Noch Mal eine Gartenfrage 😊

    • (1) 23.05.18 - 10:49

      Nach dem ich im Moment meine Schneckenplage halbwegs im Griff habe Ă€rgern mich jetzt die BlattlĂ€use auf den Rosen. Seid einigen Tagen sprĂŒhe ich sie nun mir Essigwasser oder schwarzen Tee ein und es scheint teilweise zu helfen. Hat jemand noch eine andere ( erstmal) giftfreie Idee um die Plagegeister los zu werden?

      LG
      Visilo

      • (2) 23.05.18 - 11:06

        Huhu,
        ich lasse das immer die Meisen und RotschwĂ€nzchen fĂŒr mich in den Griff kriegen - dauert ein paar Tage, aber dann ist alles weggefuttert :-). Wenn erstmal Essig drauf ist, schmecken sie natĂŒrlich nicht mehr #schein.

        #winke

        • (3) 23.05.18 - 11:20

          Bei uns sehe ich nur Amseln und denen ist das wohl zu aufwĂ€ndig 😉. Jedenfalls waren innerhalb von 3 Tagen alle RosenbĂŒsche dicht verlĂ€ust und die BlĂ€tter fangen an sich zusammen zu rollen deshalb wollte ich nicht lĂ€nger warten, wĂ€hre schade wenn alle eingehen.

          LG
          Visilo

      https://www.gartentipps.com/blattlaeuse-mit-knoblauch-bekaempfen-3-moeglichkeiten-vorgestellt.html

      Meine Nichte schwört drauf(Knoblauchsud und auch auspflanzen) - ich werde es dieses Jahr zum ersten Mal probieren, NOCH sehe ich keine von den Biestern.
      LG Moni

      • Bei uns war auch nichts und innerhalb von 3 Tagen war alles voll, ausnahmslos alle Rosen im Garten, jetzt sprĂŒhe ich fleissig, das mit den Knoblauch werde ich morgen gleich probieren, heute hab ich meine SprĂŒhrunde schon hinter mir.

        LG
        Visilo

    (7) 23.05.18 - 17:47

    Hallo,

    nachdem bei mir die BlattlĂ€use sich die Achseln "gewaschen" haben wĂ€hrend ich all das ungiftige Zeugs gesprĂŒht habe (Seifenlauge, Brennnesselsud, Essig usw.) habe ich mir Gelbtafeln geholt. Seitdem blĂŒht sogar mein Schneeball wunderschön. Der saß nĂ€mlich auch immer voller BlattlĂ€use. Auch auf meinen Rosen sind keine LĂ€use mehr drauf.

    LG

    • (8) 23.05.18 - 18:26

      Sind das so Ă€hnliche Klebetafeln wie die die man in den Blumentopf steckt? Gibt es die auch fĂŒr draussen? Werd jetzt Mal sehen was sie zu meinem Knoblauchsud sagen ( meine Familie schimpft schon weil die ganze Wohnung nach Knoblauch riecht 😉😋)und wenn das nichts bringt fahre ich auch hĂ€rtere GeschĂŒtzte auf.

      LG
      Visilo

      • (9) 23.05.18 - 18:53

        Ja, die werden in die Blumen, BĂŒsche oder BĂ€umchen reingehĂ€ngt ud die Viecher bleiben drauf kleben. Bei mir kommt nichts anderes mehr hin, hilft doch eh nichts!

        LG

(10) 24.05.18 - 09:32

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit MarienkÀfern bzw deren Larven gemacht. Die kannst du kaufen, und an die betroffenen Pflanzen setzen.

Die futtern die LĂ€use in null komma nix weg. Und MarienkĂ€fer sind auch noch hĂŒbsch anzusehen und stinken nicht nach Knoblauch. :-)

  • (11) 24.05.18 - 17:49

    Wo kann man das kaufen? Nur im Internet oder auch in BaumĂ€rkten oder Ă€hnlichen? Ein paar MarienkĂ€ferlarven hab ich schon gesehen aber bei der Menge an LĂ€usen werden die das alleine nicht schaffen 😉.

    LG
    Visilo

    LG
    Visilo

    (14) 24.05.18 - 22:04

    Ich hab gestern im TV einen Experten vom NABU gesehen, der zum Thema RĂŒckgang der Singvögel berichtet hat. Der hatte ein herzzerreißendes Bild mitgebracht aus einem Nistkasten. Bestimmt 8-10 kleine Meißen, alle verendet. Er sagte, daß sei dem Einsatz von Insektiziden geschuldet, die Meiseneltern hĂ€tten quasi Gift gefĂŒttert. Er hat eindringlich darum gebeten, in PrivatgĂ€rten gerade in der Brutzeit auf Insektizide zu verzichten.

    • (15) 25.05.18 - 06:39

      Deswegen Versuch ich es ja erstmal mit sanften Methoden, ich muss aber sagen im Moment hilft es nicht wirklich, am nĂ€chsten Tag ist wieder alles voll. Jetzt sprĂŒhe ich zweimal tĂ€glich ( frĂŒh schwarzen Tee 😎 und am Abend Knoblauchsud) wenn sich gar nichts auf Dauer bessert werde ich aber sicher auch Mal was anderes versuchen. Will die nĂ€chsten Tage Mal sehen ob ich solche Gelbstecker bekomme, das mĂŒsste noch OK sein da die Vögel die LĂ€use sicher nicht von den Klebefingern abgemessen đŸ€”.

      LG visilo

      • (16) 26.05.18 - 10:14

        Das Problem ist das du die Eier (in der Erde nahe der Pflanze) nicht mit erwischst.

        Ich habe auch teilweise die betroffene Pflanze tĂ€glich 2x mit milder Seifenlauge abgewaschen. Mit einer weichen BĂŒrste. Das ging, weil es nur eine Pflanze (Oleander) war.

        Gift wĂŒrde ich unter keinen UmstĂ€nden verwenden. Du tötest damit alles, auch nĂŒtzliche Insekten.

        Dieses Jahr ist es eh schlimm mit den BlattlĂ€usen, das ist zum GlĂŒck nicht immer so.

        • (17) 26.05.18 - 14:26

          Ich habe jetzt um die Pflanzen herum ĂŒberall Knoblauch vergraben, ich hoffe das hilft, leider betrifft es bei mir fast alle Pflanzen im Garten ( 4 HibiskusstrĂ€ucher, 8 Heckenrosen und 10 RosenbĂŒsche) wenn ich gar nichts mache werden die Pflanzen in einigen Wochen komplett schwarz sein đŸ˜„ einfach Ă€rgerlich. Ich hoffe es wird besser, habe aber noch keine Meisen gesehen, auch nicht in den verlausten BĂŒsche die ich im Moment noch ignoriere 😇. Ein paar MarienkĂ€fer sind am Werk aber die werden der Plage nicht her.

          LG
          Visilo

Top Diskussionen anzeigen