Erfahrung mir mit Luftreinigern?

    • (1) 31.05.18 - 11:10

      Hallo Zusammen!
      In unserem Schlafzimmer ist, trotz ausgiebigen Lüften, nach kurzer Zeit immer eine sehr schlechte Luft.
      Nun habe ich Angst, dass das unserem Zwerg schaden könnte, wenn er bald bei uns im Schlafzimmer schlafen wird. Schlechte Luft soll ja den plötzlichen Kindstod fördern können.

      Nun überlegen wir, uns einen Luftreiniger anzuschaffen.
      Hat da jemand zufällig Erfahrung mit und könnte ggf. einen empfehlen?

      Ich danke Euch!

      LG
      Horeia

      • Wir lassen das Fenster in der Nacht immer auf... solang keine Zugluft durch andere geöffnete Fenster entsteht, ist das auch fürs Baby/Kimd völlig ok.

        Ich weiß nicht, ob man hier werben darf, aber ich empfehle ansonsten die Airbowl von Prowin

        • Kippfenster bringt leider nicht viel frische Luft rein. Hinzu kommt, dass wir das Fenster nachts oft schliessen, Da es hier sehr unruhig ist.

          Deinen Tipp gucke ich mir gleich mal an. Vielen lieben Dank!

      (4) 31.05.18 - 12:35

      Warum ist die Luft so schlecht? Habt Ihr vielleicht Schimmel in der Wand, der nur übermalt wurde? Würde erst mal nach den Ursachen des Geruchs schauen.
      Fenster auf dauerkipp ist ganz schlecht, da hat man schnell den Schimmel in der Hauswand.

      • (5) 31.05.18 - 12:54

        Schimmel ist keiner zu sehen. Auch nicht vorm renovieren.
        Der Raum ist nicht riesig, recht viel Möbel drin, grosses Boxspringbett und Tür immer zu, damit die Katzen nicht reinkommen.

    Definiere mal bitte "schlechte Luft". Normalerweise reicht mehrmals Lüften am Tag vollkommen aus, um keine, schlechte Luft zu haben.

    LG

    • Puh.. gute Frage...
      Man merkt es am deutlichsten wenn ich zB nachts vom Klo wieder frisch ins Schlafzimmer komme oder morgens. Wenn halt lange Tür und Fenster zu sind.
      Es ist ein sehr abgestandener, etwas beißender Geruch.
      Ich vermute, dass das von den Möbeln kommt. Die sind aber schon ein paar Jahre alt, was aber nichts heißt.

      Hatte in meiner Kindheit schonmal das Erlebnis, dass Möbel (keine Billigmöbel) mich krank gemacht haben.

Hi,
bevor ich mir einen Stromfresser, Geräuschkulisse und "Chemie" ins Schlafzimmer stelle, würde ich das vorhandene Fenster öffnen.

An die Geräuschkulisse gewöhnt man sich.

Unsere Jungs sind von August 2006 und Jan. 2010 und das Fenster war immer gekippt und der Rolladen auf Schlitz.

Die Katzen würde ich zur Not nachts rauswerfen, damit man wenigstens die Schlafzimmertür auflassen kann.

Im Moment ist das Dachflächenfenster nachts komplett auf und das normale Fenster auch, Rolladen auf Schlitz, weil die Straßenlaterne in mein Gesicht scheint, wenn ich im Bett liege.

Mein normales Fenster ist immer auf kipp, habe ein FlipFlop dazwischen geklemmt, damit es nicht zufliegt. Bad ist auf, bis auf die Benutzungszeiten, Küche wird auf gemacht, wenn ich sie betrete. Gästeklo und Abstellraum ist auch immer auf.

Ich brauche frische Luft.

Gruß Claudia

  • (10) 31.05.18 - 17:36

    Wenn das so einfach wäre, würde ich das machen.
    Wohin soll ich die Katzen rauswerfen? Das geht nicht. Schlafzimmertür muss zu sein, sonst kommen die da rein. Fenster ist da tagsüber auch ewig auf, genau wie in allen anderen Räumen, wenn das Wetter mitspielt.

    Fenster wird nachts teilweise geschlossen, wegen der Geräuschkulisse. Natürlich gewöhnt man sich an gewisse Pegel, auch an die Bahngleise, die wir direkt hier haben. Allerdings kommen da noch andere Störfaktoren hinzu, die unregelmässig sind und an die man sich somit nicht gewöhnen kann.
    Und wie gesagt, sonderlich viel Frischluft kommt auf Grund der fehlenden Zirkulation nicht rein, zumindest nicht, Wenn es nicht ansatzweise kühl ist.

    Meine Frage zielte auch expliziet auf Empfehlungen für Luftreiniger ab.
    Über alles andere haben wir uns natürlich schon ausführlich Gedanken gemacht.

    • Man könnte eine Fliegenschutztür in den vorhandenen Türrahmen einsetzen und blockieren, so kommt Luft ins SZ, aber die Katzen bleiben draußen. Fiel mir nur gerade so ein.

      • Die Idee ist gar nicht so übel. :-)
        Hatte schon an so Gitter gedacht, die Tiere und Kinder abhalten sollen. Aber höher als 1,10m hab ich die noch nicht gefunden. Und das ist für Katzen kein Hinderniss.

        Danke für den Tipp der anderen Art. :-)

Wir haben einen Venta Luftwäscher, hauptsächlich wegen zu trockener Luft und Milbenallergie. Co2 wandelt der nachts aber auch nicht in Sauerstoff um, da hilft nur lüften.

Top Diskussionen anzeigen