Wespenplage und Mietwohnung

    • (1) 18.04.18 - 13:49

      Hallo =)
      ich muss heute einfach mal um Rat fragen und Frust ablassen. Es ist folgendes: Wir haben eine Mietwohnung mit einem nicht allzu großen Balkon.. das wäre ok und man kann diesen auch trotzdem gemütlich machen.
      ABER.. und ich ärgere mich seit wir eingezogen sind.. wir haben unglaublich viele, wirklich viiiiele Wespen auf dem Balkon. Wir wohnen direkt unterm Dach und in der Dachschräge, der Regenrinne, am Wintergarten drunter (da wachsen Trauben), an dem Tannenähnlichen Baum an der Ecke vom Balkon, einfach überall sind diese Mistviecher..

      Noch dazu haben wir einen 1,5 jährigen Sohn und ich möchte einfach so gern auf den Balkon mit ihm, oder wenn er schläft mich selber mal in die Sonne legen. Es ist echt blöd jedes Mal in den Garten runter zu müssen mit Liege, Spielzeug und was sonst noch allem. Im Garten ist es auch nicht besser, weil überall Trauben und sowas wächst..

      Eine andere Wohnung kommt leider nicht in Frage.

      Ich möchte gern wissen, was ich da machen kann, bzw was gemacht werden muss.
      Die Wespen sind auch sehr angriffslustig.. ich wollte nur kurz rausgehen und schauen ob ich mich hinlegen kann oder ob meine Blumen Wasser brauchen, werde ich schon mit ausgefahrenem Stachel von !!4!! Wespen angegriffen..

      Bitte helft mir.. ich habe das ganze Netz durchforstet und nichts passendes gefunden.. Ich möchte nicht den ganzen Sommer in der Wohnung verbringen müssen.. =(

      Liebe Grüße,
      Kristina

      • Hallo Kristina,

        hast du schon versucht Lavendel anzusetzen und auf den balkon eine schön große Nest-Attrappe aufzuhängen?

        Mehr fällt mir leider nicht ein auf die schnelle, alles gute!

        LG

        • Das hab ich noch nicht probiert. Also die Attrappe wird nicht helfen, wir hatten mal was ähnliches aufm Balkon und die haben gleich drangebaut 🤦🏻‍♀️
          Das mit Lavendel versuch ich mal..also Zitrusduft interessiert sie nicht und verbrannter Kaffe-vll hab ich da grad glück gehabt.

          Danke für deine Antwort :)

      Siehst Du woher die kommen ?
      Gibt es ein Nest unterm Dach oder im Rolladenkasten ?
      Aggressiv sind die normalerweise nur in der Nähe ihres Nestes.
      Ich habe das immer selber in die Hand genommen und das Nest mit Insektenspray ausgeräuchert.
      Du kannst den Vermieter informieren oder einen Kammerjäger beauftragen.

      • die meisten sind an dem Busch, Baum, was auch immer das ist. Sieht aus wie eine Hecke nur halt schmal und bis zum Dach hoch =D
        der Rest fliegt zur Regenrinne.. man sieht aber nichts, ob sich da was eingenistet hat.
        Die Vermieterin werden wir noch informieren in der Hoffnung, dass sie was machen kann.
        Vorhin war ich nochmal draußen um zu gucken, so gegen 16 Uhr.. da war fast nichts mehr los. gegen ein paar, die sinnlos rumschwirren sag ich ja nix, aber das heute Mittag war echt übel.

          • Wir wohnen direkt aufm Land und ringsrum sind lauter Felder..das werden wohl Feldwespen sein, die unseren Garten gefunden haben.. in den Mittagsstunden ist es unglaublich schlimm..abends wars dann ganz ok.

    Ein Wespennest im Dach kann das Haus schädigen, ich würde sagen, du bist verpflichtet, das deiner Vermietern mitzuteilen.

    Das würde ich gleich schriftlich machen und Sie bei der Gelegenheit bitten, den Mangel an der Mietsache (du kannst den Balkon nicht mehr benutzen) zu beheben.

    Wenn sich innerhalb 2 Wochen nichts tut, würde ich eine Frist setzen und die Miete mindern.

    • Wir werden mit ihr auf jeden Fall reden. Unser Verhältnis ist ganz gut und ich will das gern aufrecht erhalten..
      Sie soll jmd schicken, der sich alles um den Balkon rum anschaut.
      Ansonsten hab ich auch an eine Mietminderung als letzte Möglichkeit gedacht.

Hallo,

ich hatte vor 3 Jahren ein Wespennest im Dach bzw. unter den Pfannen. War echt schlimm, selbst mein Fensterputzer hat den Raum (Gästezimmer) nicht mehr betreten. Da ich mich selten dort aufhalte habe ich es auch nicht eher bemerkt. Ich habe mir einen Kammerjäger rausgesucht und dieser hat das Nest "ausgeräuchert". Wie und womit..... keine Ahnung aber seitdem sind die Mistviecher nicht wieder aufgetaucht. War auch garnicht so teuer, ich glaube es hat ca. 100 Euro gekostet und nach 2 Tagen sind sie nochmal gekommen und haben überprüft ob die Wespen wirklich weg sind.

LG

Ruf einmal bei entsprechenden Kammerjägern an, was das kostet, hier Abhilfe zu schaffen. Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass die ganzen "gutmütigen" Mittel nichts helfen. Meine Tochter hatte im Rolladenkasten des Kinderzimmers ein Nest - Spray rein an zwei oder drei Tagen und dann war Ruhe. Beim geschlossenen Fenster den ganzen Sommer verbringen wäre auch keine Option gewesen.
Die Profis suchen dann auch genau, wo die Nester sind.
LG Moni

Danke ihr Lieben für die vielen Antworten. Ich werde auf jeden Fall der Vermieterin Bescheid geben, aber auch weiter beobachten. Heute war den ganzen Tag nix los 🤔
Na mal sehn wie der Sommer wird :)

Top Diskussionen anzeigen