Induktionsherd?

    • (1) 04.02.18 - 21:59

      Guten Abend,

      habt ihr einen Induktionsherd? Marke? Wie findet ihr euren?

      Bin am Überlegen, ob sich ein Wechsel lohnt.

      Eine Frage, die mich besonders interessiert:
      Unsere kleinen Kinder helfen gern beim Kochen. Natürlich dürfen sie nicht alleine am Herd stehen sondern nur unter Aufsicht. Aber rühren mit Begeisterung um usw. Sie haben verstanden, dass das Kochfeld heiß ist und sie dort nicht drauf fassen dürfen. Wäre Induktion da eher kontraproduktiv? Im Sinne von, dass die Kinder unvorsichtiger werden? Andererseits wäre es natürlich praktisch, wenn sie sich dort nicht verbrennen können. Oder ist es verwirrend, wenn das Kochfeld kalt bleibt, der Topf aber heiß wird?

      Ich habe echt keine Ahnung. Totales Luxusproblem 🤷

      • Hallo,

        wir haben auch einen Induktionsherd und den möchte ich nicht mehr hergeben. Ich bin absolut überzeugt davon. Aber auch wenn beim Induktionsherd die Platte nicht heiß wird, ist sie trotzdem nicht kalt. Durch die Rückwärme des heißen Topfes wird die Platte doch auch schon ganz schön warm, also wenn Kinder da mit der Hand drauf greifen, gäbe das mit Sicherheit Tränen. Wenn beim Kochen was überläuft kann man den Topf wegnehmen und mit dem Lappen drüber wischen, ohne dass man sich verbrennt, aber ich würde den Kindern schon klar machen, dass die Platte immernoch sehr warm ist und sie besser nicht drauf greifen.

      Hallo,

      wir haben schon seit über 10 Jahren einen Induktionsherd und den möchte ich nicht missen.

      Das Kochen bzw Aufheizen geht viel schneller und pflegeleicht ist es auch noch.

      Da deine Kinder ohnehin vorsichtig sind, können sie ihr Verhalten doch einfach beibehalten. Man muss ihnen ja nicht zwingend sagen, dass die Platten nicht ganz so heiß werden wie bei anderen Herden.

      Vorsicht in allen Kebenslagen ist die Mutter der Porzellankiste.

      VG

      Hallo,
      Wir haben auch einen Induktionsherd. Mit zwei kleinen Kindern die auch gerne mithelfen möchte ich nichts anderes mehr.

      Wir haben vorher mit Gas gekocht. Ich kann es mir kaum noch vorstellen. 😅

      Gute Tipps bezüglich der Wärme gab es schon. Die ist nicht zu unterschätzen

      Aber ich kann es dir nur empfehlen! Wasser kochen etc geht auch super schnell und die Wärme ist toll und direkt regulierbar!
      LG

    • Ich finde ein Induktionsherd ist eine super Entscheidung. Das Kochen geht fixer, keine stark eingebrannten Dinge mehr auf dem Kochfeld. Wir haben seit sechs Jahren ein Induktions-Kochfeld von NEFF. Funktioniert noch einwandfrei, sieht trotz täglichen Kochens noch gut aus. Und wie erwähnt, bleiben die Platten durch die Töpfe nicht kalt, man sollte trotzdem vorsichtig sein ;-)

      (8) 05.02.18 - 17:29

      Ich liebe mein Induktionsfeld. Der Topf wird heiß und gibt die Hitze an das Glas ab. das Kochfeld wird beim Kochen schon warm, aber ohne Topf wird es nicht heiß (im Gegensatz zum Ceranfeld). Der Topf wird ja auch heiß, also müssen die Kinder trotzdem aufpassen.
      Es kocht alles sehr schnell, also beim Schnippeln schön brav alles vorbereiten, sonst verbrennt alles. Vorteil ist auch, dass es sehr schnell reagiert. Wenn man den Herd herunterdreht, dann kann man wirklich zu schauen, wie es weniger blubbert im Topf und zwar sehr zeitnah.

      Danke für eure zahlreichen Antworten. Ich würde am liebsten sofort losziehen und einen Induktionsherd besorgen. 😂 Wir werden jetzt mal nach guten Angeboten schauen (der alte Herd funktioniert noch, das Kochfeld ist allerdings schon stark zerkratzt - es wird also Ersatz fällig).

      (10) 05.02.18 - 19:29

      Wir haben auch seit mehreren Jahren ein Induktionsfeld und ich will nie mehr was anderes. Es geht einfach viel schneller und es brennt nix ein.
      Wir haben ein ganz günstiges für 300 Euro von Ikea und es ist super.

      Hallo,

      wir stehen auch gerade bei dem Wunsch nach einem Induktionsfeld. Allerdings haben wir das Problem, ein 60er Ceranfeld und die entsprechende Dunstabzugshaube (Abluft) darüber zu haben.

      Die induktionsfelder hingegen sind i.d.R. 80 oder 90 cm breit. Somit ist ein Umbau gar nicht ohne Weiteres möglich. Du brauchst wahrscheinlich einen anderen Unterschrank, Hängeschrank und eine andere Dunstabzugshaube.

      Sofern der Platz vorhanden ist - bei uns eher schwierig, da Küche nicht sehr groß -, sollte der Umbau kein Problem sein. Allerdings ist das ganze auch nicht sehr günstig, den es zieht natürlich nach sich, dass du auch neue Fronten für deine Schränke brauchst, die zur restlichen Front passen müssen.

      Lasst euch in einem guten Küchenstudio beraten und vor allem macht einen Vor-Ort-Termin in eurer Küche. Zu dem Thema heiße Kochplatte hast du ja ausgiebig Antworten erhalten und meine hat damit nicht wirklich zu tun. Es war nur als Hilfe und Anregung gedacht, weil wie gesagt wir uns gerade auch mit dem Thema beschäftigen.

      VG👋

      • Danke für die Antwort.

        Das ist kein Problem für uns. Wir wohnen nicht in Dtld. Hier bei uns ist der Standard für alle Küchengeräte 60cm, was anderes wird gar nicht verkauft. Außerdem wollen wir eine Herd-/Backofenkombination - die alte Kombi mit Ceranfeld und Ofen soll raus und das neue Teil an die selbe Stelle. Das Herdfeld ist auch nicht in die Arbeitsplatte eingelassen - ist also wirklich einfach auszutauschen.

        Trotzdem vielen Dank für deine Gedanken ☺️

Top Diskussionen anzeigen