Haus bauen, finanzieren & Co.

    • (1) 26.04.17 - 21:10

      Hallöchen!

      Mein Mann und ich wollen in ein paar Jahren gerne ein Haus bauen. Wir haben nur gar keine Ahnung von dem Thema. Ich weiß natürlich, dass man sich da gut informieren muss und sich von vielen Fachleuten beraten lassen muss. Das geht natürlich nicht im Internet und schon gar nicht in einem Forum. Ich möchte auch gar keine Expertenmeinung hier hören. Wenn man sich beraten lässt, dann wollen die Leute einen direkt auf etwas festnageln. Das ist auch klar, weil diese Menschen auch ihr Geld verdienen wollen/müssen. Es gibt hier im Forum, aber sicherlich ein paar Leute die schon ein Haus gebaut haben oder es auch vor haben.

      Mein Mann und ich wollen kein Luxus. Wir wollen einfach nur ein ganz normales Einfamilienhaus. Wir wissen noch nicht, ob wir einen Keller haben können. Es kommt auf das Finanzielle an und da wir bestimmt Abstriche machen müssen wird es wohl kein Keller geben. Es sollen so etwa 230-250 m² werden verteilt auf 2 Etagen und ein kleiner Garten.

      Ihr könnte ja mal von euren Erfahrungen berichten. Wie lief das Finanziell bei euch? Wie viel hat alles gekostet? Lief der Bau gut? Habt ihr auch selber was am Haus gearbeitet? usw. Schreibt einfach mal, was ihr erzählen möchtet.

      Jana

      • Da plant ihr ja ein großes Haus.

        Schaut euch Musterhäuser an. Da bekommt ihr

        - Kontakt zu Firmen
        - seht die ersten Qualitätsunterschiede
        - bekommt Infos
        - ein Gefühl für Räume und Größe
        - könnt euren Geschmack aufeinander Abstimmen

        Informiert euch über Passivhaus, KFW Typen, Wandaufbau, Architekt, Generalunternehmer etc

        Steckt euren finanziellen Rahmen ab.
        Ihr wollt nicht gerade klein bauen das kostet. Das Grundstück muss auch die entsprechende Größe haben. B-Plan

        Eigenleistung

        Habt ihr genügend Zeit?
        Es gibt Aufstellungen im Internet was wie lange ungefähr dauert. Ihr müsstet da noch einiges Aufschlagen. Die meisten sind für 140 qm ausgelegt.
        Wie gut seit ihr Handwerklich begabt?

        Viel Spaß beim Planen

        • Danke für deinen Beitrag :-)

          Wir haben noch gar keinen finanziellen Rahmen, weil wir keine Ahnung haben wie viel so ein Haus kostet?! Nach oben sind die Grenzen ja offen aber ansonsten .... keine Ahnung.
          Und ja wir wollen groß bauen, wir wollen aber auch viele Kinder und brauche viel Platz.

          Wir haben eine große Familie, wo auch einige Handwerker dabei sind. Wir werden bestimmt einige finden, die uns helfen.

          • "Und ja wir wollen groß bauen, wir wollen aber auch viele Kinder und brauche viel Platz."

            1. Kommt es immer anders und 2. als man denkt!

            Das sollte man einfach nur im Hinterkopf behalten, wenn das Leben beim Thema kinderwunsch nicht "wie gewünscht" verläuft dann hat man wohl eine andere Sichtweise auf die Dinge.

            Beim Rest kann ich dir leider nicht helfen, wir haben eine gebraucht Immobilie gekauft.

          Steckt den Rahmen fest. Erstmal so über den Daumen
          Mögliche monatliche Annuität unter Berücksichtigung vom Wegfall von Einkommen und zusätzlichen Kosten
          Auch kostet das Haus Geld (Strom, Grundsteuer, Versicherungen usw.)
          das bestimmt grob die mögliche Kredithöhe
          dazu noch Eigenkaptial
          dazu noch Eigenleistung. Mit der Eigenleistung nicht überschätzen. Nicht alle Freunde sind scharf darauf das nächste Jahr jede freie Minute auf dem Bau zu sein. 100 Arbeitsstunden hört sich nicht viel an. Brich das mal runter auf Feierabend und Samstage

          Investitionssumme geht auch so über den Daumen
          2.000 Euro pro Qm Wohnfläche
          + Baunebenkosten (50.000 - 70.000 Euro)
          + Grundstück

          Es nutzt nicht mit 250 qm zu planen, wenn nur 120-140 möglich sind.

          Schaut euch Musterhäuser an und überlegt was euch gefällt und was nicht. Legt euch ein Raumkonzept zurecht. Wie viele Räume, wie groß z.B. Esszimmer mit Tisch für 10-12 Personen. Offene Küche, Kinderbad, Waschmaschine auf Ebene der Schlafräume usw.

          Wie genau das Haus aussehen soll Walldach, Satteldach, Keller ja, nein
          Quadratisch, Rechteckig, 2 Vollgeschoße oder hoher Kniestock etc bleibt offen bis ihr ein Grundstück habt.
          Wenn ich mir überlege wie oft sich bei uns der Grundriss verändert hat bis es gepaßt hat, wenig übrig von den ersten Plänen

          <<<Und ja wir wollen groß bauen, wir wollen aber auch viele Kinder und brauche viel Platz.>>>

          Die werden aber auch mal irgendwann wieder raus sein. Und dann in so einem riesigen Haus, wo man ja selbst älter drin geworden ist. Das dann bewirtschaften und sauber halten und dann noch das Grundstück.

          Wir haben ein 125 m² Haus auf zwei Etagen und das reicht uns völlig aus. Wir leben hier noch mit drei Kindern, wovon zwei die nächsten Jahre ausziehen werden. Grundstück ist 565 m² und das reicht uns auch.

          Wir haben bauen lassen, aber den Innenausbau haben wir selbst gemacht und auch die Außenanlagen.

          • Und warum muss man ewig in dem Haus wohnen? Man kann es auch wieder verkaufen wenn es im Alter zu groß ist.

            (10) 27.04.17 - 20:27

            Ein Haus ist doch nichts für immer, es muss zu der Lebenslage passen. Es hat wieder Sinn sich mit 4 Kindern auf 100 m2 jahrelang zusammen zu quetschen nur um später im Alter weniger putzen zu müssen, noch macht es Sinn 250 m2 Haus für immer zu behalten.

            K

            • Naja, ich hatte nicht vor, hier noch mal auszuziehen. Man arbeitet doch im und am Haus und drumherum. Das mach ich doch nicht, um später wieder auszuziehen. Also ICH hatte es nicht so in meine Lebensplanung. Wir wohnen hier zu fünft in 125 m². Es werden in kürzerer Zeit zwei Kinder ausziehen. Kann nicht sagen, dass wir gequetscht wohnen. Aber jeder hat ja zum Glück eine andere Lebensplanung.

    (12) 27.04.17 - 09:36

    Ich würde euch auch empfehlen, mal in Musterhausparks zu fahren und euch zu informieren... Was ihr da plant, ist schon eine ordentlich Hausnummer...

    Wie viel sowas kostet, ist regional total verschieden, grade die Grundstückspreise varrieren da enorm... Bei uns in der Umgebung zahlt man für ein "normales" Einfamilienhaus um die 120 qm locker 300000-350000 Euro, da einfach die Grundstücke ziemlich teuer sind... Ca 45 Minuten weiter südlich zahlt man für das Grundstück deutlich weniger, hat dann aber natürlich auch kaum Infrastruktur dort, also keinerlei Schulen, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten, gute Anbindung an öffentlichen Nahverkehr ist fraglich etc und man ist halt immer vom Auto abhängig... Und vor allem, wenn man sich für eine Eigentumsimmobilie entscheidet, muss man sich ja bewusst machen, dass man älter wird und in die Zukunft planen...

    Bei der Größenordnung, die ihr da anstrebt, solltet ihr euch wirklich genauestens informieren... Das klingt ziemlich teuer!

    LG

    Habt ihr denn eine Vorstellung, in welcher Gegend ihr bauen wollt? Wie liegen dort die Grundstückspreise? Je nach Lage sind das bei uns z.Bsp. zwischen 350 - 600 €/m², sofern es überhaupt freie Grundstücke gibt.
    Welche Art Bau schwebt euch vor? Letztens hat hier jemand im Forum mal einen Wert pro m² Wohnfläche genannt, ich glaube 2000 €. Je nach Ausstattung und Eigenleistung kann das realistisch sein - kann aber auch gut und gern mehr sein.

    Wie das ganze allerdings in einigen Jahren aussieht, kann natürlich keiner vorhersehen. Wäre ein Hauskauf auch eine Option?

    • Wahnsinn wie die grundstückspreise von Region zu Region schwanken...
      Wir haben 42,50€ pro Quadratmeter gezahlt und schon im teuersten Gebiet gebaut.im schnitt sind 22-37€ hier angesetzt...????

      • Hallo Leute mein e Frage

        möchte gerne in Hessen ein fertig Haus bauen sollte zw. 120-150m^ liegen normal bis gehobe klasse finde keine unter 200000 € reihenmittelhaus 2,5 geschossig schlüsselfertig ist das machbar? Was in so einer Kategorie zufinden 5zimmer hätte ich schon gerne ohne Keller und Garage

Top Diskussionen anzeigen