neues Bad mit Badewanne oder nur Dusche?

    • (1) 23.06.17 - 20:29

      Hallo, mich würde mal interessieren, wie eure Bäder aussehen. Wir wollen unser Bad neu gestalten und sind hin- und herüberlegen, ob wir wieder eine Badewanne mit Duschvorrichtung nehmen oder nur eine Dusche. Wie duscht ihr die Kinder nur mit Dusche? Seid ihr da nicht auch nass oder geht ihr dann immer mit Duschen? Wir haben bis jetzt eine Wanne und ich kenne es nicht ohne.

      • (2) 23.06.17 - 20:39

        Hallo,

        wir haben beides separat. Das würde ich auch immer wieder so haben wollen. Badewanne mit Duschvorrichtung? Ist das eine normale Wanne mit einem Vorhang? Wenn der Platz nicht reicht, dann würde ich lieber nur eine Dusche haben.

        Meine Schwester hat keine Wanne eingebaut, als sie ohne Kinderwunsch, geplant hat. Dann kam es anders und die Kinder werden wunderbar ohne Wanne groß.

        LG

        (3) 23.06.17 - 20:40

        Also, als wir hier einzogen hatten wir nur zwei Kinder. Damals 1 und 3 Jahre alt. Hier war nur eine Dusche. Und uns war klar, dass wir irgendwann das Bad mal sanieren werden...wenn wieder angespart ist. Dann kam Baby Nummer 3. Seit ungefähr 1,5 Jahren haben wir nun Dusche UND Badewanne. Nur eins würde mir nicht reichen (die Kinder haben in Ihrem Bad aufgrund der Größe nur eine Dusche). Die Kinder sind nun fast 8, fast 6 und 3,5 Jahre alt. Und zumindest die Großen duschen schon 2 Jahre alleine. Da werde ich nicht nass. Auch nicht, wenn ich die Kleine Dusche.
        Gebadet wird bei uns nur wenn es draußen eisekalt ist.

        (4) 23.06.17 - 20:46

        Hi,

        meine Kids haben so mit 5 Jahren angefangen zu duschen. Bei meiner Tochter musste ich sep. die Haare unter der Dusche waschen, da kann man das Wasser ausstellen.

        Ich würde keine Wanne mehr bauen. Ich gehe zwar auch im Winter gerne mal rein aber das ständige putzen, wenn sie monatelang nicht genutzt wird, nervt und kostet arbeit.

        LG
        Lisa

      • (5) 23.06.17 - 20:50

        Als Ergänzung: wir haben nur ein kleines Bad. Beides geht also nicht. Wir nutzen die Wanne jetzt überwiegend zum Duschen bzw. die Kinder (5 und 1,5 Jahre) gehen lieber Baden. Beim Duschen ist jedes Mal großes Theater - wäre aber sicherlich Gewohnheitssache. Ich selbst gehe im Winter gerne mal baden, gerade wenn man mal krank ist. Aber was man nicht hat... Wir tun uns echt schwer mit der Entscheidung.

        (6) 23.06.17 - 21:12

        Hi,
        Als ich vor 12 Jahren baute, kam eine große ovale Badewanne über Eck ins Bad.

        Habe vor 2 Jahren ein Brett teilweise drübergelegt, damit ich mehr Abstellfläche habe.

        2 Waschbecken finde ich wichtig und eine begehbare Dusche.

        Badewanne käme mir nicht mehr ins Haus, wird zu wenig genutzt. Ich gar nicht, Jungs...... kaum, mein Mann....kann man auch an einer Hand abzählen.

        Gruß Claudia

        • Ist mir bis heute nicht klar wozu man zwei Waschbecken braucht.
          Wir haben neu gebaut und ins große Bad ein Waschbecken drin. Dafür aber Wanne und Dusche.

          • Meine Eltern haben im Bad schon ein Doppelwaschbecken.

            Meine Schwester, 1976 und ich, 1972, haben abends dort gleichzeitig die Zähne geputzt und dann ging ins Bett.

            Meine Eltern machten sich morgens zusammen fertig. Die Großeltern die mit im Haus waren, waren zur selben Zeit im Bad.

            Das war schon immer klar, das ich baue und ins Bad kommt ein Doppelwaschbecken.

            Mein damaliger fand es auch eher "verzichtbar".

            Jetzt habe ich 2 Jungs, 3,5 Jahre auseinander. In der Kiga Zeit hat jeder an seinem Waschbecken gestanden und sich gewaschen, waschen lassen. Abends steht jeder an seinem und macht sich Bett fertig.

            Ich steh links und putz mir die Zähne, rechts mein Mann und putzt sich die Zähne.

            Genau so, ist richtig, für mich. Keiner muss warten und anstehen. Können sich 2 gleichzeitig fertig machen.

            Wir haben kein Gästebad zum ausweichen. Im Heizungsraum ist noch ne Dusche und WC. Im EG ein Gästeklo, ungeheizt, immer.

            Für uns passts.

            • Ok...meine beiden sind auch zweieinhalb Jahre auseinander und haben sich ebenfalls immer schon zusammen die Zähne geputzt. Das ging super an einem normalen Waschbecken.
              Auch schaffen wir es immer ganz ohne Stress dass wir nacheinander das Bad zum Zähne putzen nutzen. Wenn meine Kinder gehen sind wir Erwachsenen noch lange wach.
              Optisch mag dad manchmal echt schön aussehen, für mich aber weiterhin absolut unnötig und Platz Verschwendung.
              Aber, und das ist ja sonnenklar, jedem das seine ;)

              Mona

              • (10) 24.06.17 - 18:56

                Das Bad hat 12 qm, mit nur einem Waschbecken, Standard, hätte alles anders montiert gehört, was aber durch die Schräge auch wieder nicht gegangen wäre.

                Aber auf einer 4 Meter langen Wand, einsam und verlassen das Waschbecken.

                Ich hätte inzwischen fast alles anders zu machen, aber ein Doppelwaschbecken gehört für mich ins Bad :-D

                Schönes Wochenende

                • Ah okay...ich denk da geht schon bei uns beiden allein die Hausplanung ganz unterschiedlich. Eine Dachschräge die einen in der Planung schon einschränkt haben wir gar nicht. Wir haben nen Sichtdachstuhl.

                  Wie groß das Bad genau ist weiß ich nicht aus dem Kopf jedoch auch so etwa 12-15 qm. Da das Thema hier ja war, Bad mit Wanne oder nur Dusche bleib ich dabei, statt einem unnötigen oder nur für wenige Jahre der Kleinkinder Zeit nötigen Doppelwaschbecken würde ich eine bodentiefe Dusche und eine Wanne einbauen.
                  Man weiß nie wie es kommt, für mich und meinen kranken Rücken ist die Wanne Gold wert.
                  Mona

                  • Bodentiefe Dusche wollte ich und als es soweit war, vergessen. 1 Jahr später bei Bekannten, viel es mir wieder ein.

                    Unser Bebauungsplan ist schon eng gestrickt. Und eine teure Gaube fürs Bad, ne ne.

                    Das nächste Haus wird anders :-)

        (13) 25.06.17 - 16:31

        "eine begehbare Dusche"

        Sind duschen nicht immer begehbar...? ;-)

    (15) 23.06.17 - 21:59

    Hallo ,

    bei einem kleinen Bad würde ich eine begehbare Dusche immer einer Badewanne vorziehen.

    Die Kinder sind schnell groß und die Wanne bleibt doch meist ungenutzt und muss nur geputzt werden .

    Im Winter wäre es schon manchmal schön ein heißes Bad zu nehmen, aber den Rest des Jahres duscht man doch lieber schnell mal . Dann lieber den Platz für Waschbecken und Stauraum nutzen. So ein Bad macht man schließlich nicht alle paar Jahre neu.

    Für Eure Kleine / Kleinen könnte man ja auch erst mal eine große Wanne in die Dusche stellen, auch wenn das nicht gerade rückenschonend ist.

    Ansonsten einfach miteinander duschen :-)

    LG

    Tina

(17) 24.06.17 - 08:22

Hallo
Also wir haben eine begehbare Dusche und eine Eckbadewanne. Unser Bad hat nur 10 qm!! Mit der richtigrn Planung geht fast alles. Nie hätte ich auf eine Wanne verzichten können!! Ich bin der absolute Badefreak

  • (18) 24.06.17 - 15:35

    Ich auch. Wir haben unser Bad so geplant dass eine Dusche und ne große Wanne drin ist mit Stöpsel in der Mitte ;)
    Ich bin Rückenkrank und wenn es schlecht geht dann ist ein warmes Bad einfach super entspannend.
    Auch die Kinder lieben es....mit schönen Lichtern, nem guten Buch....achja.... herrlich

    Mona

(19) 24.06.17 - 09:11

Ich würde wenn unser Bad saniert wird auf die Badewanne verzichten. Mit zwei kleinen Kindern ist eh nicht oft Zeit zu baden, wird also kaum genutzt- muss aber regelmäßig gereinigt werden und nimmt Platz weg.

Mein Sohn ist drei und duscht lieber. Geht auch schneller und spart Wasser. Der duscht alleine, selbst Einseifen klappt schon, und Haare einschäumen.

Er duscht etwa 3 Mal die Woche- jedes Mal die Wanne volllaufen lassen- das wäre echt teuer.

  • (20) 26.06.17 - 11:34

    Wie unterschiedlich das so ist. :-)
    Meine 3 kleinen Kinder duschen und baden jeden Tag. Baden finde ich viel einfacher als duschen.
    Und unsere Wanne muss ich nicht schrubben. Da reicht nach dem baden Wasser drüber laufen lassen, und fertig.

(21) 24.06.17 - 10:54

WIr haben 2 Bäder plus eine Gästetoilette.
Ein Bad mit Dusche, eins mit Badewanne. Ohne Badewanne könnten wir nicht leben! Wir alle 4 nicht, 2 Erw plus 2 Kinder.
Meistens duschen wir, aber wenn mal ein Bad nötig ist, einer von Bänder mindestens 1 mal die Woche, sind wir glücklich über die Möglichkeit.

(22) 24.06.17 - 11:45

Dusche würde ich separat machen.

Meistens duschen wir nur. Geht schneller, spart Wasser, ist praktisch.
Darauf achten würde ich, dass der Einstieg eher niedrig ist.

Mein Vater hatte einen Schlaganfall und der Einstieg war eine Stolperfalle. In eine Badewanne wäre er nie und nimmer reingekommen. Schon gar nicht ohne Hilfe.
Toll gefunden hätte er eine ebenerdige Dusche, wo das Wasser in den Boden abfließt. Umbauen war aber zu teuer.

Mit Kind schätze ich auch einen niedrigen Duscheinstieg.

Die Zeiten der Babybadewanne waren ok. Leicht genug zum Rein und Rausheben. Große Wanne war dann unpraktisch. Viel Wasser für wenig Kind (alleine die Fläche um bisschen Wasserstand zu erreichen). Das rein und rausklettern schwierig. Jetzt wo Kind groß genug ist, selbst baden zu können, wäre es wieder praktisch. Nötig ist es nicht.

Dusche ist so gebaut, dass ich Kind leichter abduschen konnte. Duschwände schützten das Bad vor Nässe. Bei Badewanne Kind abduschen war ich mehr nass. Erst Kind rein, dann ohne Duschvorhang (war einfach im Weg daher offen) war das halbe Bad nass und ich danach ganz. Kind wieder rausholen, das sich an mich klammerte.

Wer gerne badet und sich auch mal eine Stunde lang reinlegt, prima. Dann mit Badewanne. Wer das einfach mag.

Ich selbst bade nur selten. Auch dann wenn ich eine zur Verfügung habe. Die Zeit habe ich nicht dazu und für das Putzen erst recht nicht. Keine Ahnung, Dusche geht irgendwie schneller. #hicks
Das rein und rausklettern, wenn mal keine Dusche vorhanden ist, finde ich anstrengend. Lass mich mal einen schlechten Tag haben und mir wäre das zu gefährlich.

Wenn mein Baden wollte, gab es ein Plaschbecken im Garten. Das war praktischer für uns.

(23) 24.06.17 - 11:50

Bei der Duschkopfstange würde ich darauf achten, dass sie für alle Körpergrößen geeignet ist.

So dass der Größte (evtl bei häufigen Gästen auch diese) GUT drunter passen zum Haare waschen. Und so, dass auch die Kleinsten, sobald sie alleine duschen können, problemlos drunter stehen können ohne dass der Duschkopf sehr weit oben hängt.

Mir hat das als Kind Angst gemacht, wenn das Wasser von weiter oben kam.
Bei meinem Kind war es ok, da die Einstellung auf ihre Größe einstellbar ist/war und sie problemlos selbst an den Duschkopf heran kommt. Aber auch den Duschkopf in der Halterung lassen kann bei angenehmer Höhe.

Für mich war es als Mutter praktisch, wenn ich den Duschkopf nicht ständig festhalten musste (wird mit der Zeit schwer. Mit einer Hand Kind versorgen mit anderer Hand Duschkopf).

(24) 24.06.17 - 13:41

Wie groß ist Euer Bad denn?

Wir möchten immer wieder beides haben ,bodengleiche Dusche sowie eine Badewanne. Wir haben es jetzt so und in unserem Neubau lassen wir beides auch wieder einbauen. Wir nutzen beides gleich viel.
Eine aufgesetzte Dusche würde für mich niemals in Frage kommen .
Wir haben jetzt ein Bad von ca. 6qm und bals von knapp 10 qm ,also nicht wirkl. groß . Bei guter Planung ist aber beides prima realisierbar.

2 Waschtische z.Bsp. braucht hier niemand ,hier sind niemals 2 Personen im Bad ,die sich gleichzeitig waschen.

Wenn ich mich für eines entscheiden müsste ,dann eine große bodentiefe Dusche.

LG Kerstin

(25) 24.06.17 - 17:36

Hallo
Sowohl als ob, eine Badewanne (mit extra Duschkopf,Prinzip wie auf dem Bild http://soak.com/images/wmfixed/BathEmpire/cela-waterfall-bath-shower-mixer-tap-with-hand-held-shower-head-close-up-view-tb158-v5104-480-480.jpg) und eine einzelne Dusche.
Ich bade gerne und habe dennoch gerne die Möglichkeit richtig zu duschen. Kinder die noch nicht selbst duschen können kann man mit so einem zusätzlichen Duschkopf in der Wanner abduschen oder sich die Haare waschen. Ich finde es sehr praktisch so.

LG

Top Diskussionen anzeigen