Einfach nur genervt

    • (1) 19.03.17 - 22:10

      Hey ihr lieben ich habe eine Frage an euch.. mein Ehemann und ich wohnen seit Januar 2015 zur Miete in einer 2 Zimmer Wohnung.. bisher hatten wir keine Probleme weder mit dem Vermieter noch mit der Wohnung selbst .. bis vor 1 Monat.. Da hatten sich die Fugen von der Badewanne gelöst .. ?ch habe davon meinem Vermieter berichtet er hat jemanden vorbei geschickt und hat das auch bezahlt.. Jetzt seit 1 Woche ist es so das wir überall in der Wohnung ein Geräusch hören .. das Geräusch kommt aus den Wänden es ist wie ein rauschen und zugleich ein wassergeräusch .. ich habe meinen Vermieter davon berichtet der war total genervt hat gemeint ich soll bei der Verwaltung anrufen dies tat ich auch der Herr machte sich lustig das ich davon Kopfschmerzen bekomme er habe ja Tinitus .. Am Dienstag kommt jemand der sich mit solchen Sachen auskennt.. meine frage an euch wer muss diesen fachmann bezahlen ? Ich bin wirklich total schlaflos seit 1 Woche.. das Geräusch belastet mich total .. es ist einfach nur nervig ..

      • Wenn du ein Wasserrauschen in der Wand hörst dann würde ich als erstes auf Rohrbruch tippen.
        Hast du mal Nachbarn/Unter oder Obermieter gefragt ob sie das auch hören?

        Wenn da ein Schaden ist wird der Vermieter dafür aufkommen müssen.

        Hallo,

        wer hat den den Fachmann beauftragt? Im Grunde zahlt man die Musik, die man bestellt hat.

        Ausnahme wäre , wenn Vermieter/Hausverwaltung nicht reagieren, ein Notfall vorliegt oder die Frist einer vorab schriftlich eingereichten Mängelanzeige verstrichen ist.

        Wenn man sich mit dem Vermieter gut versteht, kann man das telefonisch regeln.

        Gerade bei Hausverwaltungen empfiehlt es sich, alles schriftlich und auch nachweislich zu erledigen.

        Wenn das Geräusch offensichtlich ist, sollte der Fachmann das ja erkennen und dann ist die Kostenfrage ja ziemlich eindeutig.

        Ich bin ein Nasenmensch....ich habe mal gesagt, das es nach frischen, nun ja nassem Beton riecht. Da wurde auch gelacht. War selbstredend später ein unnötig teurer Wasserschaden

        LG

        Also normalerweise muss der zahlen der auch den Auftrag dafür erteilt hat. Ich würde bei so einem Geräusch auch auf einen Wasserschaden tippen, aber normalerweise müsste das dann noch jemand anderen in dem Haus aufgefallen sein. So ein Wasserschaden bleibt ja doch nicht lange unentdeckt.

        • vielleicht einfach mal bei nachbarn nachfragen ob die auch was gehört haben und dann zusammen zum vermieter oder zur verwaltung. kann doch nicht sein das alle immer nur genervt sind und niemand sich dem problem wirklich annehmen will. zuhause sollte man entspannen können und nicht von geräuschen in den wänden verfolgt werden!

      könnte ein Wasserschaden sein

      evtl. beim Mieterschutzbund nachfragen.
      auch wegen Folgekosten und so

      - ihr hört es, meldet es, aber es wird nichts getan - aber es fällt unter akut
      - ihr hört es, meldet es und beauftragt jemanden und es ist doch kein Wasserschaden

      da mal nachfragen und Verwaltung schriftlich informieren

      selbst Nachbarn fragen
      Mieter unter euch
      im Keller mal schauen
      dokumentieren, WANN ihr die Geräusche hört. (klar, wenn ihr nicht da seid, geht das nicht, aber dann wenn ihr da seid) ... wann wo wie, in welcher Lautstärke ... permanent oder vereinzelt

      manchmal zeigt sich Wasser nur dann, wenn jemand drüber duscht. Also nur dann oder kurz danach. Undichte Rohre lassen es dann durchsickern.

      evtl. mal Freunde fragen, Besuch wenn da ist, ob die auch was hören.

      Je nachdem wo der Wasserschaden ist, merkt man es nicht sofort, aber schimmeln kann es trotzdem.

      Alles dokumentieren
      Mieterschutzbund fragen wegen der Kosten
      evtl. mal bei einem Sanitärbetrieb anrufen und fragen. Natürlich können die telefonisch keine Ursache finden. Hin und wieder können sie aber die Dringlichkeit einschätzen.

      Wenn es wirklich ein Wasserschaden ist, kann das manchmal auch die Versicherung übernehmen. Allerdings dann, wenn nichts verschleppt wurde. Einschließlich Gutachter (jedenfalls ohne Miete)

      Gehe beim Informieren aber nicht auf deinen Tinnitus ein (heißt sonst, ach die hört das ja eh dauernd), sondern wirklich wann wie oft und dass es SEHR nach Wasser klingt und sich eben schon mal die Fugen gelöst haben.

      Einen Rohrbruch merkt man recht schnell
      ein leckes Rohr manchmal erst mit der Zeit, wenn sich die Folgen nach und nach auftun...

Top Diskussionen anzeigen