1,55 m Türrahmen wie schließen

    • (1) 12.02.17 - 22:08

      Hallo, zwischen 2 Zimmern ist ein 1,55 m breiter Türrahmen ohne Tür. Diesen wollen wir schließen. Nur wie?
      -Zarge raus, zumauern?
      -2 Schränke (1 von jeder Seite) an die Wand stellen - wie sieht es da mit Schallschutz aus (1 Kinderzimmer, 1 Büro)?
      -Schwebetür(en) - Schallschutz?
      Würdet ihr die Zarge drinlassen oder rausnehmen?
      Wir gehen davon aus, dass wir den Durchbruch nicht mehr brauchen.
      VG

      • Da Ihr über Zumauern nachdenkt, gehe ich von Eigentum aus. Das ist aber mit Sicherheit die aufwändigste Lösung. Die Frage, die Ihr Euch stellen solltet, ist: "Sind Szenarien in der Zukunft denkbar, in denen wir den Durchgang wieder öffnen wollen?" Je nachdem, wie wahrscheinlich das ist, würde ich die Zarge rausnehmen oder nicht, und dann mit Trockenbau und geeigneter Dämmung arbeiten. Wenn die Zarge drin bleibt, sieht das natürlich bescheiden aus, also wäre das der ideale Stellplatz für Schränke. nehmt Ihr die Zarge mit raus, müsst Ihr wahrscheinlich eh aufwändig anarbeiten, oder gleich die ganze Wand tapezieren.

        Schränke von beiden Seiten davorstellen ist aus Schallschutzsicht vermutlich eine brauchbare, wenn auch wenig elegante Lösung. Wie nötig braucht Ihr denn den Schallschutz?

        • Hallo, naja, ein Zimmer ist ein Kinderzimmer für eine 10Jährige, das andere ist Büro-/Gäste(selten)-/Rückzugszimmer für uns. Die 10Jährige soll ja schon ihre Privatsphäre haben, sie hört gerne laut Musik.
          Wir widerum würden auch mal abends den TV dort laufen lassen, wenn sie schon schläft. Ich bin unentschlossen. Schallschutz muss wohl her...
          VG

      Hallo,

      wir haben das so gelöst: Von einer Seite (in unserem Fall Büro) die Tür geschlossen (ohne Griff), davor steht ein Aktenschrank. Von der anderen Seite (Kinderzimmer) Styropordämmung rein. Auf diese dann ein passendes Holzbrett mit Montagekleber geklebt (auch an den Rändern). So entstand eine ebene Fläche. Rund um das Brett haben wir dann eine Rissbrücke geklebt und darüber tapziert. Man sieht überhaupt nicht, dass da vorher eine Tür war, könnte es aber jederzeit rückgängig machen. Die Dämmung ist super, da hört man echt kaum was.

      Könnte man natürlich auch von beiden Seiten so machen, war aber bei uns nicht nötig, da der Schrank da eh hin muss ;-)

      LG
      Ina

Top Diskussionen anzeigen