Laminatboden zu laut??

    • (1) 23.03.18 - 10:42
      Inaktiv

      Hallo ihr Lieben#winke

      Mein Mann und Ich fangen ca im Mai an zu bauen und haben uns schon nach Bodenbeläge umgeschaut. Da wir erst vor hatten,alles selbst zu verlegen,hatten wir uns einen
      Vinyl-Boden zum kleben ausgesucht. Da wir aber jetzt jemanden haben,der uns den Boden preiswert verlegen kann,hätten wir dann doch gerne Laminat. Gestern fing meine Mutter dann an,von wegen,Laminat würde sie ja nicht nehmen,wäre viel zu laut und für die Kinderzimmer wäre das auch nicht so gut.
      Da wir aber preislich mit Laminat sparen können,trotz das er hochwertig ist,würde wir lieber Laminat nehmen. Und weil wir keinen Vinyl-Boden gefunden haben,der uns wirklich zusagt.

      Wie würdet ihr entscheiden??

      • (2) 23.03.18 - 10:58

        Hi,
        es wird in der Regel eine Trittschalldämmung drunter gelegt, die solltet ihr unbedingt mit einkalkulieren.
        Wir hatten im Mietshaus da keine Probleme mit, das es lauter ist. Ausser es ist eh schon alles hellhörig.

        Wir hatten in unserem Haus die ersten 8 Jahre Teppich in den Schlafzimmern und ich würde das immer wieder so machen. Jetzt haben wir einige Jahre Echtholz und ehrlich, ich vermisse meinen Teppich.
        lg
        lisa

        • (3) 23.03.18 - 11:05

          Die Trittschalldämmung haben wir mit eingeplant. Wir bauen ein Einfamilienhaus. Wir haben hier in den Schlafzimmern auch Teppich,nur finde ich das überhaupt nicht so gut und für die Kids auch nicht. Nach 4 Jahren sehen die zum Teil aus,als würden die da viel länger drin liegen.
          Allein von der Optik sieht man da keinen Unterschied zu den verschiedenen Vinyl-Böden.

          • (4) 23.03.18 - 11:25

            Teppich sind z.B für Allergieger sehr viel besser , das wissen die meisten leider nicht.
            Wir hatten einen tollen Kunst-Sisal Boden, hatten uns aber in den Kopf gesetzt, was neues muss her.
            Jetzt siehst du jeden Krümel , jeden Staubkorn, ALLES auf dem dunklen Holzboden und es ist viel mehr Staub in der Luft. Wir sind jetzt keine Allergieger könnte es aber glautt werden #rofl

            Viel Spass bei der Auswahl, bedenke aber auch, das besonders im Kinderzimmer der Boden mehr beansprucht wird, ao dass ihr hier auch beim Laminat auf gute Qualität achten solltet,

            lg
            lisa

      (5) 23.03.18 - 12:50

      Hallo!
      Ich würde mich immer für Vinyl entscheiden. Laminat ist mir zu kalt und zu laut. Und Vinyl Boden gibt es zum kleben wir auch als klicksystem wir bei Laminat.
      Gruss

    (8) 23.03.18 - 14:21

    Ich persönlich finde schon, dass Laminat "knallt" und sich kalt anfühlt. Aus dem Grund hatten wir uns für Parkett entschieden. Wir hatten Glück und es gab ein super Angebot für Parkett zum gleichen Preis wie Laminat. Ließ sich auch genauso einfach verlegen. Haben wir locker alleine geschafft.

(10) 23.03.18 - 15:33

Wir müssen nochmal in Ruhe gucken. Wir haben ja noch etwas Zeit :)

(11) 23.03.18 - 15:56

Hallo,
wir haben (zur Miete) schon alles gehabt: Parkett, Teppich, Laminat, Fliesen/Feinsteinzeug und aktuell Klick-Vinyl.
Ich würde nur noch Klick-Vinyl nehmen. Unser Boden fühlt sich warm an, ist leise, optisch toll (sagen auch zuvor skeptische Besucher) und richtig robust bei Bespielung und auch mal Trotzanfällen eines Kleinkindes sowie Tierpfoten.
Laminat ist dagegen wirklich eher kalt/laut, ungemütlich und auch empfindlicher hinsichtlich Macken. Zumindest ist das meine Erfahrung.

Parkett finde ich auch toll, warm und gemütlich, ist aber wesentlich empfindlicher hinsichtlich der Reinigung und Gebrauchsspuren gewesen.

Der einzige Nachteil unseres Vinylbodens ist, dass meine Hausschuhe darauf knarzen. Optisch und vom Gefühl her finde ich ihn jedoch tausendmal besser als Laminat.

Viel Erfolg bei der Auswahl!

(12) 23.03.18 - 16:56

Wir haben im letzten Jahr ein Haus aus den1950er Jahren renoviert und überall - außer im Sanitärbereich - Vinyl verlegt (verlegen lassen).
Sieht optisch aus wie ein Holzboden, hat sogar Struktur die man spürt, wenn man mit der Hand drübergeht.
Wir haben vom Bodenleger, trotz geringerem Budget für die Böden, eine unglaublich große Auswahl an Vinylböden vorgelegt bekommen.

(13) 23.03.18 - 18:00

Ich finde, Holz-Laminat klingt generell komisch, Lautstärke hin oder her.

Ich hatte in meiner letzten Wohnung so eine Art Vinyl-Laminat in dunkler Holzoptik, das war toll. Leise, warm, nicht dieser hohle Klang, den Laminat sonst immer hat. Und jeder dachte, das sei ein Echtholzboden.

(14) 23.03.18 - 18:44

Hi,
wir haben in den Schlafzimmer und im Wohnzimmer Klick Parkett.

Laminat hört sich gerne billig an. Und wenn eine Macke an einem Übergang war, ist der weitergelaufen. Unser Parkett kann man 2x abschleifen.

Hätte ich jetzt zu bauen, käme Holzoptik Fliesen ins Wohnzimmer. Vor 14 Jahren gab es kaum Auswahl, und das was es gab, habe ich in der Küche und sieht Top aus.

Schlafzimmer immer wieder Parkett.

Gruß Claudia

(15) 23.03.18 - 19:01

Hi,

Ich würde euch, falls finanziell machbar, zu Vinyl raten und zwar das, das sich wie Laminat verlegen lässt und noch Kork drunter hat.
Ist nicht laut, wobei es auch leises Laminat gibt. Mit einer ordentlichen Trittschalldämmung sowieso.
Aber das Kork isoliert auch schön. Wir hatten beides in der Wohnung.
Man hat es gerade beim auf dem Boden sitzen mit Kind gemerkt, dass das Laminat kühler war.
Zudem ist es viel schneller zerkratzt. Das Vinyl hält viel mehr aus und darf vor allem auch nasser gewischt werden.

(16) 23.03.18 - 21:32

Hallo, wir haben unser Haus saniert und in dem dann auch die Böden erneuert. Hatten vorher Laminat und haben uns nun für Klickvinyl entschieden. War zwar deutlich teurer aber es hat gelohnt.
Viel leiser und wärmer und auch angenehmer zum laufen.
Möchte es nie wieder gegen Laminat tauschen.

(17) 23.03.18 - 23:08

Abgesehen davon dass ich Laminatböden ziemlich hässlich finde (ja und laut ist er auch trotz Trittschalldämmung), gehen die auch schnell kaputt. Mein Sohn hat gerade neulich seine Autos aus einer kleineren Höhe auf den Boden plumpsen lassen und schon waren da dicke Macken drin. Besonders im Kinderzimmer sieht der dann nach 10/15 Jahren schäbig aus und muss ersetzt werden. Dann lieber gleich eine teurere aber haltbarere Möglichkeit finden. Wir haben uns für Linoleum entschieden.

(18) 24.03.18 - 11:10

Hey, wir haben gerade großflächig Klick-Vinyl mit Kork drubter von Parador verlegen lassen. Ein Traum. Warm, tolle Struktur, leise.
Nie, nie würde ich Parkett nehmen, viel zu empfindlich. Am fürchterlichsten finde ich allerdings Fliesen in Holzoptik - grusel. Entweder Fliesen (wobei die kalt sind) oder Holz - aber eine Kombi? Das wird in wenigen Jahren abgelutscht sein.

  • (19) 24.03.18 - 13:23

    Den haben wir auch. Parador mit Kork
    drunter. Ist echt traumhaft

    (20) 25.03.18 - 23:19

    Man muss Parkett natürlich nicht mögen, aber es ist definitiv nicht jedes Parkett empfindlich.

    • (21) 26.03.18 - 08:15

      Parkett ist Holz und alleine aus dem Grubd im Vergleich zu Fliesen, Laminat, Teppich, Vinyl etc.pp. auf jeden Fall deutlich empfindlicher, das ist einfach Tatsache. Egal mit was das Parkett versiegelt wurde. VG

      • (22) 26.03.18 - 09:06

        Vielleicht ist das Versiegeln das Problem. Wir hatten mal versiegeltes Bucheparkett, das sehr empfindlich war. Meine Eltern haben sehr empfindlichen Teppich. Mit Laminat und Vinyl habe ich keine Erfahrung, das mögen wir nicht und Fliesen sind natürlich unempfindlich, aber die mag ich auch nur im Bad. Aber unser mit Öl und Wachs behandeltes Eicheparkett ist extrem unempfindlich. Und wenn doch mal was passiert, schleift man halt mal drüber und ölt nach. Das kann ich bei einem Teppich nicht. Und Holz hält einfach ziemlich lang, unseres bisher etwa 40 Jahre und kein Ende in Sicht.

        (Klar, wenn es mir nicht gefallen würde, wäre das alles kein Grund. Aber bei normaler Benutzung ist es trotzdem nicht unbedingt empfindlich.)

Ich will noch eine Lanze für das Laninat brechen. Wir haben 2016 unser Haus mit Laminat ausgestattet, weil uns Parket zu teuer war. Unser Laminat hat eine aufgebrachte Holzschicht mit Struktur und die Trittschalldämmung war auch direkt mit dem Laminat verbunden, so dass keine Schwingung zwischen Laminat und Trittschall entsteht. Unser Laminat klingt weder hohl, noch sieht es billig aus. Im Gegenteil, es wird von Besuchern oft für Parkett gehalten. Es gibt also auch wirklich gutes Laminat. Einzig bei der Haltbarkeit gehen wir nicht von 20 Jahren aus, aber man kann nun mal nicht alles sofort best möglich machen, wenn man ein Haus komplett renoviert und umbaut.

Viele Grüße

(24) 25.03.18 - 09:45

Hallo. Wir hatten in unserer Mietwohnung Laminat das vom Vermieter verlegt wurde. Wahrscheinlich hat der an der Trittschalldämmung gespart und es hat an allen Ecken und Enden geknackt beim laufen. Das war immer nervenaufreibend wenn wir versucht haben, von unserem schlafenden Kind weg zu schleichen;)
Fürs Haus haben wir trotzdem Laminat genommen weil uns Vinyl einfach zu teuer war bei nicht unbedingt so viel besseren Eigenschaften. Wir haben es selbst verlegt und man schleicht darauf total leise.
Also ich kann es nur empfehlen! Und wenn ihr es auch noch von jemandem verlegt bekommt der Ahnung hat, kann nix schief gehen. Man kann da aber auch eigentlich nicht so viel verkehrt machen (außer man vergisst eben die Trittschalldämmung...🤣).
Viele Erfolg beim Bau und viel Freude am Haus

Top Diskussionen anzeigen