Vanilleschote

    • (1) 20.10.17 - 18:44

      Huhu,

      Ich habe im zarten Alter von 34 Jahren gestern meine erste Vanilleschote gekauft. Innen sind ein paar Rezepte. Da steht zum Beispiel für nen Vanille Milchreis soll man Eine komplette Schote auskratzen und reinmachen. Heißt das tatsächlich dass eine Schote nur "Geschmack" für die Menge von 500ml Milchreis (zB) reicht? Das wäre ja dann mega teuer! Ich hab 5€ dafür bezahlt und dachte das reicht länger 🙈

      • Hallo,

        ja klar reicht das - es würde sogar die Hälfte reichen #freu.

        Die ausgekratzte Schale kannst Du mit kochen, wenn Du magst oder nächstes Mal mit Milch oder Tee aufkochen. Schmeckt super.

        Oder aber Du sammelst die ausgekratzten Schoten und trocknest mehrere ausgekratzte auf der Heizung.

        Sobald sie ganz knackig trocken sind, kannst Du sie in einer sauberen Kaffeemühle fein mahlen und das Pulver ebenfalls weiter verwenden.

        Wenn Du die Schote auskratzt, klappt das am besten mit der stumpfen Seite des Messers #pro.

        Viel Spaß beim kochen!

        LG

        Hallo,
        Ja meistens nutze ich eine Schote für einen Kuchen, Milchreis etc.
        Die ausgekratzte Schote lege ich danach noch in eine kleine dichte Dose mit Zucker. So mache ich Vanillezucker.

        Allerdings habe ich da wir viel backen, smoothies, Overnights machen jetzt Vanillepulver von Jacob Hooy gekauft. Das ist zwar die komplette Schote verpulvert aber wir finden es geschmacklich gut.
        Das Pulver ist super ergiebig und kostet im Vergleich deutlich weniger.

        LG

        (4) 20.10.17 - 21:48

        Vanille ist nach Safran das teuerste Gewürz der Welt.

        Google doch einfach und du weißt warum.

      • Ich danke euch für die Antworten, noch habe ich die Schote nicht benutzt. Wenn es soweit ist, bin ich ja gespannt ob es eine regelrechte Geschmacksexplosion gibt 😁 oder ich auch verzichten kann. Vanillezucker kaufen ist keine Alternative, weil wir aus dem Kristallzucker ausgestiegen sind. Ich würde aber mit der ausgekratzten Schote Vanille Xylit machen😉

        • Falls Alkohol eine Alternative ist: Vanilleextrakt kann man sich selbst machen. Einfach die ausgekratzte Schote (oder auch mehrere) in eine kleine Flasche mit Wodka oder Korn geben, nach ein paar Wochen hat man Vanilleextrakt. Einfach immer wieder mit Alkohol auffüllen und weiter Schoten rein, also die Flasche gar nicht leer machen, sondern immer wieder auffüllen.

      Ja, es stimmt leider, dass man ½ – 1 Schote für die meisten Gerichte benötigt... Das schmerzt mich auch oft, aber so ist das eben... :-/

      zum backen oder für milchreis benutze ich vanille extrakt, das ist auch nicht wirklich billig, aber ergiebiger. schoten würde ich nur für vanillesoße oder eis benutzen.

      die ausgekratze schote stecke ich auch in zucker und habe dann immer vanillezucker im haus.

      aber echte vanille ist teuer. deswegen wird ja so viel aroma verarbeitet -obwohl das oll schmeckt.

      lg

      Ich koche/backe oft und viel mit Vanilleschoten, da mir diese aber im Kaufladen zwischenzeitlich zu teuer wurden, kaufe ich diese nun im Internet.

Top Diskussionen anzeigen