Nebenkostenabrechnung

    • (1) 07.12.16 - 15:58

      Hallo!

      Ich habe eine Frage zur Nebenkostenabrechnung. Vielleicht könnt Ihr mir helfen....

      Ich habe heute eine Nebenkostenabrechnung von meinem ehemaligen Vermieter für das Jahr 2014 bekommen (ich habe in der Wohnung bis Herbst 2015 gewohnt).

      Im Jahr 2015 wurde mir im Dezember mitgeteilt, man könne für das Jahr 2014 noch keine Rechnung erstellen, da die Ablesefirma, die die Zählerstände abgelesen hat, noch keine korrekte Abrechnung vorgelegt hat (es ging um die Wasser- und Heizkosten). Dann habe ich Anfang 2015 eine Abrechnung bekommen, die diese Kosten (Wasser- und Heizkosten) nicht beinhaltete. Also diese beiden Posten wurden außen vor gelassen. Lt. dieser Abrechnung sollte ich in etwa 100,00 EUR nachzahlen. Die Vermieterin teilte mir daraufhin mit, ich soll diesen Betrag noch nicht zahlen. Wir würden erstmal abwarten, bis die Abrechnung für die Wasser- u. Heizkosten vorliegen.
      So, und nun bekomme ich heute die Abrechnung. Ich soll in etwa 300,00 EUR nachzahlen.

      Meine Frage: Grundsätzlich gilt ja: Abrechnung für 2014 bis 31.12.2015. Dieses Datum ist ja nun schon lange verstrichen.
      Aber: Es ist ja scheinbar nicht die Schuld des Vermieters, dass er so spät abrechnen konnte....

      Meine Frage: Muss ich zahlen oder nicht?

      LG
      melli

      • Lass dir von der Vermieterin Unterlagen zeigen, aus denen expliziert das Datum der Abrechnung der Ablesefirma hervorgeht. Nur dann kannst du erkennen, wann die Abrechnung tatsächlich erstellt wurde. Sollte das noch in 2015 gewesen sein, dann ersparst du dir die Nachzahlung der Heiz- und Wasserkosten.

        Es kann mal passieren, dass der Vermieter die Verzögerung nicht verschuldet, aber der Zeitraum erscheint mir doch sehr lang.

            • ... ich antworte mal...weil unter Umständen die komplette Abrechnung fehlerhaft sein könnte, wenn diese schon viel zu spät gemacht wird, also so viel nach der Frist? Sorry, aber da würde ich auch nicht mehr zahlen, immerhin sind diese Fristen gesetzlich festgelegt.

      >>http://www.nebenkostenabrechnung.com/nebenkostenabrechnung-fristen/<<;
      schau mal in den Link, da steht weiter unten etwas dazu. Der Vermieter hat, meiner Meinung nach, die Frist verpasst und Du bist aus dem Schneider und musst nicht mehr zahlen.

      LG

    Ich würde es ehrlich gesagt differrenzieren.

    Was heißt die Abrechnungsfirma hat keine korrekte Abrechnung vorgelegt. Sie haben abgerechnet und der Vermieter lag seitdem mit ihnen im Clinch bis es jetzt endlich "richtig" ist.

    Ich denke dann könnte es schon sein, dass du zahlen musst.

    Wenn die Firma nur so lange rumgebummelt hat, dann hätte dein Vermieter denen mehr Druck machen müssen - du musst nichts mehr zahlen.

    Bwz. die 100 Euro die du ja schon lange weißt schon. aber den Rest nicht.

    Danke für Eure Antworten.

    Ja, so lange nach der Frist kam es mir auch komisch vor.

    Unabhängig von der verspäteten Abrechnung hat sich raus gestellt, dass tatsächlich falsch abgerechnet wurde. Die Vermieterin hat gar nicht die komplett gezahlten Vorschüsse berücksichtigt. Ich bekomme sogar noch Geld zurück#pro

    • An deiner Stelle würde ich mir den Nachweis erbringen lassen, dass die Abrechnung erst jetzt vorlag. Und dann kannst du dich auch noch an den Mieterbund o.Ä. wenden. Zahlen würde ich erst, wenn der Sachverhalt geklärt ist. Kannst auch schon mal den ganzen Schriftverkehr raussuchen.

Top Diskussionen anzeigen