An die Hausbesitzer: wieviel zahlt ihr für Heizung?

    • (1) 09.05.18 - 15:36

      Hallo an alle,
      Ich kaufe ja demnächst ein Reihenhaus mit Fernwärme und die Preise finde sehr sehr hoch. Mich würde interessieren, wieviel ihr für Heizung und warmes Wasser im Monat zahlt. Bitte rechnet die Kosten von Schornsteinfeger und sonst was mit ein. Und schreibt mir auch womit ihr heizt, wieviel qm und bei wieviel Grad ihr euch im Winter wohl fühlt.
      Würde mich über viele Antworten freuen. Ich weiß, es ändert an meiner Situation nix, interessiert mich dennoch ob ich jetzt sehr viel höher liege dann oder nicht so im Durchschnitt. Danke!!

      P.S.: Ich soll etwa 240 Euro Abschlag zahlen für Fernwärme. 140 qm.

      • -240 qm
        -5 Personen
        -Wohlfühltemperatur 22/23 Grad
        -Zimmertüren alle offen, gleichmäßige Wärme im ganzen Haus
        -Bj. 1957, komplett saniert, jetzt Niedrigenergiehaus
        -Strom, Wasser, Gas zusammen ca. 170€ im Monat
        -Schornsteinfeger weiß ich nicht, ist nicht viel.
        VG

        (3) 09.05.18 - 17:53

        Fachwerkhaus (nicht gedämmt), 160qm, Wohlfühltemperatur 22°.
        3000l Öl reichen ca. 18 Monate. Beim aktuellen Ölpreis sind das 108€ / Monat.
        Dazu noch Wartung, Schornsteinfeger ca. 200€ / Jahr = 17€.
        Kosten der Heizung ca. 10.000€, wenn sie 15 Jahre hält, würde sie mit 55€ / Monat in die Berechnung eingehen.
        Also insgesamt 180€ / Monat.

        Hast Du den vorgeschlagenen Abschlag mal hinterfragt? Also wieviel davon Grundpreis, wieviel Verbrauch ist und wieviel kWh Verbrauch geschätzt wurden? Dann kannst Du Dir doch leicht selber ausrechnen, mit welchen Kosten ihr tatsächlich rechnen müsst.

        Grüsse
        BiDi

        • (4) 09.05.18 - 19:45

          Ja, das doofe ist, dass die die Anlage auf 25 kW gemacht haben. Grundpreis ist 77 Euro x Vertragsleistung. Was ja 25 sind. Also schon mal 160 Euro im Monat für nix. Habe jetzt geguckt im Internet, dieser Grundpreis ist wahnsinnig hoch. Bei anderen fand ich Max 55 Euro. Und dann kommt erst der Verbrauch. Und 40 Euro wollen die auch noch für Messung. Monatlich.

      Einfamilinhaus 120m², Baujahr 2013
      Gasheizung, monatlich 60€ + jährlich 50€ Schornsteinfeger + 160€ Wartung Heizung.
      haben immer so 21...22°C

      145qm, Baujahr 2016, KfW 70, 21-22 Grad, 85 euro, Schornsteinfeger tippe ich auf 60-70euro alle 2 Jahre,
      Lg

    • Hallo,
      Wir sind zwar Mieter, aber auch in einem Haus... Haben Ölheizung, Haus ist Bj 62, nicht nachgedämmt, Reihenendhaus, 120qm auf 3 Etagen. Haben dieses Jahr rund 160/Monat fürs Öl (Heizung und Warmwasser) gezahlt, durch den höheren Ölpreis beim nun anstehenden Befüllen, wird sich das nun auf eher an die 200 Euro monatlich belaufen. Dabei haben wir nur im Wohnzimmer und Spielezimmer (9qm) 20/21 Grad, im Treppenhaus und Küche im Winter eher 16-18 Grad, in den Schlafzimmern 18-30. Sobald eine Tür offen steht zum Flur, kühlen die Zimmer total aus... Wohlfühltemperaturen sind das leider nicht, zudem ist es im Erdgeschoss sehr fußkalt. Die Isolation ist so schlecht, dass man mit ner Wärmebildkamera von außen die Position der Heizkörper sieht. Euer Abschlag ist heftig, aber wenn es dafür immerhin warm wird, ist das schon mal ein Punkt für die Positivliste! 😄

      Hallo,

      Einfamilienhaus, 110 qm, Bj 2010

      18 Monate, 3 t Pellets, ca. 850 euro, für den Übergang je nach Wetterlage und zum "Kuscheln" noch ein Schwedenofen, 1 Ster pro Jahr.

      Wohlfühltemp. gute 23 Grad, ausser im Schlaf und Gästezimmer.

      2 x im Jahr Schornsteinfeger, ca 100,-- <---aber da bin ich mir grad nicht 100% sicher.

      Wenn du es genau nimmst, kommt dann noch Strom für die Heizungsanlage dazu. Aber das dürfte nicht viel sein. Also umgerechnet, ca. 60,-- - 70,-- Euro im Monat.

      Allerdings darf man nicht vergessen, dass unsere Heizungsanlage natürlich auch einen Anschaffungspreis hatte, evtl. mal einen Kundendienst braucht, oder Ersatzteile getauscht werden müssen.

      150 qm
      alte öl heizung
      Ca 600-700 euro öl im Jahr (Heizung und Warmwasser)
      Heizen eine Etage im Winter mit Kamin

      Schornsteinfeger weiß ich jetzt nicht, sind aber keine Unsummen.

    -160m2
    - noch 3 Personen
    - Gasheizung Vorschuss 160€ (haben letztes Jahr 590€ zurück bekommen)
    - Wasser etwa 200€
    - Schornsteinfeger etwa 80€ jährlich

Haus 120m² plus 80m² Keller, der zur Not mit geheizt wird. Haus ist 25 Jahre alt, Leichtbau. Wohnräume und Bad heizen wir gern auf 22°C, auch die Küche, wenn wir uns dort länger aufhalten. Alle anderen Räume werden bei 18°C und weniger gehalten - je nachdem wie kalt es draußen ist und was man in diesen Räumen macht.

Wir haben eine Ölheizung und tanken 1000l im Jahr. Das sind beim derzeitigen Ölpreis ca. 650€ im Jahr. Dazu höchstens 60€ Schornsteinfeger, ca. 110€ Wartung alle 2 Jahre. Hin und wieder muss mal was ausgetauscht werden. Die Kosten halten sich aber in Grenzen. Der Austausch von großen Teilen kann aber in die Tausende gehen. Das ist je nach Nutzung alle 10 bis 20 Jahre der Fall.

Wir haben aber noch einen Kamin. Wir haben einen riesen Holzvorrat von unserer Vorbesitzerin für 500€ übernommen. Der Betrag fällt über die Jahre nicht wirklich ins Gewicht. Eigentlich heizen wir nicht viel mit Kamin, da wir Vollzeit arbeiten.

Wir sind nur zu Zweit, nicht viel zu Hause, haben die volle Kontrolle über die Heizungsanlage und haben über die Jahre gelernt, wie sie wann anzugehen hat. Deshalb zahlen wir für das Öl auch nicht so viel.

Hallo,

150m2, 4personen, Luft-Wärme-Pumpe, Neubau 2014 und immer 23grad überall!
Im Sommer kühlen wir damit! Wasser wird auch damit aufgeheizt ;)
Kamin läuft Max. 1/Woche im Winter.

Stromabschlag Heizung 80€mtl, Schornsteinfeger 70€ und Wartung ca. 170€ jährlich.

Lg

Top Diskussionen anzeigen