Garage

    • (1) 28.03.17 - 14:05

      Hallo an Alle,

      ich habe ein großes Problem mit meiner Vermieterin.
      Wir wohnen zusammen in einem Zweifamilienhaus und jeder hat eine Garage.
      Ich habe die Garage zusammen mit der Wohnung gemietet.
      Meist parke ich mein Auto davor, da die Garage sehr eng ist.
      Auch die Einfahrt ist sehr schwierig, da direkt daneben Hecke und Bepflanzung ist und ich auch nicht gerade reinfahren kann sondern da auch noch eine Ecke ist mit einer Steinkante.
      Nun stellt die Vermieterin einfach ihre Sachen rein, ohne zu fragen.
      Die Begründung ist, dass ich schließlich mein Auto sowieso nicht reinstellen würde.
      Unsere Fahrräder und Autoreifen sind drin.
      Außerdem auch die Mülltonnen, deswegen hat sie auch einen Schlüssel.
      Letztens hat dann auch noch ihr Freund sein Auto reingestellt.
      Ich habe ihr gesagt, dass das so nicht geht, da ich schließlich dafür bezahle.
      Es interessiert sie aber nicht.
      Kann ich die Garagenmiete einbehalten ?
      Meine Sachen könnte ich woanders abstellen.
      Ich weiss einfach keine andere Lösung, da sie nicht reagiert.
      Gekündigt habe ich schon, nur sehe ich nicht ein, die Miete für eine Garage zu zahlen,
      die sie einfach mitbenutzt.
      Was meint ihr dazu ?

      • (2) 28.03.17 - 17:49

        Wende dich am besten an den Mieter(Schutz)Verein.
        Wenn du noch nicht Mitglied bist, erkundige dich dort erstmal darüber wobei die dir helfen und so.

        Ganz wichtig (hatte ich leider nicht bedacht) die helfen dir nur dann im Rahmen der Mitgliedschaft,wenn es um Streitigkeiten Mieter/Vermieter u.Ä.geht. nicht bei Streit unter Mietern...
        Aber das fällt in deinem beschriebenen Fall ja in deren Mitwirkungsbereich.
        Alles gute!

        (3) 29.03.17 - 08:30

        Guten Morgen,

        setze eine Frist bis wann Deine Vermieterin ihre Sachen aus der von Dir gemieteten Garage zu entfernen hat. In dieses Schreiben würde ich gleich mitteilen, dass bei nicht räumen ab diesem Zeitpunkt die Miete für die Garage einbehalten wird.

        Alternativ stell Deine Sachen so rein, dass zumindest kein PKW dort mehr parken kann und kürze die Garagenmiete um die Fläche, die sie nutzt...aber auch erst nach schriftlicher Fristsetzung.

        Ich wünsche Dir eine stressfreie Lösung!

        Viele Grüße

        Fahima

        Wenn Du der Vermieterin wegen der Garage schreibst, übergebe Ihr den Brief unter Zeugen oder schreib per Einschreiben mit Rückschein.
        Da die Garage zu Deiner Mietsache gehört, darf sie sie eigentlich nicht ohne Deine Zustimmung betreten. Ist ja auch ein Risiko dabei, wenn eines Deiner Fahrzeuge oder Dinge beschädigt wird. Dann gehts doch darum, wer war es.
        Allerdings ist es blöd, dass die Mülltonnen drin stehen, das muß doch irgendwie im Mietvertrag festgehalten sein, wie das geregelt ist, mit dem Rausstellen oder Abfall reinwerfen o.ä.
        Ich würde ihre Sachen vor ihre Haustür stellen, ich halte es für eine Unverschämtheit, einfach einen Raum, den ich vermietet habe, in irgendeiner Weise zu nutzen.
        Allerdings mußt Du Dir genau den Mietvertrag ansehen, da muß ja geregelt sein, wie mit dem Abfall zu verfahren ist. Genau das, was da an Fremdnutzung zugelassen wird, würde ich akzeptieren, sonst nichts.
        Es ist Dir aber sicher klar, dass es Ärger mit der Vermieterin geben wird. Wäre mir egal.

        Gruß Bernd

        • Vielen Dank für die Tipps.
          Leider ist es bei uns ein größeres Problem, da die Vermieterin wahrscheinlich psychisch krank ist.
          Es läuft ein Betreuungsverfahren, was aber dauert.
          Sie war auch einfach in meiner Wohnung, so dass ich das Türschloss austauschen musste.
          Nun werde ich verbal angegriffen, beschimpft und beleidigt.
          Ich war dann bei der Polizei, weil ich am Ende war mit meinen Nerven.
          Es wird also sinnlos sein, ihr irgendeine Frist zu setzen.
          Sie will mich sowieso verklagen.

      Ich würde das Schloss einfach austauschen! Die Mülltonnen vorher raus stellen.

    • Wenn du wegen der Vermieterin schon nervlich fertig bist, wäre es vielleicht am. sinnvollsten eine neue bleibe zu suchen?

      In deinem Fall würde ich keine Gespräche mehr führen. Müll Tonnen raus, schloss austauschen.

    Mietanteil für die Garage einbehalten, eigene Sachen schnellstmöglich raus räumen.

    Da sie Dich ....bzw. Deine Einwände so "nett" ignoriert, ist Geld immer der beste Ansatz um solche Leute zum reden zu bewegen. Setze sie aber schriftlich darüber in Kenntnis.

    Wenn Du eine Räumlichkeit gemietet hast, ist es egal was Du darin tust der nicht tust.....Deine Vermieterin kann nicht einfach den Platz für sich selbst beanspruchen.

    Übrigens bist Du zur fristlosen Kündigung berechtigt, solltest Du das in Anspruch nehmen wollen, da Du ja eh (bald) am umziehen bist:

    Auszug aus einem Urteil:

    "Betritt der Vermieter ohne Zustimmung des Mieters mit einem eigenen Schlüssel die Mieträume, ist der Mieter zur fristlosen Kündigung des Mietvertrags berechtigt (OLG Celle, Beschluss v. 5.10.2006, 13 U 182/06)."

    Eine angemietete Keller- oder Garagenfläche zählt hier ebenfalls dazu !

Top Diskussionen anzeigen