Gefühlschaos Eigenheim :(

    • (1) 22.10.17 - 19:28

      Hallo ihr Lieben,

      ich muss mir mal meine Gedanken von der Seele schreiben,vllt ging es ja jemanden mal ähnlich.
      Mein Mann und ich,haben nach langen suchen im juli 2016 ein REH gekauft.
      Wir haben es dann kernsaniert und wohnen nun seit 9 Monaten auch drin. Mein Mann hat 1 Jahr nur gebuckelt,jeden Abend nach der Arbeit. Da war natürlich sehr wenig Zeit für Familie ( haben eine Tochter 11/2 Jahre alt )
      Nun ist es langsam ruhiger geworden,da der Grossteil fertig ist. Es wird zwar immer noch jeden tag was gemacht,aber oft nur Kleinigkeiten.
      Und eigentlich müsste ich total glücklich sein... toller,fleißiger Mann,bezauberne Tochter und endlich ein Haus mit Garten...aber irgendwie mache ich mich seit 3-4wochen total verrückt wegen ,,was wäre wenn,,
      Was wäre wenn unser direkter Nachbar auszieht und sein Haus an totale Assis verkauft die Tag und Nacht laut sind? Oder er anfängt grossartig zu renovieren und jeden Tag mit der Bohrmaschine am gange ist?
      Ich muss dazu sagen das es schon recht hellhörig ist z.b. wenn er ein Loch bohrt ist es als passiert das 1cm neben mir und wenn es abends ruhig ist, sprich ich sitze auf der couch und es ist stille,höre ich ihn schonmal reden oder niessen...
      Das hört sich total bekloppt an und manchmal glaube ich auch das bin ich :(
      Ich habe da schon mit meinem Mann drüber gesprochen,aber ich will ihn damit auch nicht immer wieder belasten. Er hat soo viel Zeit und kraft investiert... sonst kann ich da mit niemandem drüber reden :(
      Ich habe Angst das ich die falsche Entscheidung getroffen habe und ich mich da immer mehr reinsteigere
      Vielleicht kann mich ja jemand verstehen

          • Genau, du hast ja einen ruhigen Nachbarn!

            Der hat bei der Kernsanierung wahrscheinlich ziemlich gelitten, wenn es so hellhörig ist, wie du beschreibst.

            Wenn der auszieht, kannst du ja immer noch nachdenken!

            • Ja die decke würde hier wohl in eins gegossen und somit überträgt das natürlich.wussten wir natürlich nicht im vorraus.

              Oh ja das hat er. 1 Jahr jeden Tag mit der bohrmaschine im gange... tut mir echt leid... und ich heule hier rum auf hohem Niveau. Wohnen hier 9 Monate und von ihm kam jetzt erst 2x sowas,weil er seine Heizung neu macht.

              Für euch auf jeden Fall starke nerven :)

      Wir haben ein EFH und auch da kann es sein dass Mal ein neuer doofer Nachbar ein zieht. Man hört den dann zwar nicht niesen, aber vielleicht hat dieser dann ständig Partys, extrem Laute Kinder oder aber, der Horror, einen den ganzen Tag kläffenden Hund.
      Dann, aber erst dann werde ich mir Gedanken machen.
      Du hast nur ein Leben! Vergeude die schöne Zeit nicht mit Gedanken die erst dann Sinn machen wenn so ein Fall eintritt.

      Meine Tochter würde sagen: "Chill Mal deine Basis!" ;)

      Mona

      • Oh ja deine Tochter hat sooo recht :)

        Das schlimme ist das ich das selber weiß und mich unnötig verrückt mache...

        Und natürlich hast du recht das man nie weiß was kommt und wir sind ja auch nicht die einzigsten mit einem REH

        Danke für deine liebe Antwort :)

    Was wäre wenn... vergeudet aber nur Deine Zeit und Nerven.
    WENN es soweit ist und das Problem tatsächlich, dann kannst Du Dir Gedanken machen, wie man das Problem lösen kann:
    - neuen Schallschutz einbauen
    - mit Nachbarn reden und ihn um Ruhe zu den Ruhezeiten bitten
    - euer Haus vermieten oder verkaufen und in ein Einfamilienhaus ziehen
    - Ohropax kaufen

    Warum um ungelegte Eier Gedanken machen? Du denkst doch bestimmt auch nicht den ganzen Tag darüber nach, was wäre, wenn Dein Kind an einer unheilbaren Krankheit erkranken würde, Dein Mann fremdgehen, Du vom Blitz getroffen oder Du Dich in den Postboten verlieben würdest, oder? ;-)

    • Du hast so recht und ich überlege auch wie ich das hinbekomme in die Tat umzusetzen. Hab schon überlegt Yoga oder sowas zu machen :-D
      Ich bin leider ein totaler Kopfmensch und höre null auf meinen bauch :(

      Danke für die liebe Antwort :)

      • Mir hilft bei so einem Kopfkino immer, mir für den Fall der Fälle ein oder zwei akzeptable Lösungen zu überlegen (in Deinem Fall etwas von den 4 Sachen, die ich oben schrieb). So kann ich mich selbst beruhigen, dass ich im Fall der Fälle einen gangbaren Weg hätte, um das Problem zu lösen. :-)

Hallo,

ich verstehe sehr gut wie Du dich fühlst. Wir haben 2015 ein EFH BJ 1936 gekauft. Haben das Haus u. den total verwilderten Garten 1 Jahr hergerichtet u. sind letztes Jahr August umgezogen. Wir haben fast alles in Eigenleistung gemacht, geackert wie die Bekloppter. Das Haus komplett kernsaniert, den Garten gerodet, mit viel Mühe einen Gemüsegarten angelegt etc. Jede freie Minute, jeder Cent ging/geht uns Haus.

Mein Mann ist glücklich, es war schon immer sein Traum. Ich persönlich fühle mich nicht wohl. Das neue Haus, die neue Stadt, ich mag es nicht. Ist nicht mein zu Hause. Ich sehe nur die Arbeit, die noch vor uns liegt. Habe immer noch vor Augen wie heftig die Renovierungszeit war, tonnenweise Schutt u. Abfälle geschleppt, Zehnterweise Baumaterial geschleppt, Abriß, alles wieder aufbauen, und immer alles allein. Ich mag das Haus nicht, fühle mich unwohl u. fehl am Platz. Und keiner kanns nachvollziehen.

Viele Grüße
Kleine Kampfmaus + Maxi (11 J) + Marie (19 Wochen)

  • Ja das kenne ich,bei uns ist leider auch noch kein ende in sicht :(
    Was och hier geflucht habe und tränen vergossen habe... aber das ist bei uns zum Glück so das ich das ganz gut vergesse :)
    Ich habe mir sagen lassen das wenn man ein Haus hat man nie fertig ist und ich glaube das geht jedem so ;)

    In unserem haus fühle ich mich wohl,wir haben es uns wirklich sehr schön gemacht und unsere träume verwirklicht.
    Ich neige leider dazu vor anderen auch immer alles schlecht zu machen... wir haben nur ein REH... und zu der Gegend sage ich immer randbezirk ( super infrastrucktür,aber so 2-3 strassen weiter hat es so den ruf vom ,,ghetto,, so ein bischen )
    Eigentlich sollten wir stolz auf das sein was wir geschaffen haben :)

    Was fehlt bei euch noch?Kleinigkeiten? Und warum fühlst du dich nicht wohl? Einrichtung oder was ist es?

    • Es fehlt noch im Flur die Tapete, diverse Abschlußleisten, komplette Keller muss noch renoviert werden, Garagen entrümpeln, Gardinenstangen/Gardinen, vereinzelt Möbel gekauft, Terrasse muss noch neu gemacht werden, Garten z. T. neu gestaltet werden, Gartenzaun für unseren Hund gestellt werden,.....

      Ich könnte ewig so weitermachen. Wir haben ein EFH in super Wohngegend, Kleinstadt, überwiegend nette Leute. Daran liegt es bei mir auch nicht. Mir fehlt das Gefühl "zu Hause". Ich habe immer noch den Geruch des Hauses während der Renovierungsphase in der Nase, fühle den Dreck auf der Haut, immer wenn ich weg war u. wieder vorfahre denke ich erstmal "Jetzt geht die Ackerei von vorne los".

      Ich war zufrieden in unserer Wohnung, mir hat nichts gefehlt. Ich hab dem Haus w/meinem Mann zugestimmt. Es war immer sein großer Wunsch u. dem wollte ich nicht im Weg stehen. Ich hoffe, dass sich meine Gefühle im Laufe der Zeit ändern.

Top Diskussionen anzeigen