Kinderwagen vor Diebstahl schützen

    • (1) 30.03.17 - 09:44

      Hi ihr Lieben,

      ich bräuchte mal eure Tipps. Es geht darum, dass ich meinen Kinderwagen nicht immer mit in die Wohnung nehmen kann und ihn ab und an im Hausflur stehen lassen muss / möchte.

      Womit sichert ihr eure Kinderwagen und wie viel habt ihr dafür ausgegeben? Wisst ihr wie das versicherungstechnisch ist, falls er doch geklaut wird?
      Ich habe gehört, man kann die Wagen, wie Fahrräder mit einer Nummer versehen, aber bringt das was?

      Mein Kinderwagen ist noch ziemlich neu und in einem entsprechend gutem Zustand, zudem ist es ein Modell, welches man nicht überall sieht. Also mir würde mein Bonavi wohl sofort auffallen, wenn ich ihn hier in der Gegend sehe. Mal abgesehen davon, dass ich davon ausgehe, dass die sowieso irgendwo im Ausland verscherbelt werden. #schock#augen

      Liebe Grüße und danke schon einmal im Vorfeld für alle Tipps.

      • Hallo!

        Er steht im Hausflur oder? Müsste bei Diebstahl doch die Versicherung übernehmen.
        Du könntest ein ganz normales Kabelschloss anbringen (durch die Räder ziehen), dann kann man ihn zumindest schon mal nicht mal eben wegschieben.

        Einen Kinderwagen mit Nummer versehen - kannst ja gleich ein GPS-Gerät anbringen - finde ich etwas übertrieben ehrlich gesagt.

        LG
        sonntagskind

        • Danke für deine Antwort! Ich habe mir ehrlich gesagt vorher noch nie so die Gedanken drüber gemacht bis mir eine Mutti erzählt hatte, dass ihr 1000€ Wagen TAGSÜBER trotz Schloß aus dem Hausflur geklaut worden ist und sie nun Heckmeck mit ihrer Versicherung hat.#zitter

            • Absolut, aber jeder wie er mag und vor allem auch kann. Stimme dir da vollkommen zu.#gruebel

              Unserer hat knapp 700€ gekostet und hält locker mit den großen mit. Meine ganzen Buggboo-Freundinnen sind total neidisch und die haben z.T. mehr als das Doppelte bezahlt. Unglaublich, naja #klatsch

              Vllt. erfinde ich einfach einen Kinderwagen-Lift und dann habe ihc ihn immer oben bei mir.#huepf

              • 700 € würde ich auch schon nicht ausgeben ;-)
                Wir hatten einen dreirädrigen für 80 € mit Luftreifen (war glaube ich ein No Name Abklatsch von ABC Design), der war gerade im unwegsamen Gelände (Feld und Wald) spitze und auch sonst.

                Wenn jemand natürlich das Teil für 2 oder 3 Kinder nutzt, ist das ja noch soweit ok.
                Aber es gibt ja Leute, die sich mit jedem Kind auch einen neuen Kinderwagen kaufen weil die Farbe nicht mehr "passt" oder sich nach 6 Monaten einen Buggy anschaffen, weil der Kinderwagen ja dann doch so groß und schwer ist und das Kind ja jetzt eh schon sitzt...

      Bei meiner großen hatten wir noch in einer Mietwohnung gewohnt. und da durfte der Kinderwagen nicht im Haus stehen. ich musste den immer in den Keller schleppen.
      Dort war er sicher verschlossen.

      Meiner war damals eine Sonderanfertigung und kam 1500DM und der stand Tags vorm Haus und den hat keiner geklaut und vor ein paar Wochen habe ich gelesen das in der Gegend Kinderwagen im Wert von 200-300 Euro gestohlen wurden. Einfach nur schlimm geworden.

      Einen Kinderwagen wie ein Fahrrad sichern bringt ja auch nichts.Wenn ins Ausland dann ist er weg. Auch Fahrräder bekommt man ja so gut wie nie wieder.

      Ich denke mal um ganz sicher zu gehen bleibt nur die Wohnung oder Keller.

      Oder da gibt es erst neu (zumindest bei uns in der Zeitung gelesen) das es Kinderwagenboxen zu mieten gibt.Die werden vor dem Haus oder im Hof aufgestellt Vielleicht wäre das etwas?

      https://www.metallmoebel24.de/metall-shop/kinderwagenbox-rollatorbox-fahrradbox/

    Hallo

    Ich würde erstnal klären, ob der überhaupt im Flus stehen darf.
    Dann sie in deinen Versicherungsunterlagen nach, ob Diebstahl aus dem Hausflur versichert ist. Denn im Prinzip kann da jeder rein.

    (11) 30.03.17 - 12:19

    Ich hatte ein normales Spiralschloss, aber ich hatte auch Glück bei uns im Hausflur gab es eine Öse wo ich den Wagen dran anschließen konnte.

    Für unterwegs hatte ich ein Kinderwagenschloss von TFK.

    http://www.mytoys.de/tfk-kinderwagenschloss-3372784.html?sku=3372784&mc=deu_mts_onl_sea_google_mytoys-product-listing-ads_Kinderwagenzubehoer_3372784&gclid=Cj0KEQjw2fLGBRDopP-vg7PLgvsBEiQAUOnIXLOK_ybw8N549WilLO7mePA9bQJz2tTKk7SLtGt7yxQaAvB68P8HAQ

    das habe ich dann auch genutzt um den Kindersitz am Fahrrad zu sichern.

    Aber das schützt nur vor "Gelegenheit macht Diebe". Ansonsten ist es zu dünn und leicht zu knacken.

    • Danke für deine Antwort. Das sieht tatsächlich nicht sonderlich stabil aus. Aber immerhin besser als nichts. Schätze aber, dass ich dafür lieber etwas tiefer in die Tasche greife. Sicher ist Sicher - oder auch nicht #schwitz#kratz Hoffe ich jedenfalls ;-)

      LG

Hallo!

Vielleicht zusammen geklappt in die Wohnung stellen. Wir haben unseren bugaboo buffalo so in die 48 Quadratmeter Wohnung bekommen. Den bugaboo Donkey schieben wir nun immer aufgebaut in unsere Wohnung (mittlerweile 95 Quadratmeter).

Mit fällt nichts ein, womit ich ihn sichern könnte im gemeinsamen Hausflur. Den Stress beim evt Diebstahl einen neuen zu besorgen , tue ich mir nicht an. Immerhin benötige ich ihn ja sofort und nicht erst, wenn die Versicherung gezahlt hat. Und so eben 1000 Euro auslegen für einen neuen gebrauchten, geht auch nicht so einfach.

Ich würde ihn also zusammen klappen und in die Wohnung stellen.

Liebe Grüße

Ninly mit 3 Kindern an der Hand

Top Diskussionen anzeigen