zeitlich aufgrund der sehr guten Verarbeitung des Hauses schnell erledigt hatten. Der Bau ging flott, die Mitarbeiter waren geduldig, freundlich, kompetent, der Preis wie vereinbart.

        Alles in allem top. Bis auf die schiefen Fliesen – aber selbst die sehen jetzt super aus ;)

Top Diskussionen anzeigen