Vermieter steht zum Sonntag plötzlich vor der Tür

    • (1) 02.10.16 - 22:10

      Hallöchen
      mir ist gerade etwas sehr in die Nase gefahren.
      Mein Mann und ich saßen heute zusammen und plötzlich klingelt es an der Tür. Der Vermieter. Ich dachte ich spinne, zum Sonntag.
      Wir haben Ihm den Zutritt verweigert da ich zu meinen Kindern wollte, die gerade aus dem Urlaub mit Oma und Opa zurück kamen und dann zur Spätschicht musste. Er wurde sauer und meinte wir sollten ihm sagen wann er kommen kann, da ich morgen auch arbeiten muss und früh die Kinder da sind, haben wir ihm kommendes Wochenende vorgeschlagen, da könnten die kinder zu meinen eltern kurz. was er aber ablehnte da er von weiterher kommt. Er habe versucht uns anzurufen aber auf dem festnetz war nie ein anruf von ihm und auf meinem handy nur einmal und da musste ich arbeiten und konnte nicht rangehen, den rückruf hab ich dann vergessen. müsste er sich nicht eigentlich schriftlich ankündigen??
      morgen ist feiertag, die kinder sind also zu hause und ich hab spätdienst. nun kommt der morgen vormittag. ist das den rechtens das der einfach so bei uns an der tür klingelt und uns vor die tatsache setzt entweder heute (sonntag) oder morgen (feiertag)???

      genauso verhält es sich auch wenn handwerker kommen, die stehen auch plötzlich in der tür, ohne anmeldung oder terminabsprache. ich hab echt die nase voll, wie soll ich mich nun verhalten???

      • erklär bitte noch kurz, was so schlim daran ist, wenn der vermieter vor der tür seiner eigenen wohnung steht und ein anliegen hat?

        • Ja das würde mich auch interessieren? ;-)

          Ganz einfach weil man vielleicht grad nicht aufgeräumt hat oder was anderes vorhat und es einfach nicht reinpasst. Die letzten vier Wochen hätte hier niemand unangemeldet vor der Tür stehen dürfen weil es einfach nicht gegangen wäre.

          Ich kann es auch nicht leiden wenn einfach jemand bei mir vor der Tür steht und rein will. Und so wie die TE das schreibt scheint er ja nicht der netteste zu sein.

          Meine Vermieter wohnen nebenan und es ist manchmal nicht so einfach sich abzugrenzen. Ich meine die sind nett und alles aber wir haben auch eine "Geschäftsbeziehung" und das macht das ganze etwas schwierig.

          Und unsere Vermieter fragen wann es uns recht ist wenn sie ins Haus wollen. Das finde ich sehr höfflich und das gehört sich auch so. Ich wohne hier, das ist mein zuhause und dafür bezahle ich jeden Monat meine Miete. Was ja auch bedeutet ich bestimme wer in mein Zuhause darf und ja ich bin der Meinung das sowas schriftlich mitgeteilt werden sollte wenn man seine Mieter besuchen möchte. Meine Freundin macht das auch so und die wohnt auch weiter weg. Alle zwei Jahre schaut sie mal in ihrer vermieteten Wohnung vorbei und kündigt sich meist schon Monate vorher an.

        • "erklär bitte noch kurz, was so schlim daran ist, wenn der vermieter vor der tür seiner eigenen wohnung steht und ein anliegen hat?"

          Bedarf das wirklich einer Begründung? An einem Feiertag finde ich das ziemlich unverschämt. Davon abgesehen mag ich für meinen Teil grundsätzlich keinen unangemeldeten Besuch - unabhängig davon, ob es sich um meinen Vermieter oder sonstwen handelt.

          Ein Eigentümer, der uneingeschränkt sein Eigentum betreten möchte, sollte nicht vermieten...das Recht hat er damit nämlich nicht mehr.

      Wenn unsere Vermieter bei uns klingeln, dann haben sie immer einen guten Grund. Meist ist das nach wenigen Minuten erledigt. Da muss ich dann nicht groß mit ihnen diskutieren oder gar streiten, sondern kläre eben schnell die Situation. Wenn es wirklich mal unpassend sein sollte (kam erst einmal vor), dann sage ich es ihnen einfach und sage auch, wann es wieder passt.

      Wenn du an der Tür so aufbrausend warst, wie beim Erstellen deines Beitrages, dann wundert mich auch nicht, dass dein Vermieter sauer reagiert.

      Meine Vermieter wissen, dass sie Handwerkern unsere Nummer geben dürfen, dann ruft der Handwerker selbst an und wir können den Termin ohne Umwege klären.

      • (7) 04.10.16 - 09:04

        >>Wenn unsere Vermieter bei uns klingeln, dann haben sie immer einen guten Grund.<<
        Ich hab das Gefühl, die TE weiß genau, was der Vermieter wollte, ich meine, immerhin will sie extra die Kinder dafür weg bringen...eigenartig...

    Was wollte denn der Vermieter genau?

    Hatte er ein bestimmtes Anliegen oder wollte er "nur mal schauen".

    Warum müssten die Kinder zu deinen Eltern wenn der Vermieter kommt? Geht es um nicht gezahlte Miete, was die Kinder nicht hören sollen? Sonst kann ich mir keinen Grund vorstellen.

    Wenn nicht aufgeräumt ist, ist das peinlich aber dem Vermieter doch eigentlich egal.... Hauptsache die Mietsache ist in Ordnung.

    Natürlich hätte der Vermieter öfter anrufen müssen. Ich kann ihn aber auch verstehen, wenn er von weiter weg ist und grade in der Gegend, dass er es dann halt versucht sein Anliegen an diesem Wochenende "zu erledigen".

    Wenn Handwerker kommen müsstet ihr ja vorher einen "Schaden" gemeldet haben, da kann man dann ja damit rechnen, dass die bald kommen oder kann auch den Vermieter bitten selbst mit den Handwerken sich abzusprechen oder er soll euch sagen welche Firma er beauftragt und ihr ruft dann dort nochmal an wegen Termin. Oder schickt er unangekündigt Handwerker um etwas zu Modernisieren?

    hier würde ich gerne mal den Grund des Besuches bzw. die Seite des Vermieters hören

    Es gibt einen Unterschied zwischen nicht aufgeräumt und nicht aufgeräumt, sodass ich niemanden reinlassen kann.

    Und dass du nicht weißt, warum er vorbeigekommen ist, kann ich auch nicht glauben

    (10) 03.10.16 - 10:04

    Hallo
    Das Wichtigste hast du jetzt gar nicht erwähnt und zwar den Grund für seinen Besuch. Ist das nur ein allgemeiner Kontrollgang oder muss er in ein bestimmtes Zimmer, weil etwas renoviert oder repariert werden muss?

    Da ich nur Vermieter von einer Wohnung bin mache ich sowas auch nicht schriftlich sondern bevorzuge den einfachen Weg eines kurzen Anrufs vorher. Nachvollziehbar ist es vl auch wenn er jetzt weiter weg wohnt, dass er den Besuch vl. spontan verbinden möche, weil er gerade zufällig in der Gegend ist.

    Ich denke der Besuch hat ja einen Grund, von dem ihr dann auch provitiert. Da kann man doch auch dem Vermieter entgegenkommen. Bei Handwerkern macht es natürlich Sinn, wenn die Terminabsprache direkt mit euch geschieht. Aber auch da solltest du natürlich zu einem Termin gewillt sein.

    LG

    (11) 03.10.16 - 10:47

    Dass der Vermieter sonntags auf der Matte steht, geht natürlich gar nicht. #schock

    Einen Termin solltet ihr aber schon anbieten - wann es passt, darüber muss man sich halt einig werden.

    Warum eure Kinder nicht im Haus sein sollen, wenn der Vermieter kommt, verstehe ich aber nicht.

    (12) 03.10.16 - 11:05

    Was wollte er denn?

    (13) 03.10.16 - 11:07

    Hallo,

    Vermieter kündigen in der Regel schriftlich einen Besuch an und damit auch den Grund. Einfach mal so und aus Neugier geht nicht. Zwar hat der Vermieter ein Besichtigungsrecht, aber daran sind auch Bedingungen verbunden:

    https://www.anwalt.de/rechtstipps/wann-hat-der-vermieter-ein-besichtigungsrecht_060015.html

    http://www.berliner-mieterverein.de/recht/infoblaetter/fl164.htm

    LG
    Lana

    • Wenn mein Hausverwalter einfach etwas fragen will, wenn er gerade mal in der Stadt ist, klingelt der auch ohne Anmeldung. Ob ich mit ihm dann auf dem Flur rede oder ihn reinbitte, ist meine Sache.
      Ankündigen muss man nur Besichtigungen oder Maßnahmen.
      Die TE schrieb ja nicht mal, was er überhaupt wollte.
      LG Moni

Du schreibst nicht, was er wollte. Nur irgendwas kurz besprechen oder wollte er die Wohnung besichtigen oder was?
Um z.B. irgendeine Baumaßnahme zu besprechen, wäre es wirklich kein Beinbruch gewesen, ihn kurz reinzubitten.
Nein - dazu muss er sich nicht schriftlich ankündigen, sondern nur zu Besichtigungen.
Irgendwie scheint bei euch ohnehin ein Wurm drin zu sein oder warum rufst Du ihn nicht zurück? Irgendeinen Grund wird er doch haben, euch zu kontaktieren.
Gut, Handwerker einfach vor der Tür mag ich auch nicht, das muss abgesprochen werden - aber warum Du gerade so sauer bist, kann ich nicht nachvollziehen. Sonntag hin oder her - werktags würde es Dir momentan wohl genauso wenig passen ?!?
Auch wenn ihr Miete zahlt, es ist schon noch SEIN Haus......
LG Moni

(16) 03.10.16 - 18:34

Wenn man nichts zu verbergen hat ists doch eigentlich egal wann wer kommt oder?

Hallo,

ich hätte halt gesagt, dass ich weg muss und nur 5 Minuten Zeit habe. Da kann man doch die meisten Sachen klären, mal abgesehen von einer Wohnungsübergabe bei Auszug.

Übrigens kommen hier bei uns (wir sind Eigentümer) die Handwerker auch dann, wenn sie Lust und Zeit haben, Terminabsprachen sind nur Schall und Rauch. Da kann euer Vermieter wahrscheinlich überhaupt nichts dafür.

LG

Unser Vermieter steht selbst an Feiertagen vor der Tür. Sonntage sind da bei ihm nichts ungewöhnliches. :-D Ist doch nichts schlimmes dran, wenn dein Vermieter denn EINMAL am Sonntag vor der Tür steht.

(19) 04.10.16 - 12:06

Hallo,
wenn er von weiterher kommt, kann er vielleicht nur am Wochenende aufgrund von Berufstätigkeit oder was auch immer. Was ist so schlimm daran, dass er am Sonntag klingelt. Wenigstens so höflich kann man sein und fragen, was er genau möchte und dann immer noch entscheiden. Warum kann dein Mann nicht mit dem Vermieter sprechen, wenn du die Kinder holen musst oder zur Arbeit musst? Warum dürfen die Kinder nicht in der Wohnung sein, wenn der Vermieter da ist? Also ehrlich, wenn es meine Wohnung wäre, hätte ich echt Bedenken, an wen ich da vermietet habe. Der Vermieter unserer Geschäftsräume kommt und geht wie er will, stört uns wenig, auch wenn wir uns mit ihm überhaupt nicht verstehen. Aber wir haben absolut nichts zu verbergen.
LG

(20) 04.10.16 - 12:51

Ich verstehe hier einige Antwortennicht,wenn ICH für eine Wohnung miete zahle entscheide immer noch ich wer bei mir unangemeldet vorbei kommen darf und wer nicht.
Wenn es euch egal ist wann wer unangemeldet und auch an Feier und Sonntagen da steht ist das ja eure Sache, aber man muss es nicht tollerieren auch wenn man nix zu verbergen hat. Sonntag will ich meine Ruhe, wer da kommen will muss sich anmelden.

Wenn das auch bei Handwerkern passiert, die ggf. vom VM bestellt sind, dann würde ich in erster Instanz mal prüfen, ob mein VM überhaupt eine korrekte Telenummer von mir hat.

Schon mal gecheckt?

Top Diskussionen anzeigen