Erneuerung Innentüren Vermieter

    • (1) 21.11.17 - 09:51

      Guten Morgen,

      vielleicht kann mir Jemand von Euch weiter helfen.
      Wir haben erneut Reparaturen an 2 unserer Innentüren, eine Reparatur wäre sicher möglich, allerdings ist es optisch nicht mehr akzeptabel, es sieht russisch aus und die Türen sind gut 20 Jahre alt, einer Erneuerung wurde zugestimmt, jedoch mit dem Haken, die Kosten tragen Mieter und Vermieter zu gleiche Teilen. Ich muss dazu sagen, ich habe um Erneuerung aller Innentüren gebeten, damit wir eine gleich Optik haben.
      Nun wäre ich bereit, das so zu akzeptieren, jedoch meint mein Mann, das ist Vermietersache. Recht hat er sicherlich, denn sollten wir ausziehen, können wir die Türen kaum zu gleichen Teilen mit nehmen, einfach mal gesponnen eben.
      Ich kann nichts finden, wer nun im Recht ist.
      Muss der Vermieter uns alle Innentüren erneuern, ist der Passus der Zahlung zu gleichen Teilen rechtens oder muss er lediglich reparieren.
      Es wäre schön, wenn mir Jemand Auskunft geben könnte, vielleicht einen Link, auf den ich mich berufen kann?

      LG

      • Hallo,
        was um Himmrls Willen meinst du damit, dass es "russisch" aussieht #kratz #rofl?
        Innentüren gehen bei normalem Gebrauch auch nach 20 Jahren nicht kaputt...was genau soll da repariert werden? Wir haben teils 60 Jahre alte Türen. Bis auf 1x Farbe und neue Griffe wurde da nie etwas gemacht und die sehen top aus!
        Warum sollte der Vermieter alle Türen austauschen, wenn nur 2 repariert werden müssen? Weil du die Optik nicht magst?
        Ich würde es genauso machen als Vermieter, wie euer Vermieter es vorschlägt!
        Reparatur durch den Vermieter muss sein - sofern der Schaden nicht von euch verursacht wurde - neue Türen nur wegen der Optik ganz sicher nicht.
        VG

        • Ist so ne Redensart bei uns, ähnlich wie zusammengestückelt, nicht richtig gemacht ;-)
          Es sind 2 Innentüren, da bricht unten das Scharnier durch den Rahmen, das wurde jetzt so oft geflickt, daß es eben optisch ins Auge sticht und es hält auch nicht mehr, uns wurde schon gesagt, daß man da mal ne neue Tür braucht, bzw. jetzt 2 Stk.
          Ich bat um komplette Erneuerung, denn nach 20 Jahren sehen neue Türen anders aus, als die alten Verbleibenden.
          Ich habe auch eben eine Mail erhalten, daß wir die Meinung des Tischlers (der zur Reparatur kommt) abwarten und dann weiter sehen, es sieht also prinzipiell nicht schlecht aus. Mir ging es auch nicht unbedingt um persönliche Meinungen, ich als Vermieter würde generell nie etwas erneuern wollen, aber es gibt ja Gesetze, die ab und an auf der Seite der Mieter sind. Und unsere 20 Jahre alten Türen sehen nicht mehr top aus, 2 Stk. raffen gerade dahin und die anderen Türen sind auch nicht mehr weit davon entfernt, und das nicht durch unser Veschulden, eher durch Einsparung von Kosten an der Tür damals #schein Einen Aufpreis für persönliche Wünsche zu Modell oder Drückergarnituren zahle ich natürlich auch. Also hast Du noch eine Rechtsgrundlage in der Hinderhand, egal ob für oder wider?

          LG

      (8) 21.11.17 - 13:30

      Hallo,
      der Paragraf 535 und die nachfolgenden des BGB müssten dem zugrunde liegen.
      Alle Türen muss der Vermieter demnach nicht austauschen, solange sie sachgemäß funktionieren und es sich bloß um optische Vorlieben handelt.
      Schöne Grüße!

    Ich würde in den Baumarkt fahren, du bekommst schon für unter 50 € neue Türblätter, wenn es Standardmaße sind. Nach dem Auszug würde ich ihm die alten Türen wieder reinhängen. Evtl das so ankündigen, vielleicht hat er dann ein Einsehen

Hi,
wärst Du meine Mieterin, würde ich sagen "gemietet wie gesehen" aber es bleibt Dir frei, auch eine andere Wohnung zu suchen.

Solange die Türen funktionieren - so what.
Und die zwei Türen, die wer weiß wie in Deiner Ansicht ausschauen, kann man evtl. überlakieren, etc..
Was kann denn bei Türen kaputt gehen, dass sie so ausschauen? Dagegen getreten, abgesplittert, etc.?

Aber sicherlich könnt ihre das auch selber zahlen, wenn Euch das Wert ist.
Wenn ihr die nöchsten 10-20 Jahren dort wohnen bleibt, würde ich es selber zahlen, denn auf Dauer ist es dann ein minimaler Betrag und Du müsstest Dich nicht ständig ärgern. Kannst die alten Türen dann auch in den Keller stellen und dann beim Auszug wieder einhängen.

LG
Lisa

  • Du bist aber nicht mein Vermieter und wir haben uns inzwischen geeinigt. Wir werden die Türen, höchstwahrscheinlich ersetzt bekommen.

    • nach 20 Jahren neue Türen....schön blöde vom Eigentümer, nur weil idiese optisch für Euch nicht passende sind.
      Wer weiss was ihr noch in der nächsten Zeit haben wollt.

      Nur mal so, nach 20 Jahren schauen auch günstige Türen noch gut aus.

      lg
      lisa

      • Ich frage mich gerade, wie man so missgünstig sein kann, wie Du, aber gut, so kennen wir Dich. Es geht nicht um die Optik allein, es geht darum, daß 2 Türen erneuert werden und diese beiden Türen komplett anders aussehen. Und nein, der Vermieter ist nicht blöd, man zahlt Miete und gewisse Dinge sind eben irgendwann verschlissen und somit ist es die Pflicht des Vermieters für Abhilfe zu sorgen. Dass nun alle Türen erneuert werden, ja, darüber bin ich froh und seit gestern steht fest, ich zahle keine Cent dazu #sorry
        >>Nur mal so, nach 20 Jahren schauen auch günstige Türen noch gut aus.<<
        Was für ein dämlicher Spruch eines Leien...sorry, aber Du greifst schon recht oft ins Klo mit Deinen Antworten, vielleicht beliest Du Dich im Vorfeld mal. Im Übrigen, ich arbeite in einer Tischlerei, erzähle mir also nich, wie Türen wann aussehen #danke

Top Diskussionen anzeigen