Wo lebt es sich in Deutschland...

    • (1) 23.04.17 - 17:36

      ...schön und günstig.

      Hallo Allerseits.

      Die Frage steht ja schon oben. Weiter würde ich ein paar Kriterien erweitern, bzw "schön" definieren:

      - KEINE Metropole (kann, muss aber nicht in der Nähe sein)
      - ländlich

      - kinderfreundlich
      - möglichst kein starker Dialekt ;-)

      Ich hoffe, ich habe nichts vergessen.

      Grüßle

      • Hallo,

        <<<- KEINE Metropole (kann, muss aber nicht in der Nähe sein)<<<

        Das gibt es in ganz Deutschland

        <<<- ländlich<<<<

        Gibt es auch in ganz Deutschland.

        <<<<- kinderfreundlich<<<<

        Findet man auch in ganz Deutschland

        <<<- möglichst kein starker Dialekt<<<

        Da fällt mir NRW, Niedersachsen und Meck-Pomm ein.

        • Kein Dialekt in NRW? Hier spricht man natürlich Dialekt, Hochdeutsch ist wirklich was anderes. Fahr mal Richtung Aachen, die sprechen Singsang, Köln ist ja ohnehin klar. Bei uns in Mönchengladbach spricht man auch ganz breites Deutsch, die hört man sofort heraus wenn man die im Urlaub hört.

          • Ich komme aus Bergisch Gladbach bei Köln und da gibt es Leute, die Kölsch sprechen, aber es gibt auch eine Menge Leute, die Hochdeutsch sprechen.
            Ich bin als Kind kaum jemanden begegnet, der richtig Kölsch sprach (oder gar Bergisch). Die meisten hatten höchstens einen Einschlag. Das dürfte heute eher noch weniger sein, als damals.

            In Köln selbst leben jede Menge zugezogene Leute, wie in allen Großstädten. Auch da hört man selten jemanden richtig Kölsch sprechen, mal abgesehen von der Karnevalszeit.

            Später bin ich nach Bonn gezogen und wohne immer noch in der Nähe in einem Dorf, und auch hier spricht kaum jemand Dialekt, selbst einen Einschlag hört man hier selten.

            Ich finde es hier absolut nicht vergleichbar mit Ecken wie dem Allgäu oder um Nürnberg herum, wo man wirklich überall Leute Dialekt sprechen hört.

            LG

            Heike

      (6) 23.04.17 - 21:20

      Huhu,
      wenn es für Dich/Euch arbeitstechnisch egal ist, wo Ihr wohnt, würde ich alle Gegenden von Naturparks / Nationalparks ins Auge fassen.
      Sprich z.B.

      - hessischen Teil der Rhön

      - südliche Eifel (da gibt's alles von ECHT dörflich #schwitz bis Nähe zu Trier und somit besser erträglich)
      - Nationalpark Hunsrück- Hochwald (in der Gegend lebe ich und finde es sagenhaft schön)

      #winke, tatzel

      • (7) 24.04.17 - 10:40

        Danke, da schaue ich habe mich online mal um ;-)

        <<<Naturparks />>>

        Da fällt mir doch klatt Biesenthal ein. Ist eine Naturparkstadt am Rande von Berlin (ca. 30 km). Ländlich, aber nicht zu ländlich. Bus/Bahn-Anbindungen. Kitas/Schule/Hort. Schönstes Strandbad Brandenburgs und auch eine Freiwillige Feuerwehr gibt es hier. Zählt aufgrund der Einwohner als Kleinstadt. Ich wohne hier sehr gerne.;-)

    (9) 24.04.17 - 09:25

    Hi, dann geht mal Richtung Norddeutschland, und zwar Dänische Grenze /Husum.

    Dort gibt es extrem viele Häuser, die recht günstig sind und teils alleine stehen.

    Dialekt wird immer weniger gesprochen, eher die Alteinheimischen aber die sterben auch aus.
    Plattdeutsch ist bei jungen Leuten keine Sprache mehr, dort wird eher Hochdeutsch gesprochen.

    Bis zur Metropole HH muss man weit fahren.
    Tja, da Du nicht schreibst wegen Arbeit.....scheint das ja kein Kriterium für Euch zu sein.

    LG
    Lisa

Hallo

schau mal Lübecker Bucht - Lübeck ist nicht DIE Metropole aber in einer knappen Stunde ist man in Hamburg wen man möchte.

Ebenso rund um Kiel,

Beachte: je näher am Wasser desto teurer.

Aber vielleicht da eine kleinere Ortschaft, Lübecker Bucht fallen mir z.b. Eutin und Neustadt in Holstein ein, gute Infrastruktur bei beiden, fix in Hamburg und Lübeck

Umland von Bremen

LG

Ich komme gebürtig aus Bremerhaven, mein Mann aus dem Brhv-Umland.

Verglichen zum meinem jetzigen Wohnort ist es dort günstig. Kein wirklicher Dialekt (Platt höre ich dort nicht wirklich). Viele Dörfer drum herum...

In der Nähe ist Cuxhaven... auch klein und beschaulich.

Kinderfreundlich? ich denke wie überall - wir sind 2006 dort weggezogen, da haben wir auf sowas noch nicht geachtet.

Der Arbeitsmarkt lässt allerdings zu wünschen übrig - was ein Grund für mich ist nicht mehr dorthin zurück zuziehen.

Cuxhaven und Umland kann ich auch empfehlen, sehr schön, ländlich und z.T. sehr günstige Häuschen.

Emsland ebenfalls, hier wird aber auch noch z.T. platt gesprochen.

Harz ist auch sehr schön, allerdings hat man hier, je nach Ecke, schon Dialekt. Clausthal geht noch, Halberstadt und Umgebung ist weniger Hochdeutsch.

(15) 24.04.17 - 16:15

Niedersachsen ; ).

Oder oben an der See (ja, da sind die Häuser und Wohnungen tatsächliche erstaunlich günstig).

Top Diskussionen anzeigen