Taugen die neuen Dyson was?

    • (1) 15.01.18 - 22:00

      Wir haben bzw hatten den Dyson Animal dc23 und waren sehr zufrieden. Hat nun leider nach 9 Jahren den Geist aufgegeben. Er hatte 1200 o 1300 Watt.
      Die neuen haben nur an die 800. saugen die genauso gut? Wie ist die Verarbeitung?
      Wer von euch hat einen Vergleich und Erfahrung?

      Reparatur würde bis zu 125€ kosten, wenn überhaupt möglich.

      Was machen wir nun?

      Liebe Grüße
      Ks

      • (2) 16.01.18 - 08:01

        Die gleiche Frage habe ich mir auch gesellt. Aber ja, die haben die gleiche Saugkraft!

        Und wir haben uns vor einem Monat einen Akkusauger von Dyson dazu geholt. Trotz Wattzahl und Größe hat der eine mega Saugkraft für das ganze Haus (200 qm).

        • Vielen Dank für deine Antwort. Mein Mann hat in verschiedenen Foren gelesen, dass die neuen nicht mehr so viel taugen, weil sie eben weniger Leistung bringen.
          Wie saugt es sich mit diesem Akku Teil? Saugst du damit auch das ganze Haus an einem Stück? Ist das dann nicht unbequemer als ein normaler Bodensauger? Wird das nicht schwer in der Hand? Ich hätte auch Angst, dass nach zwei Jahren der Akku nachlässt beziehungsweise hin ist.

          • (4) 16.01.18 - 10:37

            Also, wir haben nachdem uns unser alter Dyson nach vielen Jahren kaputt ging (& ich noch selber schuld war) uns einen neuen Bodensauger geholt. Da hatte ich auch Bedenken, das die geringere Wattzahl nicht reicht. Man versicherte uns, dass Wattzahl und Saugkraft nicht das gleiche seien...& ich war genauso begeistert wie bei meinem alten Sauger.

            Mich stört das staubsaugen auf den Treppen, in manchen Ecken...& wir wollten uns eh einen zweiten staubsauger anschaffen, damit ich nicht immer schleppen muss. Da kam dann vor kurzem der Akkusauger dazu...der ist Mega! Eigentlich wollte ich den eben für Treppen, oder die Essecke oder so, aber im Moment nutze ich den anderen nicht... Der saugt noch besser, ist super leicht und es ist viel angenehmer das Ding vor einem herzuschieben, als hinter sich her. Der ist nicht schwerer in der Hand, als der Schlauch.
            Man hat ja zum einen eine Weile Garantie auf alles. Aber sollte der Akku mal kaputt gehen, dann gibt es die für 50 Euro zum nachkaufen.
            Der Akkusauger saugt 40 Minuten ohne Saugkraftverlust.

      Taugen tun sie auf jeden Fall was.... nur die Frage: Kleingeld?

    Wir haben jetzt auch den Dyson Akkusauger seit gut einem Jahr. Mein bester Kauf ever. der hat ja ebenfalls zu unserem alten Sauger eine geringere Wattzahl, merkt man nicht. Das Ding ist top und ich brauche keinen anderen Sauger mehr, sauge damit das ganze Haus.

    Es kommt immer auf den Bedarf an. Wir haben ein Haustier, aber überall Fliesen bzw. Laminat, mal einen Teppich liegen. das saugt der Akkusauger perfekt. Die Couch ebenfalls, die mit Turbostufe.

    Spinnenweben an den Decken? Weg damit, auch dafür ist das Teil mehr als praktisch. Ich zerdeppere mir keine Türen mehr, weil ich nicht mehr mit dem Saugerschlitten dagegen dängele. Saugen einfach. Katzenstreu kein Problem, Treppen auch super zu saugen.

    Was ihm Probleme macht ist feine Asche vom Kamin (dazu haben wir nun noch einen Aschesauger), weil der Dyson damit die Filter verstopft. und wenn im Keller viel dreck ist, das sauge ich auch noch mit meinem alten Sauger, der jetzt im Keller steht.

    Erst dachte ich, dass es störend ist, dass die Saugbürste so schmal ist, aber auch das ist überhaupt kein Problem. für mich ist das der beste Sauger überhaupt. Klein, platzsparend, effektiv.

    Lichtchen

    • und welches Modell genau hast du?
      Wird er nicht auf Dauer schwer, wenn man das ganze Haus macht und man quasi das ganze Gerät in den Händen hält?

      Das mit den Türen ist natürlich ein Argument.

      Treppe saugen wäre auch cool. Wir haben immer so viel Staub.

      Im Wohnzimmer haben wir einen Teppich vor dem Sofa und im Eingangsbereich so Schmutzfangmatten, auf denen sich immer Hundehaare sammeln, die sich daran "festhalten". Schafft er sowas auch?

      LG und danke für deine Antwort

      • Das war damals noch ein DC 62 im Angebot, ein altes Modell also, inzwischen sind neue auf dem Markt.

        Also wir haben Schmutzfangmatten mit Katzenhaaren drauf, die schafft der spielend und ohne zuschaltung der Turbodüse. Die brauche ich echt nur beim Sofa oder wenn ich oben um die Decke Spinnenweben einsauge.

        Treppe muss ich fast täglich saugen, da sammelt sich auch immer jede Menge #augen

        Und schwer wird der nicht, nein, überhaupt nicht. Ich finde es auch kein Problem, dass man den quasi gedrückt halten muss, damit er saugt, echt voll easy.

        Lichtchen

Top Diskussionen anzeigen