Schimmel.

    • (1) 04.08.17 - 22:13

      Hi, ich könnte durchdrehen. Ich bin mit meinem Mann hier vor knapp zwei Jahren eingezogen. ( zu diesem Zeitpunkt war ich schwanger) die vormieter sagten uns vor dem Einzug schon, dass unser Vermieter sich um nichts kümmert aber das es so wird dachte ich nie! Als uns nach einigen Monaten im Schlafzimmer, oben in der Ecke eine Stelle aufgefallen ist über die weiß gestrichen wurde.. nach einer Zeit kam Schimmel raus, da wird wohl der Vermieter vor unserem Einzug drüber gestrichen haben, dass es nicht auffällt. Nach einigen Versuchen ihn telefonisch zu erreichen aber er immer abblockte, schrieben wir ihm eine Nachricht. -> ohne Erfolg.. ich habe ihm bestimmt schon 10 mal geschrieben & er hat es auch gelesen. Wir haben ein Baby wS bei uns im Schlafzimmer schläft und es interessiert ihn null. Wir haben einen schimmeltest gekauft der eindeutig nachweist, das im Mauerwerk und im gesamten Haus Schimmel Befall ist. Wir hatten vor nächstes Jahr ein Haus zu bauen aber bis dahin müssen wir durch! Kennt ihr euch aus? Mietminderung etc?

      • Hi,

        in 95% der Schimmel-Fälle sind die Mieter schuld.

        Les Dich im Netz zu den richtigen Verhaltensweisen durch -- (Lüften, Heizen, Feuchtigkeitsverhalten -- gerne mit Unterstützung eines Feuchtigkeitsmessers).

        klar: die 5% baubedingten Fälle gibt es auch, - aber da entsteht Schimmelbefall oft an untypischeren STellen.

        • Der Schimmel kommt definitiv nicht von uns! Wir verhalten uns richtig - es wurde anscheinend bewusst vor unserem Einzug darüber gestrichen das man es nicht sieht. & dieses Verhalten passt perfekt zu unserem Vermieter

      Alles, was Du als normalen Brief oder telefonisch machst, ist, als wenn Du nichts machst.

      Wenn Du vorhast, die Miete zu mindern, mußt Du gerichtsfeste Unterlagen haben. Du mußt also entweder Schreiben unter Zeugen direkt übergeben, oder als Einschreiben mit Rückschein schicken.
      Da der Schimmel schon da war, als Ihr eingezogen seid, kann man es auch nicht auf falsche Lüftung o.ä. schieben.
      Ob es allerdings ratsam ist, mit Kind in einer Schimmel verseuchten Wohnung zu leben, halte ich für zweifelhaft. Wenn ein Umzug auch unbequem ist, Eure Gesundheit, vor allem die Eures Kindes sollte Vorrang haben. Für ein paar Euro die Gesundheit riskieren, wäre mir zu gefährlich.

      Gruß Bernd

      • Es betrifft nur den einen Raum. Aber ich weiß das reicht aus um die Gesundheit zu beschädigen. Oja der Meinung sind wir auch, bevor wir nächstes Jahr ins Haus ziehen wären wir durchaus umgezogen gerne sogar da wir eine sehr hohe Miete haben und der Schimmel kommt dazu. Aber leider finden wir keine passende Wohnung.

        • Das Schlimme ist , dass Ihr egal ob Umzug in andere Wohnung oder Haus, die Sporen mitnehmen werdet.
          Im Prinzip kannst Du alles wegschmeißen was im Schlafzimmer ist.

          Ich würde mich anwaltlich beraten lassen. Ggf beim Mieterschutzbund oder Verbraucherzentrale.

          Könnt Ihr in einem anderen Raum schlafen?

Top Diskussionen anzeigen