EG Wohnung?

    • (1) 03.02.18 - 23:37

      Hallo,

      ich habe zum 01.03 einen Mietvertrag für meine neue Wohnung unterschrieben. EG mit Garten. Ich habe mich auf Anhieb in die Wohnung verliebt und gar nicht über die Nachteile einer EG Wohnung gedacht. Jetzt hab ich aber von soviel Leuten gehört, das so eine Wohnung im EG auch gefährlich ist.

      Die höheren Heizkosten sind nicht mein Problem, ich habe eher Angst zwecks Einbruch. Meine eigentlich Sorge ist, dass meine 13 jährige Tochter jeden Tag 2 Stunden alleine ist, bis ich von der Arbeit komme. Jetzt schiebe ich mir schreckliche Filme.

      Jetzt kurz vor dem Einzug kommt die Angst obwohl ich eigentlich vorher keine Angst hatte. Muss dazu sagen dass ich Herzprobleme habe und mich deswegen beswusst für EG entscheiden habe. Weil ich es mit Einkäufen etc nicht mehr hoch schaffe. Und jetzt hab ich nur noch negative Gefühle obwohl ich mich so sehr gefreut habe. Kann mich jemand beruhigen?

      Der Einbruch macht mir nicht mal wirklich sorge, eher die Angst dass man meinem Kind etwas antut. Ist die Sorge berechtigt?

      LG jamefe

      • Msn muss das msl so sehen: Es ist statistisch gesehen genauso wahrscheinlich wie ein Einbruch in ein Einfamilienhaus. Passieren kann dir und deinem Kind überall an jedem Ort der Welt etwas. Jederzeit. Auch in einer Wohnung im 15. Stock eines Hochhauses kann eingebrochen werden. Genauso wie in mehr- oder Einfamilienhäuser und genauso wie im Erdgeschoss.

        ich glaube das in EG-Wohnnngen mehr eingebrochen wird, als in anderen Wohnungen ist überholt, in den meisten Wohnungen sind doch heutzutage vernünftige Fenster verbaut, die es dem Einbrecher zu kompliziert machen.

        Ich habe in der fünften Etage eines Mehrfamilienhauses gewohnt. Bei uns wurde im Dezember 2014 eingebrochen, bei allen anderen nicht. Der Polizist konnte dies auch sofort begründen: Die obersten Wohnungen, die am dichtesten zum Treppenhaus liegen sind bei Einbrechern sehr beliebt, es kommt kaum jemand vorbei und der Fluchtweg ist frei.

        Daher würde ich gucken, wie sind die Fenster gesichert? Gibt es Fenster die schlecht einsehbar sind? Wenn nicht, hätte ich keine Bedenken. Deine Tochter ist mit 13 auch nicht mehr so klein, als das sie nicht den Notruf wählen könnte. Und sie wird ja nicht abends regelmäßig 2 Stunden alleine sein, wenn es draußen dunkel ist.

        Alles Gute für die neue Wohnung.

        (4) 04.02.18 - 08:52

        Nein ist sie nicht. Was machen denn sonst all die Leute mit Häusern? Es gibt dazu genug Vorrichtungen um sich sicherer zu machen.

        Davon ab kenne ich mehr bei denen in den oberen Etagen eingebrochen wurde, als im EG.

      • Ich wohne seit 40 Jahren im EG und nein, ich hatte noch keinen Besuch von Einbrechern. Ich war auch schon wochenlang in Urlaub und - ich habe sogar schon aus Versehen das wirklich große Badfenster offen gelassen, als ich 2 Std einkaufen ging. Mir würde es gruseln, wenn ich meine Einkäufe Treppen hochschleppen müsste oder im Sommer alles von oben runtertragen müsste, wenn wir viel im Garten sind. Meine Tochter wohnt auch schon jahrelang im EG und ihre 11jährige Tochter ist auch regelmäßig alleine. Fenster und Türen bleiben zu, sie macht niemandem auf- fertig. Außerdem hat sie ein Telefon zur Verfügung......also reg Dich ab. Kindern wird "draußen" mehr angetan als zuhause, da dürftest Du sie eher nicht mehr fortgehen lassen.
        Nebenbei, wenn's brennt, kannst aus dem Fenster hüpfen, wird im 3. Stock schwieriger;-)
        LG Moni

      (7) 04.02.18 - 21:03

      Ruf doch mal bei der Polizei an und frag ob sie die Wohnung begutachten können. Wird bei uns kostenlos angeboten. Die sagen dann was man noch verbessern kann und haben Infos wo und für wieviel Geld man das machen kann. Dann hast eine fachkundige Meinung und vielleicht auch eher deinen Seelenfrieden.

      Lg

    Hallo,

    ich lebe - nach dem meine Kids zum Studium ausgezogen sind - auch in einer
    schnuckeligen EG Wohnung mit Terrasse etc.

    Angst habe ich keine!
    Klar, ich schließe Fenster wenn ich für 10 Stunden Arbeit das Haus verlasse.
    Aber ansonsten fühle ich mich wohl.

    Ich würde mir eventuell Bewegungsmelder installieren...
    Das gibt dir vielleicht bissel mehr Sicherheit.

    Ich selbst hab ne Kamera draussen vorm Haus und an der Terrasse... kann also sehen sobald jemand das Grundstück betritt.

    Es gibt verschiedenen Möglichkeiten um sich sicherer zu fühlen. Lass dich beraten (vielleicht sogar von der Polizei direkt)

    Liebe Grüße und genieße dein schönes neues Heim

    • Vielen Dank!
      Ich denke ich werde mal bei der Polizei anrufen und nachfragen wie das zwecks Beratung aussieht.
      Ich sollte einfach lockerer werden und mich auf mein neues Heim freuen :-)

Top Diskussionen anzeigen