Wohnungsübergabe

    • (1) 29.06.17 - 11:10

      Morgen ist endlich der Tag.

      Der Mietvertrag ist vorbei.

      Jetzt hab ich grad dem Hausmeister geschrieben, ich kann morgen erst um 16 Uhr (Termine vorher und mein Mann kommt mit).

      Früher geht nicht, da ich nochmal kurz durchputzen muss.

      Ich bin der Meinung, die Uhrzeit ist auch noch vollkommen in Ordnung.

      Was antwortet der mir? Er ist morgen nicht im Dienst und das muss heut statt finden.. bis 18 Uhr ist er im Objekt.

      Ich kann heute nicht.. mein Mann holt heut noch paar Dinge aus der Wohnung. Wir haben leider nicht alles geschafft, weil ne Verletzung dazwischen kam :-(

      Und nun? Ich mein, der Vertrag endet morgen & nicht heute.. kann ich auf den morgigen Tag bestehen? Ich seh es auch nicht ein, mich zu stressen, da ne Stunde hinzufahren.. der hat es mir auch nicht von sich aus gesagt, sondern gerade eben auf meine Nachricht hin.
      Egal wie ich hier alles dreh und wende, es wird heute einfach nicht klappen. Es geht nicht.

      Er besteht auf die Übergabe heut.. ich hab ihn angerufen und gesagt, dass es heute nicht geht und ich nicht abends um 18 Uhr ne Stunde hinfahre, obwohl mein Sohn da ins Bett muss.

      Bin ich da nicht rechtlich auf der sicheren Seite? Die Wohnung ist zu morgen gekündigt und nicht zu heute

      • Meiner Meinung nach bist du im Recht.

        Der Vertrag endet morgen, also muss der Vermieter dafür sorgen, dass es morgen eine Übergabe geben kann. Wenn man sich einvernehmlich auf einen früheren Termin einigt, ist das etwas anderes.

        Dass der Hausmeister morgen frei hat (zum Monatsende, bei bekanntem Ende eines Mietvertrages!) ist seltsam. Ich denke, das ist ein Problem zwischen ihm und seinem Arbeitgeber.

        Ich würde mitteilen, und zwar der Hausverwaltung und dem Vermieter, die sind Vertragspartner, nicht der Hausmeister, dass du morgen zum Ablauf des Vertrages eine Wohnungsübergabe machen wirst. Und ich würde zur Sicherheit Zeugen mitnehmen, ein Übergabeprotokoll verfassen und von den Zeugen unterschreiben lassen.

        • Ich habe Probleme mit der Verwaltung

          Deshalb wundert es mich nicht, dass der Hausmeister "ganz zufällig" morgen frei hat.

          Mein Mann dient als Zeuge. Sonst habe ich niemanden da, der mitkommt. Ich bin allerdings alleinige Mieterin.

          Dann schreib ich der Verwaltung mal ne E-Mail.. mal schauen, was dabei rauskommt.

          • Dein Mann kann aber nicht dein einziger Zeuge sein. Auch wenn er nicht Mieter ist, das hätte keine Beweiskraft.

            Probleme hin oder her. Dann soll jemand von der Verwaltung kommen.

            Schreib ihnen, dass du morgen, zum Ablauf des Vertrages Übergabe machen wirst und darum bittest, jemanden, der befugt dazu ist, zu schicken. Besser noch ruf an, sag nur das Nötige und warte auf Reaktion. Lass dich nicht zu unbedachten Äußerungen hinreißen ;-)

            Solltest du nochmal eine Wohnung kündigen müssen, solltest du in deinem eigenen Interesse den Termin zur Übergabe zeitig absprechen, vielleicht zwei Wochen vorher.

            Auch wenn du im Recht bist, kann dein Mann die Wohnung fertig machen heute? Könnte jemand nach dem Sohn gucken, damit es doch eine Übergabe geben kann? Du möchtest doch den Kopf frei haben und eine Kaution zurück bekommen...

            • Warum ist sie in Recht, wenn sie einen Tag vorher womöglich den Termin macht????
              Ist das natürliches Geschäftsgebahren, wenn man weiß, wann die Wohnungsübergabe ist?
              Die Hausverwaltung muss ihr da wohl nicht hinterherlaufen.

              Was ist, wenn die Wohnungsübergabe nicht perfekt abläuft, Mangel von Ihrer Seite noch zu beheben sind....wann will sie das machen?
              Oftmals ist es nicht mit Schlüsselwechsel und fertig getan.

              LG
              Lisa

              • Ich bin da ganz deiner Meinung, solch einen Termin vereinbart man weit im voraus. Nun ist das Kind aber schon im Brunnen und die Zeit knapp. Auch von einer Hausverwaltung ist es nicht professionell, es laufen zu lassen bis die Mieterin sich für einen Termin meldet.

                Trotzdem endet ihr Vertrag morgen und nicht heute.

                • Der Vertrag endelt morgen um 23.59 Uhr...klar, soll dann der Termin stattfinden?
                  Soll dann die Wohnungsübergabe sein?

                  So etwas muss rechtzeitig geplant sein, und zwar sollte auch die Arbeitszeiten der anderen Berücksichtigt werden.
                  Geht man davon aus, Freitag um 16.00 Uhr noch zu arbeiten? Komisch, um die Uhrzeiten sind bei uns die Autobahnen verstopft....mit normalen Arbeitern.

                  lg
                  lisa

                  • Natürlich plant man sowas, gar keine Frage. Und sie hat sich nicht rechtzeitig gekümmert. Auch klar.

                    Aber dennoch ist eine Übergabe am letzten Tag des Monats nicht unüblich. Auch bei Neuanmietung. Wo ist das Problem? Und auch die Hausverwaltung ist in der Pflicht, auch die Hausverwaltung hätte sich absprechen müssen, auf die Mieterin zugehen müssen. Hausen verdienen unter anderem mit der Durchführung von Wohnungsübergaben ihr Geld!

                    Und wo ist das Problem, eine Wohnung an einem Freitag um 16 Uhr zu übergeben? Weil DU dann frei hast? Wohnungsübergaben finden auch samstags statt. Auch wenn DU dann frei hast. Übrigens arbeiten viele Menschen wenn du frei hast, das sind z. B. Hausmeister (die kommen normalerweise wenn man sie braucht), Krankenschwestern, Ärztinnen, Verkäufer, Busfahrer, Bäcker uvm. Alles unnormale Arbeitnehmer nach deiner Definition. Schon mal überlegt: immer wenn du in deiner Freizeit irgendwo hingehst und etwas unternimmst, kaufst oder bedient wirst, dann arbeitet jemand anderes.

                    Ich sehe genau wie du, dass die TE zu spät gehandelt hat, aber ihr gehört trotzdem die Wohnung bis morgen. Und ich sehe auch das Verschulden der Hausverwaltung, die hat sich auch nicht gekümmert (jedenfalls wissen wir es nicht anders).

                    LG tischbeine

                    • Hausen=Hausverwaltungen

                      Klar arbeiten andere an Tagen/Uhrzeiten wo ich frei habe ABER es ist für mich nicht selbstverständlich, das ein Hausmeister Freitags um 16.00 Uhr arbeitet. Wenn, schön und gut, aber drauf verlassen, das er arbeitet, wann ich Zeit habe....nein.
                      Da muss man sich absichern.
                      Es gibt halt Jobs, die haben normale Uhrzeiten....mein damaliger Hausmeister hatte ebenfalls feste Uhrzeiten und kam dann am Abend nach Absprache, wenn es nicht anders ging.

                      lg
                      lisa

                      • (11) 16.11.17 - 15:05

                        Was sind für dich normale Uhrzeiten,?
                        Wenn du nachts eine Taxi brauchst
                        oder in dieNotaufnahme musst arbeiten dort auch Menschen
                        Die sagen nicht Sorry die Arbeitszeit ist vobei
                        Aber du lässt bestimmt Schlag 16 Uhr den Hammer fallen

              Bezüglich Mängel: Es gab eine Vorabnahme, in der mir mitgeteilt wurde, was ich machen muss. Mehr als Böden rausnehmen und putzen war da nicht ;-)

    Hi,

    wieso macht man so kurzfristig einen Termin, wenn man länger weiß, das man auszieht?
    Sorry, solche Leute verstehe ich nicht, kurzfristig Termine machen und sich ärgern, wenn es nicht passt.

    Und sein wir ehrlich, wenn ihr Nachbesserungen machen müsst, wann wollt ihr das denn bitte machen? So habt ihr wenigstens morgen noch Zeit, etwas zu ändern.

    Ja, Euer Vertrag endet morgen!!!!
    ABER da muss die Wohnung einwandfrei übergeben sein! Wenn nicht, kann es für Euch teuer werden, wenn womöglich der Nachmieter nicht rein kann, wenn noch Reparaturen anstehen, etc.

    LG
    Lisa

(15) 29.06.17 - 12:25

Wenn Dein Mann eh heute in der Wohnung ist, warum putzt er dann nicht gleich und macht die Übergabe?

Top Diskussionen anzeigen