Welche Lösung Vorhänge/Gardinen?

    • (1) 11.02.17 - 15:15

      Hallo,

      da ich hier immer richtig gute Tipps bekomme, wieder mal eine Frage, mit Dank vorab an alle, die antworten.

      Meine Tochter hat ein großes Fenster in ihrem Zimmer, darunter befindet sich der Heizkörper. Bisher hat sie Plisseerollos an den Fenstern, die allerdings den ganzen Tag komplett aufgezogen sind, damit vom (höheren) Haus gegenüber keiner reingucken kann. Ich hatte mich damals für diese Lösung entschieden weil ich dachte es würde reichen, nur einen Teil des Fensters mit dem Rollo abzudecken, sie macht es halt komplett zu und hat somit nur Licht, aber keine Aussicht...

      Jetzt hatten wir uns überlegt mit Gardinen und Vorhängen zu arbeiten, also mit einer doppelläufigen Gardinenstange und halbtransparenten weißen Gardinen für tagsüber, die dann immer vor dem Fenster sind, und abends dann die Übergardinen drüber - blickdichte.

      Dazu habe ich jetzt mehre Fragen:

      1. wegen des Heizkörpers bietet es sich eigentlich an, kurze (also bis zum Fensterbrett) Gardinen zu nehmen, damit die Heizleistung nicht behindert wird (wird sie das überhaupt bei so dünnen Gardinen?) Können die Übergardinen dann trotzdem lang sein (Schals) oder sieht das doof aus? Andererseits ist ja so ein Heizkörper auch keine Augenweide, von daher finde ich lange Gardinen eh besser, sind allerdings dann schmutzanfälliger...

      2. ich lese immer blickdicht, transparent, halbtransparent. Was blickdicht ist ist mir klar, aber welche Art von Vorhang kann man nehmen, damit möglichst viel Licht tagsüber reinkommt, man von außen tagsüber aber nicht ins Zimmer schauen kann - reicht da halbtransparent oder würde auch transparent gehen? Das Haus von dem aus man reinschauen kann ist auf der anderen Straßenseite...

      3. Letzte Frage - bezüglich der blickdichten Übergardinen: gemustert oder uni? Ich finde gemusterte Vorhänge sehr hübsch, sie auch - aber - das kann auch schnell unruhig wirken. Besonders in einem Raum, der zwar groß, aber selten richtig aufgeräumt ist.... Also lieber uni? Und wenn uni - welche Farbe? Die Wände sind fliederfarben und weiß und das ist auch die vorherrschende Farbkombi.

      Ich bin total dankbar für Input!

      Hallo,

      Ich kann dir jetzt nur von unserem Wohnzimmer berichten, allerdings haben wir dort bodentiefe Fenster.

      Ich habe dort eine doppelte gardinen Stange, auf der hinteren sind einfach diese weißen Schals (ich kann dir aber nicht sagen, ob die transparent oder halbtransparent sind).das waren die günstigen Schals von Bon prix. Es kommt Licht ins zimmer, man kann sie aufziehen wenn man möchte. Auf der zweiten Stange haben wir verdunklungsschals von ikea, die man bei Bedarf auch zuziehen kann.

      Ich persönlich würde beide Schals bis zur Fensterbank lassen, nicht länger, aber das ist glaub ich Geschmackssache. Ich denke, dass es fürs heizen besser ist, wenn die Heizung frei ist.

      Gruß, kleinekecki

Top Diskussionen anzeigen