An die "Gärtner" - Wasser läuft durch Pflanzgefäß durch...

    • (1) 10.04.17 - 18:01

      Hallo,

      habe meinen Balkon schön gemacht und mehrere große Pflanzgefäße gekauft - sie sind ca 70cm hoch und nach unten hin schmäler zulaufend - konisch nennt man das glaube ich. Pro Gefäß ging ein 70l Sack Blumenerde rein.

      Ich habe untern Löcher gemacht, damit das Wasser abfließen kann. Die meisten Pflanzen dürften aktuell mit ihren Wurzeln nicht auf den Boden des Gefäßes reichen.

      Beim Gießen fällt mir aber auf dass das Wasser quasi nur so "durchrauscht", unten rauskommt und dann im Untersetzer stehen bleibt, während sich die oberste Erdschicht trocken anfühlt. Wenn ich ein bisschen bohre, stelle ich aber fest dass die Erde wohl doch durchfeuchtet ist.

      Mich interessiert jetzt was passiert wenn ich das Wasser im Untersetzer einfach stehen lasse? Fault da was? Auch wenn die Wurzeln gar nicht bis unten hinkommen? Weggießen geht nicht, die Behälter sind zu schwer... Woran kann das liegen dass das Wasser durchläuft - ich finde nicht dass ich zu viel gieße.

      Hat jemand einen Rat?

      • Also entweder musst du langsamer gießen und drauf achten das nicht zu viel wird oder du lässt das übrige Wasser einfach drin stehen.

        Wie groß sind die Löcher im Blumentopf? Wenn sie groß genug sind saugt die blumenerde das wieder auf ohne das was fault.

        Bei meiner Mutter stehen die topfblumen manchmal im wasser und gedeihen super.

        Lg

      (4) 11.04.17 - 09:59

      es sollte nicht mehr so durchrauschen, wenn sich mal alles verdichtet hat ... wie ich raushöre, ist das erst ein paar Tage gefüllt?

      und ja: erstmal langsam giessen und so spärlich, dass unten kein wasser ankommt..
      - im inneren des Topfes hast du genug feucht, dass die Pflanze lebt... -- oder du wartest mit giessen, bis die PFlanze es Dir zeigt....

Top Diskussionen anzeigen