Parkett im Eingangsbereich - Erfahrungssuche

    • (1) 19.05.17 - 13:36

      Hallo zusammen

      Wir bauen zur Zeit und werden uns nicht einig bezüglich dem Bodenbelag im Eingangsbereich.

      Der Grossteil unseres Hauses wird mit Parkett verlegt, Badezimmer und Treppe bekommen Fliessen. Nun, der Eingangsbereich.. eigentlich würden wir auch Perkett verlegen lassen wollen, aaaaaber sind uns bisschen unsicher ob nicht zu heikel. Wer hat Erfahrungen?

      Die Argumentation die dagegen spricht ist, dass tendenziell der dreckigste Bereich der Wohnung ist und somit öfters geputzt wird. Bei schlechtem Wetter nimmt man ggf. den Dreck mit rein. Klar könnte man die Schuhe draussen ausziehen, aber bei kleinen Kindern ist das auch immer ne Sache. ;-)

      Rein vom optischen ist eine schöne Trennung zum Bereich bei dem definitiv Parkett verlegt wird möglich.

      Aktuell haben wir Fliessen in unserer Mietwohnung. Daher würde ich mich über Erfahrungen mit Parkett im Eingangsbereich freuen.

      Danke und LG
      ag86

          • Solltet Ihr das geölte bekommen (der Link zeigt auch mattlackiertes), dann denke ich schon. Der Vorteil bei einem geölten Boden ist eben, dass er u.U. reparabel ist, d.h. man kann Macken mal ausschleifen (ist bei 'ner Bürstung nicht ganz einfach, geht aber) oder wie bei Eurer Sortierung, kann man auch mal eine Stelle verkitten.

            Und wenn er irgendwann mal unansehnlich ist, google mal nach Parkettwäsche.

            VG

      (6) 19.05.17 - 16:07

      Hallo,

      Nie wieder Parkett. Wir sind auf Feinsteinzeug umgestiegen weil das am robustesten ist. Als bei unserem Aquarium eine Dichtung undicht war war für uns der Zeitpunkt gekommen auch im Wohnzimmer fließen zu verlegen. Es ist jedoch alles eine Ansichtssache.

      Vg geli

    • (7) 19.05.17 - 16:46

      wir haben in unserem Eingangsbereich aktuell auch natur Holz als Boden, weil uns von Parkett abgeraten wurde... jetzt im nachhinein bin ich froh darüber, da unsere Kids, wenn sie dann mal von der Schule oder einem ausflug nachhause kommen, immer ihre Rucksäcke und ihre Kleidung auf den Boden knallen, dass ein Parlkett wahrscheinlich schon sehr drunter gelitten hätte... beim Holz sieht man es nicht so schlimm (ist zwar auch etwas abgenutzt aber hält sich im Rahmen) vorallem weil wir darüber auch einen riesengroßen Teppich haben, der ja doch viel aufhält ;)

      (8) 20.05.17 - 09:27

      wenn ich mir vor meinem mentalen auge betrachte, wie mein gang im herbst/ winter immer aussieht. würde ich da keine dielen verlegen lassen.

      es gibt sicher robustes holz, dass das aushalten kann, aber fliesen sind schichtweg pflegeleichter, wenn die kiddies streusalz und matsch reinschleppen. (vor ein paar tage war es sehr stürmisch, als meine kleine aus der schule heimkam und sobald die tür aufging, kam mir ne ladung blätter und abgebrochene äste mitsamt kind entgegen. da hilft dann auch nicht draußen schuhe ausziehen, oder abputzen.)
      und soviele sporttaschen, schulranzen, schuhe und diverses anderes gerümpel, die bei uns von den kiddies im gang deponiert werden, sieht man eh relativ wenig boden :D

      die frage wäre für mich: wie viel mühe will ich in meinen eingangsboden stecken? ich kenne mich gut genug, um zu wissen, dass ich nicht ständig macken in dielen ausbessern würde und auch keine lust habe, mich ständig drüber aufzuregen, dass meine kinder im eingang chaos machen.und sich die füsse auch nicht immer super abstreifen.

      lg

      (9) 20.05.17 - 15:23

      Hallo,

      auch wenn das jetzt keine Antwort auf deine Frage, aber vielleicht einen Denkanstoß:

      Ich mag Fliesen auch nicht so gerne und liebe Dielen. Im Flur haben wir uns aber auch für Fliesen entschieden, da es hier viel schneit und immer Salz und Wasser in den Flur getragen werden.

      Wir haben Fliesen in einem jugendstil-ähnlichen Muster, vielleicht passt sowas auch zu euch.

      https://www.google.de/search?q=belgische+fliesen+gemustert&client=opera&hs=ZTR&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjxvuSkx_7TAhVDnBoKHXIdA3EQsAQIJg&biw=1517&bih=731#tbm=isch&q=fliesen+ornament

      Oder ihr denkt über Tonfliesen nach, hier finde ich den optischen Übergang zum Parkett sehr gering.

      https://www.google.de/search?q=belgische+fliesen+gemustert&client=opera&hs=ZTR&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjxvuSkx_7TAhVDnBoKHXIdA3EQsAQIJg&biw=1517&bih=731#tbm=isch&q=+tonfliesen

      Ansonsten kann ich aus Erfahrung sagen, dass geölte Eiche sehr robust ist. Aber wie gesagt, Schnee und Salz möchte ich da nicht immer entfernen. Da kommst du mit dem Wischer auch ganz schön ins schrubben und holst so schnell das Öl aus der Diele.

      LG

    Hallo!

    Bzgl. welche Holzart usw. kenne ich mich nicht aus, wir haben Fliesen im EG.
    Allerdings haben wir vor der Tür eine große Schmutzfangmatte, die ich immer hinlegen würde, egal bei welchem Bodenbelag.
    Bei uns sieht es daher auch nie schlimm aus, egal bei welchem Wetter. Schuhe werden immer auf dieser Matte ausgezogen.
    Daher wüsste ich nicht, was gegen Parkett sprechen sollte.

    LG
    sonntagskind

    (12) 22.05.17 - 08:39

    Wir haben geöltes/gewachstes Parkett im Eingangsbereich und ich würde es nicht nochmal machen.
    Es ist zwar nach 3 Jahren noch in Ordnung, aber dennoch würde es Entspannung bringen, wenn dort einfach Fliesen liegen würden. Ich bin wirklich kein Fan von Fliesen, aber dort fände ich es sinnvoll. Ich würde mich für Fliesen in so ner Zementfliesenoptik entscheiden und einen schönen Übergang machen.

    (13) 23.05.17 - 20:10

    Ich würde Fliesen nehmen.
    Oder irgendwas, was Wasser und Dreck verträgt.

    Parkett mag kein Wasser.

    Da sollte man, wenn es schön bleiben soll, allenfalls Flecken mit einem feuchten Tuch wegwischen und sofort nachtrocknen.
    Saugen und hin und wieder Bonawachs drauf reicht. Unser Parkett ist 40 Jahre alt, wurde erst einmal abgeschliffen und sieht aus wie neu.

    Meine Oma hat früher ihr Parkett immer nass gewischt. So sah es auch aus.

    (14) 23.05.17 - 22:02

    Im Eingangsbereich würde ich weder Fliesen noch Holz nehmen.

    Schau dich um nach Steinteppich/Natursteinteppich

    http://www.haag-steinteppiche.de/index.php/steinteppiche/kollektion.html

    es gibt noch mehr Anbieter

    (15) 26.05.17 - 08:32

    Hallo,
    ich würde kein Parkett verlegen, lieber Fliesen im Holzdesign. Wir haben im Wohnzimmer teures Parkett schwimmmend verlegt. Hier ist auch der Ausgang auf die Terrasse. Im Sommer kann man auf dem Parkett sandeln, jeder trägt Steinchen und Sand herein, trotz teurer Schmutzfangmatte (aber dies hält nur feuchten Schmutz auf). Das Resultat: Unter meinem Platz (direkt an der Ausgangstür) ist der Parkett bereits abgeschliffen, trotz täglichem Saugen. Da ich wohl am öftesten vom Tisch aufstehe um irgendwas zu holen hat sich jetzt ein ganzes Brett abgehobelt. Selbst die Stuhlfüße reibe ich mit Zewa ab um die Sand-/Staubkörnen abzuwischen. Schuhe ziehen wir schon aus, aber im Sommer laufen wir Barfuß und unsere Tochter rennt halt mal auch knallhart direkt aus dem Gras über das Parkett zur Toilette. Inzwischen haben wir die Einstellung, dass wir hier leben und in 10 Jahren rennt hier niemand mehr durch, d.h. wir genießen unser Kind und in 10 Jahren gibt es einen neuen Parkett, immer schimpfen bringt nix, zumal die Barfußzeit so kurz ist...Auch unseren Eltern im fortgeschrittenen Alter kann ich das Schuhe ausziehen gar nicht zumuten, wir sind da lockerer geworden. Aber im Eingangsbereich zu einer Außen-Haustüre würde ich es nie verlegen, dann muss wieder ein Teppich drauf und was hat man dann von einem Parkett?

Top Diskussionen anzeigen