Wie geht es meinem Nachbarn?

    • (1) 02.09.17 - 22:33

      Hallo,

      wir hatten unseren kranken Nachbarn ein paar Tage nicht gesehen und uns Sorgen gemacht. Der Briefkasten war voll und aus der Wohnung war nix zu hören. Wir standen mit 2 anderen Nachbarn vor der Tür und klingelten, da kam gerade seine Nichte und wollte in die Wohnung zum Lüften. Ihr Onkel liegt in der KLini, darf aber morgen nach Hause.

      Noch mal Glück gehabt. Aber was macht man, wenn man den Verdacht hat, das mit seinem Nachbarn irgend etwas nicht in Ordnung ist?

      Wir sind hier eher anonym, ich kenn nicht mal alle persönlich. Viele sind alleinstehend und schon älter!

      Danke fürs Lesen.

      • Wenn man den Verdacht hat, dass etwas nicht stimmt, kann und darf man die Polizei rufen. Diese schauen nach dem Rechten. Wir wohnen in einer Kleinstadt in einer ruhigen Straße mit lauter 1 Familien Häusern. Die Nachbarn kennt man schon ewig. Die Wohnung seit 30-40 Jahren hier. Man kennt sich, grüßt sich und redet auch über den Gartenzaun miteinander. Jeder kennt jeden bei uns. Da fällt definitiv auf, wenn einer länger nicht gesehen wird. Meist wissen die Nachbarn rechts und links auch, wer gerade wann im Urlaub oder im Krankenhaus 4nhsus ist. Bei uns würde spätestens nach 2 Tagen jemand von den Nachbarn vor der Tür stehen. Aber wie gesagt, die Polizei darf in einem solchen Fall gerufen werden.

        Ich hab schon mal die Polizei gerufen, weil ich den Verdacht hatte, dass mein alter Nachbar in seiner Wohnung verstorben ist. Leider hab ich recht behalten.

        Mein Freund kam mal aus dem Urlaub zurück und musste sich seinen neuen Wohnungsschüssel bei der Polizei abholen. Später bekam er noch die Rechnung über die Wohnungsöffnung, das waren knapp 200 Euro, glaub ich.

        Er war eine Woche weg, sein Bruder hatte ihn abgeholt, daher stand das Auto die ganze Zeit auf dem Stellplatz. Und weil er in der City im Erdgeschoss wohnte, hatte er die Rolläden runtergelassen. Eine Nachbarin hat sich dann so in die Vorstellung reingesteigert, er habe in der Zeit davor so depressiv gewirkt, dass er bestimmt in der Wohnung Suizid begangen habe. Deshalb hat die Polizei die Wohnung aufgemacht.

        Teurer Spaß!

        Sinnvoll finde ich es, wenn man in der Nachbarschaft so vernetzt ist, dass man z.B. auch Telefonnummern von Angehörigen der Nachbarn hat (die ggf. Wohnungsschlüssel haben und mal nach dem Rechten schaun könnten), sich abmeldet, wenn man in den Urlaub fährt und auch ansonsten den Kontakt hält.

        • <<<<Sinnvoll finde ich es, wenn man in der Nachbarschaft so vernetzt ist, dass man z.B. auch Telefonnummern von Angehörigen der Nachbarn hat (die ggf. Wohnungsschlüssel haben und mal nach dem Rechten schaun könnten), sich abmeldet, wenn man in den Urlaub fährt und auch ansonsten den Kontakt hält. >>>>

          Genauso handhaben wir es hier. Wir wohnen im Wohnpark mit Einfamilienhäusern. Alle direkten Nachbarn (im Umkreis von ca. 20 m) kennen sich untereinander. Wir reden auch alle immer mal über den Gartenzaun. Also wenn hier jemand in den Urlaub fährt, dann sind wir wahrscheinlich zuständig für die Beobachtung der Häuser. Irgendwie kommen alle immer zu uns und übergeben ihren Schlüssel. Habe schon überlegt, einen separaten Schlüsselkasten mit Namen versehen anzubauen. Aber ich bekomme dann immer ein Mitbringsel vom Urlaub, das ist dann auch toll. Aber somit denke ich ist bei uns da ganz gut und wenn dann doch mal was komisch ist, dann kann man eben reagieren. Und genauso wiege ich mich dann in Sicherheit, da ich ja weiß, das Haus wird "bewacht". #schein

          Das hätte er aber nicht zahlen müssen , wäre ja noch schöner !

      Hallo,

      unser Nachbar verstarb letztes Jahr.

      Er hatte keine Familie. Hier sind auch alle anonym. Ich und mein Mann ständig arbeiten.

      Er war schon einige Zeit krank und daher hab ich immer gehorcht, ob der Fernseher läuft bzw. drauf geachtet, ob er auch lüftet. Solange das Fenster regelmäßig auf war bzw. Fernseher mal an und mal aus, war es ok.

      Dann war plötzlich 2 Tage nix zu hören.

      Ich rief unseren Vermieter und die Polizei an. Die kamen auch und öffneten die Wohnung gewaltsam. Der Nachbar war zu dem Zeitpunkt schon in einem Pflegeheim. Die Behörde hatte die Meldung noch nicht gemacht (Meldeamt oder so).

      Also die Polizei kommt auf jeden Fall.

      Alles Gute eurem Nachbarn.

      LG

    (10) 03.09.17 - 14:45

    Ruf die Polizei. Die nehmen sowas ernst, und gehen ggf in die Wohnung.

    Das mussten wir letzten Monat bei einem Kollegen machen. Nicht zu Arbeit erschienen, nicht auf Telefon und Klingel reagiert. Polizei fand ihn tot im Bett. Scheint ein Herzanfall gewesen zu sein, er war weder krank gewesen noch sonstwie angechlagen. :-(

Top Diskussionen anzeigen