Lebensmittelmotten.... Ich will hier weg...

    • (1) 19.06.17 - 17:31

      Hallo,

      In unserer alten Wohnung hatten wir einem Lebensmittelmotten Befall. Diesen habe ich in den Griff bekommen. Alles luftdicht verpackt etc. Fallen aufgestellt es waren 2 Monate keine Motten in der Falle.

      Nun haben wir ein Haus auf dem Land gekauft. Als wir hier eingeräumt haben, flogen aufeinmal wieder Motten hier rum. Obwohl hier nicht einmal Lebensmittel stehen oder Schränke.

      Eben habe ich gekocht. Hole was aus dem Küchen Schrank (es steht nur einer hier. Vom der alten Wohnung haben wir nur den Herd mitgenommen) und dann sitzt hier schon wieder so ein Tier im Schrank obwohl keine offenen Lebensmittel existieren. Alles luftdicht verpackt in diesen 4 Seiten click Dosen. 2 Häuser weiter ist ein Bauer mit Hühnern, schweine und Kühe... Können die von da kommen? Das Haus hier stand 2 Jahre leer. Mein essen steht nun im Kühlschrank mir ist alles vergangen. Denn als ich das essen ins Wohnzimmer brachte, flog hier schon wieder eins rum. Seit dem steht mein Essen im Kühlschrank. Ich habe keine Lust mehr auf diese drecks Viecher....

      • oh mein gott, du hast mein beileid - ich hatte auch unmengen dieser viecher in der alten wohnung, am ende habe ich die komplette küche auseinandergebaut, neu renoviert (hinter den schränken waren richtige nester) - mit dem ergebnis, dass nach einem monat wieder alles voll war. jeden abend konnte man die maden an der decke langlaufen sehen.ich bin der plage nicht mehr herr geworden, es wurden täglich mehr, auch trotz gift sprühen.
        ich habe dann tatsächlich wegen dem viehzeug meine wohnung gekündigt und bin weggezogen. und ich würde schreiend weglaufen, wenn im neuen haus nochmal welche wären, diese viecher sind die reinste pest.

        hast du denn schon alles eingeräumt, whn t ihr da denn schon richtig?

        ansonsten würde ich sofort einen kammerjäger bestellen, der alle restlichen nester und nischen und ecken aussprüht, damit du in zukunft ruhe hast.

        all meine daumen sind gerdückt, dass keine mehr auftauchen!!!

        Sind es denn wirklich Lebensmittelmotten oder sind es ggf andere Motten oder Falter?

        Das Lebensmittelmotten vom Bauernhof 2 Häuser weiter kommen bezweifle ich mal...

        Ansonsten probiert es mal mit Schlupfwespen https://www.google.de/search?q=schlupfwespen+kaufen&rlz=1C1CHBF_deDE721DE721&oq=schlupfwespen&aqs=chrome.1.69i57j0l5.7526j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8

        Da helfen nur radikale Maßnahmen:

        Befallene Lebensmittel konsequent entsorgen. Alles einpacken, damit die Viecher nicht ran kommen und das es zur Not halt schnell entsorgt werden kann.

        Ich empfehle elektrische Fliegenklatschen zur Jagd der Falter. ;-)
        Und, ich würde keine Motten-Fallen verwenden. Denn ich habe mal gelesen, die Pheromone darin ziehen nur weitere Falter (auch von draußen) an und das kann ich mir in der Tat vorstellen!

        Vielleicht legst du ein paar Lavendelsäckchen aus - Motten / Insekten sollen den Geruch nicht so mögen.

      • (5) 21.06.17 - 15:18

        Hallo

        hatte diese Plage vor zwei Jahren auch...sehr extrem...
        alles weg geworfen mit Essig ausgewaschen und immer wieder kamen die Biester

        bei mir haben die Schlupfwespen Wunder gewirkt.....

        • Also bei mir ist alles luftdicht verpackt. Ich habe ja nicht einmal Brot hier liegen. Oder geschweige Tee etc.

          Also ich vermute wirklich das sie auch von draußen kommen. Habe nun mehrfach gelesen das sie sich auch draußen an Gras dran machen etc. Bzw wir haben nebenan eine Scheune die wir leer räumen da ist noch stroh, weizen etc gelagert. Die "Flieger" kommen immer von draußen rein wenn ich abends nach dem Wetter lüfte.

          Ich kaufe nun fliegengitter obwohl wir ja in 3-4 Wochen neue Fenster bekommen. Teilweise sind ja die jetzigen Fenster gekippt und man bekommt sie weder ganz auf noch geschlossen. Oder ich muss noch 3-4 Wochen Geduld haben bis die neuen Fenster da sind

Top Diskussionen anzeigen