Mäuse?

    • (1) 25.08.17 - 20:57

      Hallo,
      Ich wohne in einer Dachgeschoss Wohnung mit offenem Treppenhaus, die Treppen sind also bis zur Wohnungstür von außen begehbar. Vor einem Monat hatte ich Kot von irgendeinem Tier vor der Wohnungstür. Ich natürlich voll die Panik geschoben, sah ein bisschen aus wie von einer Maus. Das habe ich weggeputzt und desinfiziert nachdem in meiner Wohnung nichts gleich aussehendes zu finden war (Ein Zimmer, sehr überschaubare 36 Quadratmeter). Heute sehe ich morgens wieder an der genau gleichen Stelle das genau gleiche (siehe Foto). Ist das wirklich von einer Maus? Und warum? Zu meiner Wohnungstür sind es vom normalen Geländer nochmal 10 Stufen hoch... was macht sie da und wie kommt sie da hin/weg? Ich hoffe ihr könnt mir helfen:(

      (4) 26.08.17 - 06:51

      Hast du eine Phobie oder warum gerät man so in Panik, nur weil man VOR der Haustür ein paar Köttel findet?
      Mäuse leben nun mal unter uns, meistens gut versteckt, aber sie sind überall. Sie sind verdammt gute Kletterer, sie suchen Nahrung, ein kuscheliges Plätzchen, Schutz vor Regen.
      Sie existieren einfach und machen sich nun wirklich keine Gedanken darum, vor wessen Tür sie da gerade kötteln.

      Das ganze ist nun mal vor deiner Haustür, also draußen...das ist nun mal Natur.

      Ich kann deine Reaktion darauf nicht wirklich nachvollziehen, deswegen die Frage nach der Phobie.

      • Für mich hat es nichts mit Phobie zu tun, wenn man wenig begeistert ist, dass man Mäusekacke vor der Wohnungstür hat.

        Du rufst vielleicht deinen Mann bei Spinnen. Das finde ich wiederum unnötig.

        • (6) 28.08.17 - 10:34

          Was hat jetzt meine Antwort mit Spinnen und meinem Mann zu tun#kratz? Nö, wieso sollte ich ihn bei Spinnen oder anderem Getier rufen?

          Die Tür der TE ist quasi wie eine Haustür zu betrachten, sie befindet sich nicht in einem geschlossenen Treppenhaus#aha.

Top Diskussionen anzeigen