Wie wischt ihr?

Hi,

ich hab mal ne Frage an die Putzexperten. Und zwar möchte ich von euch wissen, wie und womit ihr wischt.

Vorweg, ich hab schon lange nicht mehr viel selbst geputzt. Die letzten Jahre hatten wir das "outgesourct" über ein kleine Firma mit mehreren Angestellten, wobei wir ausgemacht hatten, dass eine bestimmt Putzfrau immer dabei sein soll. Wir sind beide berufstätig und bis vor einem Jahr hat mein Mann zumindest an dem Putztag Home Office gemacht, d.h. es war ein Ansprechpartner da (geht durch Jobwechsel nicht mehr). Seit ein paar Monaten ist diese ausgewählte Putzfrau nicht mehr in der Firma beschäftigt und seitdem finde ich, dass die Böden öfter kleben. Wenn ich denn mal ausnahmsweise da war (werden jetzt normalerweies durch die Nachbarin reingelassen) habe ich sie immer aufgefordert nochmal nachzuwischen. Ich hab gedacht, die nehmen einfach zu viel Putzmittel, mittlerweile glaube ich aber eher, dass sie eher zu wenig nehmen und den Dreck mehr verschmieren.

Und ja, ich hab der Chefin jetzt eine lange Email geschrieben über Putzmittel und wie viel und welches etc. Aber irgendwie scheint da gerade der Wurm drin zu sein. Ich müsste mal in Ruhe mit ihr telefonieren, komme nur normalerweise tagsüber nicht dazu. ich arbeite ja, und da kann ich schlecht Privates klären, und wenn ich nicht arbeite, bin ich unterwegs Kinder abholen, einkaufen...

Jedenfalls hab ich in letzter Zeit wieder mehr selbst geputzt, und hab irgendein normales Putzmittel für die Fliesen genommen, und ich wische danach mit klarem Wasser noch mal nach. In den meisten Fällen bin ich mit meinem Ergebnis zufriedener als bei den Putzfrauen, aber im Gäste-WC, fühlt es sich trotzdem irgendwie rau an. Ich bin da jetzt auf Frosch umgestiegen und hab die Hoffnung, dass das mit mehrmaligem Wischen allmählich besser wird.

Also: wischt ihr nochmal nach? Welches Putzmittel verwendet ihr? Welches Wischtuch? Sehr flauschig, lange Strippen? Eher kurz geschoren? Viel Wasser?...

Viele Grüße

Hallo!

Uch wische mit einem Vil....a Wischer und eine Mikrofaser Lappen. Für meinen Laminat benutze ich ganz normalen Laminatreiniger von DM. Für meine Fliesen benutze ich Dan Chlorix. Habe die Erfahrung gemacht, dass es damit am saubersten wird, auch in den Fugen.

Hatte vorher immer das Problem, dass es im der Küche extrem geklebt hat. Seit ich Chlorix benutze ist alles super sauber.

Gruß

Helga

Hallo Helga,

danke für deine Antwort.
und wischst du nach?
Viele Grüße

Sorry, gerade erst gelesen.

Ich wische weder beim Laminat noch bei den Fliesen nach.

Alles super sauber und streifenfrei.

Gruß

Hallo,

ich wische mit einem Vileda Wischmop. Als Putzmittel nehme ich einen ganz normalen Allzweckreiniger für Böden. Was gerade so im Angeobt ist. Damit wische ich Fliesen und Laminat.

Dosieren tue ich eher weniger, als auf der Flasche empfohlen wird.

Einen klebrigen Boden hatte ich noch nie.

Und nochmal klar nachwischen, wer bitte macht denn sowas?

Ich würde mir mal schriftlich geben lassen, welche Putzmittel verwendet werden. Vielleicht haben die auch irgendwann mal ein Mittel genommen, welches sich auf dem Boden festgesetzt hat und nur allmählich wieder runtergeht.

Nachwischen?
Na, ich tue das. Deswegen wollte ich mal hören, ob ich da alleine bin...

du scheinst nicht viel Erfahrung mit Putzen und Haushalt zu haben

wenn ich bei mir noch nachwischen müsste, würde ich ja nie fertig werden

und Nachwischen wird auf den Putzmittelflaschen auch nicht empfohlen, es sein denn, man benutzt das Putzmittel unverdünnt auf kleinen, stark verschmutzten Flächen - ja dann putzt man nach - aber doch nicht den Boden

Hi!

Wie dreckig ist es denn bei Euch wenn der verschmierte Dreck kleben soll??? Ich glaube da auch eher an zuviel Putzmittel, das kann kleben.

Bei uns wird eher "öko" geputz (Chlorix o.ä. ist echt unnötig). Für alles außer dem Spezialboden meines Sohnes nehmen wir nen kleinen Spritzer Lavendelreiniger von Frosch und sehr warmes Wasser (trocknet schneller). Mit klarem Wasser putze ich NICHT nach, vollkommen unnötig. Je nach Bodenbelag empfiehlt sich ein Spezialreiniger.
Putzwerkzeug http://onlineshop.real.de/Wischtuchpresse-Set-Profi-Compact/0250841001001?adword=onlineshop/google/sales/PLA-S&adword=onlineshop/google/sales/02_Haus-und-Garten/(DE:SAD)_Haushalt/&gclid=CPnKwoK0lNACFUE_Gwod2PsDtg
Sind das im Gäste-WC andere Fliesen? Bei Klebe- und Fettfilm eignet sich Orangenreiniger (Konzentrat), aber nicht als Dauerlösung, da es die Oberfläche angreifen kann und auch nicht so super für die Gesundheit ist.

Dabei fällt mir ein, die Bäder müßten geputzt werden bevor der Rest der Familie heim kommt #schwitz das mach ich jetzt mal ganz brav.

Wechselnde Putzfrauen im Privathaushalt fände ich auch nicht gut, das ist ja eh ein teuerer Spaß, oder?

Viel Erfolg,
Hermiene

verschmierter Dreck - naja, zB Fettspritzer vom Herd auf dem Boden oder Zahnpasta ...

teurer Spaß? Oh ja: 18, 60 netto die Stunde, also > 20€ brutto; 4-5 Stunden die Woche (+ Anfahrt + Putzmittel) - 300-400€ im Monat - dafür will ich eigentlich zufrieden sein

Wie gesagt, ich arbeite selbst; und die freie Zeit, die ich habe, will ich eigentlich lieber mit meinen Kindern verbringen...

Viele Grüße

Ach so , und nein, es sind keine anderen Fliesen - alles Feinstein. Ich dachte nur, dass es da vielleicht anders ist, weil da vielleicht mehr Wasser verspritzt wird und in der Küche vielleicht mehr Fett. Auf der anderen Seite setzen die Kinder mitunter beim Baden das Bad etwas unter Wasser.

weitere 2 Kommentare laden

Hi, saugen die vor dem Putzen erstmal? Grüße vom katzenfutter

soweit ich weiß, schon; mache ich auch.

Und ich werde mir jetzt einen Roboter zulegen - hab festgestellt, dass ich da hinterherhinke :-)

Äh, ja nee, is klar, den braucht man auch UNBEDINGT. Also wirklich, einmal am Tag kurz durchsaugen dauert vielleicht 10 Minuten, ich wische einmal pro Woche (allerdings "auf allen Vieren" - finde ich ich schneller und gründlicher) und dann ist der Drops auch gelutscht - wenn nötig halt auch mal zwischendurch... ohne Nachwischen... einfach mit nem Allzweckreiniger und möglichst nicht zuviel - sonst klebt der Boden.
Zieht ihr zuhause die Schuhe aus? Ist bei uns Pflicht und daher ist abgesehen von den normalen Krümeln etc. der Boden auch nicht wirklich dreckig. Nur das Parkett wische ich mit zwei Eimern, also einer mit der Parkett-Seife und einer mit klarem Wasser zum Auswaschen.
LG Sabine

Hallo!

Ich habe seit September den Dampfreinigerbesen von Vileda und möchte gar nichts anderes mehr!
Den Dampf kann man regulieren und der Besen ist in 15 Sekunden einsatzbereit!

Meine Fußböden fühlen sich seitdem viel sauberer an.

Übrigens wischt man mit einem Microfasertuch, welches an dem Besen befestigt wird, über den Boden. Die nehmen alles auf. Ist echt prima.

Die Vorarbeit ist dieselbe geblieben: gründlich saugen und die Ecken und schwer erreichbaren Stellen wische ich per Hand vor. Mit kaltem Wasser und Frosch Lavendelreiniger. Damit habe ich vorher auch immer gewischt. Nehme da auch ein Microfasertuch.

LG, Marie #blume

Nur noch mit dem Aquatrio Pro von Philips.
Als Putzmittel nehme ich meistens Ajax. Und davon auch nicht viel, denn sonst klebt es tatsächlich.

Hallo,

ich putze nur noch mit dem Kärcher Dampfreiniger. Nur mit Wasserdampf - also völlig ohne irgendwelche Putzmittel. Damit wird alles wirklich mit einem Wisch richtig sauber, es klebt nix, es riecht danach wunderbar nach nichts und nicht nach Putzmittel, weder auf drei Sorten Fliesen sowie Parkett oder Laminat hatte ich je irgendwelche Schlieren. Das Ding ist echt Gold wert #pro

Liebe Grüße
Ina

Hallo,
unsere Putfrau kommt von einem Reinigungsunternehmen und wir haben das gleiche Problem.
Ich denke, dass sie vor dem Wischen nicht saugt oder kehrt sondern alles zusammen wischt.
Ich habe ihr schon öfter gesagt, sie sollte mal mehr Reinigungsmittel nehmen. Bei der vorherigen Putzfrau hat das Haus schon nach "sauber" gerochen. Jetzt muss ich oft erst in den Mülleimer schauen ob sie da war.
Die Böden sind klebrig und stumpf die in den Bädern haben schwarze Fliesen und sind nach ihrem Auftritt grau.
Ich vermute getreu dem Motto: " Mit einem halben Eimer Wasser wischt sie das ganze Haus und was davon noch übrig bleibt, da kocht sie Kaffee draus".

Echt grausig sowas und ich durfte es auch erleben. Obwohl ich unsere Putzfrau mehrmals darum gebeten habe, immer saugen vorm wischen, hat sie nicht gemacht. Es sind viele Brösel und Wollmäuse am Rand geblieben und der Boden war matt. Jetzt putze ich lieber selber.

Ich habe im ganzen Haus Steinboden. In Küche und Bädern Fliesen. Ich benutze ein Allround Putzmittel das desinfiziert und ich mag den Geruch (ist kein Chlor).
Davon mach ich nen Schuss in nen Einer mit Wasser. Dann riecht das schon sehr ausgeprägt.

Ich wische nur nach dem Saugen/ Kehren.
Und ich nehme nen ganz schlichten Stab mit nem Würmchenwischtuch. Mit dem komm ich am besten klar. Hatte vorher immer Schwammwischer, aber finde die nehmen Dreck nich gut auf sondern verteilen.

Hallo,

also ich wische schon seit ca. einem Jahr mit einem Dampfreiniger. Ist wirklich klasse so ein Teil. Es geht schnell ist bequem und das Ergebnis könnte besser nicht sein. Wenn du magst schau doch mal hier (http://dampfreiniger-testportal.de) vorbei, da ist das alles nochmal ein bischen ausführlicher ;-)

hi,

ich behaupte nicht dass ich ein putzexperte bin - sage aber trotzdem mit was ich putze

also mein mann ist auf dem ökotripp deshalb putze ich meistens mit schmierseife und natron - das macht schon ziemlich sauber (warmes wasser verwenden) und da klebt nix. man darf allerdings nicht zuviel natron nehmen sonst gibt es weisse schlieren.

wenn es mich dann überkommt dass ich das nicht mehr rieche mag nehme ich meinen heissgeliebten der general.

zum putzen nutze ich zwei gegenstände wegen unterschiedlicher bedürfnisse - grossflächig, fliesen mit wischmat (so ne flaches teil wo man matten einspannt) und kleine eckige flächen mit wischmop - so nen wuschel mit fransen.

beim putztrupp kann sein dass die lappen alt und dreckig sind.hab ich bei uns in der arbeit mal gesehen, so alte dreckige putzlappen hab ich schon lange nicht gesehen.da bekommt man nix sauber...

ich wische nix nach - keine zeit dafür, pro raum (grosser raum) neuer eimer, neues mittel, neue matte und da hat noch nie was geklebt

liebe grüsse
pudeline

Ich arbeite seit einem halben Jahr in einem Unternehmen welches mich als Haushaltshilfe in privaten Haushalten oder auch in Büros einsetzt. In meinem Arbeitsvertrag ist das so geregelt das ich mit dem putze was mir die Kunden zur Verfügung stellen und generell Frage ich immer genau nach wie sie was gemacht haben wollen. Dadurch habe ich nun etliche Systeme sowie Putzmittel probiert.

Generell sollte vorher Staub gesaugt werden (vorher Staub wischen (am besten feucht) lassen ????) und schwer zugängliche stellen sollten zuerst mit der Hand gemacht werden. Ausserdem reicht ein Wischeimer nicht für eine ganze Wohnung oder gar ein Haus. Je nach Größe sollte das gewechselt werden. Ich wische am liebsten ganz traditionell mit einem Schrubber und Lappen. Dazu habe ich verschieden Lappen für Fliesen (da nehme ich meist so ganz einfache ) und ein mikrofaserlappen für das Laminat. Beim Mitteln heisst es bei mir :weniger ist mehr, denn nimmt man zuviel hat man Schlieren oder der Boden klebt. Ein Haus oder eine Wohnung soll sauber riechen und nicht nach Reinigungsmittel. Nach wischen tue ich nie das ist m.E. auch nicht nötig, wenn man gründlich arbeitet.

Ich würde die Chefin mal fragen welches Reinigungsmittel genutzt wird. Denn es gibt Reinigungsmittel die nur ihre tatsächliche Wirkung in Verbindung mit kaltem Wasser entfalten. Da warmes Wasser Viel angenehmer ist machen das einige Damen gerne, bringt aber nicht das wünschte Ergebnis. Mehr Reinigungsmittel nehmen,Bitte nicht! Wenn ein Schmierfilm auf dem Boden entstanden ist, wäre es ratsam das Reinigungsmittel erst einmal weg zu lassen um den Schmierfilm los zu werden. Zudem kommt es stark auf die Wischmöppe an. Reinigungs Firmen sollten über verschiedene möppe verfügen. Da man für verschiedene Oberflächen auch verschiedene Wischer nimmt. Je nach Beschaffenheit des Bodens. Könnte es vielleicht sein das sie Sanitärreiniger fürs wischen verwendet. Bei einigen Reinigungsmitteln ist der Säuregehalt zu hoch das kann dem Boden ebenfalls Rau und unansehnlich machen.

Liebe grüße