Fensterlüfter z.b. RegelAir

    • (1) 01.12.16 - 21:30

      Hallo,

      hat von euch jemand Erfahrung mit sogenannten Fensterfalzlüfter?
      Wir haben letzes Jahr in unserem Haus Bj. 1980 neue Fenster bekommen und jetzt in 2 Räumen leichte Schimmelbildung. Ich lüfte zwar täglich mehrmals aber auch das löst unser Problem nicht.

      Jetzt hat uns die Fensterfirma dieses Lüftungskonzept empfohlen. Ich bin mir nicht sicher was ich davon halten soll? Wird ja ein Teil von der Dichtung weggenommen und durch diese Lüfter ersetzt.

      Hat das jemand bei sich zu Hause eingebaut und kann mir Erfahrungswerte berichten?

      Vielen Dank

      kathyb
      #winke

      • (2) 01.12.16 - 23:25

        Meinst du so ein "Gitter" oben ins Fenster rein? Das haben meine Eltern, da sie ein Haus am Meer haben und ihnen sonst alles weggeschimmelt ist, wenn sie länger als 6 Monate nicht da waren. Seitdem schimmelt nix mehr.

        • (3) 02.12.16 - 18:38

          Ja so wie ich das verstanden habe kommt das seitzlich an die Fensterrahmen. So das immer ein wenig Luft durch kann.
          Vielen Dank für deine Antwort

          • (4) 03.12.16 - 18:54

            Also dieses Ding ist bei meinen Eltern schon sicher 10 Jahre verbaut und die hatten nie wieder Schimmel. Und das, obwohl sie den ganzen Winter über weg sind.

      Die neuen Fenster hättest Du Dir so sparen können. Fenster bei relativ alten Gebäuden erneuern, ohne die Gebäudehülle dementsprechend durch Dämmung anzupassen ist nie sinnvoll. Das resultiert in 90% der Fälle im Schimmel und diesen unsinnigen Fensterzwangsbelüftern...

        • Warum sollte das nicht weiterhelfen. Sie kann weiter am Symptom basteln, aber die Ursache zu beheben ist langfristig irgendwie zielführender, oder nicht?

          Im Grunde kann man die Fensterlüfter auch weglassen, und das Fenster dauerhaft auf Kipp Stellung bringen... Genauso sinnvoll wie wir alle wissen (sollten)

      Aha und was macht man dann wenn die Fenster kaputt sind und man die Außenhülle nicht isolieren will (weil man es sich nicht leisten kann oder es vielleicht auch gar nicht sinnvoll ist?)?
      Folie reinhängen?

      "Neue Fenster" kann ja von Einfachverglasung bis Passivhausqualität alles heißen und nachdem sie nur in 2 Räumen Probleme hat scheint sie das schon richtig gewählt zu haben, Häuser aus dem BJ sind nun mal energetisch und schimmeltechnische Zicken.

      LG
      Pikku

(9) 03.12.16 - 13:13

Moin,

kommt ein bisschen darauf an, wir haben das Problem in einem Raum mit etwas höherer Raumtemperatur hinbekommen (ungeheiztes Schlafzimmer wird halt jetzt etwas beheizt) und im Bad hat das Dichtung entfernen geholfen.

Mit dem Gitter hebt man halt einen Teil des Energiegewinnes wieder auf. Wollt Ihr das Haus weiter sanieren? Dann würde ich einen Energieberater dazu ziehen vielleicht gibt es noch eine andere Lösung. Schimmel ist dummerweise recht komplex, kann sein dass sich das Problem nur verlagert :-(

Lg
Pikku

(10) 05.12.16 - 09:51

Hallo,

habt Ihr jetzt bei der gleichen Fensterfirma angefragt, die die Fenster eingebaut haben? Normalerweise hätten sie Euch schon mit dem Angebot darauf hinweisen müssen, daß eine Lüftungsvariante enhalten sein muss. Normalerweise reicht ja schon ein Spaltlüfter im Fenster, das geht aber nachträglich nicht. Regelair ist da schon kostenintensiver, aber sinnvoll auch.

LG

Top Diskussionen anzeigen