Streichputz oder Tapete?

    • (1) 10.07.18 - 10:14

      Huhu

      Wir renovieren aktuell, die kommenden Tage werden wir uns den Wänden annehmen. Es handelt sich um einen relativ großen Raum, den wir als Schlafzimmer nutzen werden.
      Bislang wollten wir tapezieren, anschließend eventuell etwas streichen.
      Nun kam die Idee, mit Streichputz zu arbeiten. Dies haben wir jedoch noch nie getan, im Gegensatz zum Tapezieren.

      Könnt ihr mir eure Erfahrungen schildern, Vor- und Nachteile bzgl. Arbeits- und Kostenaufwand?
      Gibt es Streichputz auch farbig, worauf sollte man achten?

      Danke und liebe Grüße 🤗

      • (2) 10.07.18 - 14:03

        Putz ist schlecht zu streichen, weil jede Macke ja dann reinweiss durchscheint...

        gefärbter Putz bleibt also auch immer farbig. -- selbst wenn man drüber streicht: jede Macke ist farbig.

        PUTZ geht meiner Meinung nach nur gescheit in Räumen, wo er auch weiss bleiben soll (eventuell weiss nachgestrichen werden soll in 10 jahren).

        ansonsten ist Tapete eine tolle Möglichkeit der Farbgestaltung, die auch einfach erneuerbar ist ... -- ich model alle paar Jahre irgendeinen Raum um.... deshalb bleiben wir bei Tapete...

        (3) 10.07.18 - 14:30

        Mein Mann hatte zum ersten Mal mit Streichputz gearbeitet und es wurde schrecklich! Total lückenhaft und uneben. Er schimpfte ständig und das Zimmer sieht grauenvoll aus...Tapete kleben geht deutlich einfacher.

      Hallo,

      wir haben auch überall Tapete! Es gibt so tolle Möglichkeiten diese farbig und mit Effekten zu streichen/ gestalten! Kannst dich ja im Baumarkt mal informieren 😉!

      Viele Grüße

      Ich würde niemals Streichputz nehmen. Könnte doof aussehen, wenn man es als Laie macht und wenn man mal was anderes haben will irgendwann... ja dann mal viel Spaß beim Abkratzen bzw Abschleifen.

      Ich würde schöne Vliestapeten nehmen...

    • (7) 10.07.18 - 16:05

      Also ich würde immer Putz nehmen. Weiße Wände finde ich am schönsten. Außerdem bin ich nicht so wahnsinnig experimentierfreudig. Ich muss nicht alle paar Jahre renovieren. Gibt genug anderes zu tun. Allerdings würde ich das wohl machen lassen, weil ich mit handwerklichen Dingen überfordert bin.

      (8) 10.07.18 - 16:59

      Streichputz kenne ich nicht. Tapete mag ich nur selten.
      Wir haben die Wäde einfach mit Silikatfarbe gestrichen.

      (9) 10.07.18 - 17:17

      Wir sanieren grade und ich bin froh endlich nie wieder Tapete haben zu müssen.
      Die Wände haben wir glatt verspachtelt, wo durch das alte Tapeten abreißen Löcher entstanden sind, grundiert und gestrichen in weiß.

      Ich habe lieber große Bilder oder farbige Leinwände, kann man auch leichter mal austauschen. Ich finde an Farbe sieht man sich immer so schnell satt.

      Grade in der Miet-Wohnung haben wir Raufaser und ich hasse, dass man immer die Schatten sieht.

      • (10) 10.07.18 - 19:14

        Hallo! Sag mal ist das denn glatter Edelputz oder Bauputz (ein wenig körnig)? Wir wollen nämlich auch bald umziehen und müssen renovieren.

    (11) 10.07.18 - 20:39

    Wir haben im Moment Rauhfaser, finde ich nicht so schön. Wenn wir bald ins neue Eigenheim ziehen wollen wir was anderes. Wissen aber auch noch nicht was

    (12) 11.07.18 - 21:05

    Wir sind ein bisschen Öko freaks 😅
    Wir haben bzw. sind seit über einem Jahr dabei je nach finanziellen Möglichkeiten Raum zu Raum zu renovieren. Haus gekauft. Wir haben Kalkputz benutzt. Da schimmelt nichts. Es ist ein Rollputz. Lässt sich also einfach auf die Wand mit einer Rolle streichen. Man kann auch einfärben. Da es aber alles Naturmaterialien sind gibt es begrenzte Farbauswahl. Und es sind nicht knallig bunt aus, sondern so wie es sie Natur her gibt z.B. gelb = bernstein gelb. Ich finde es schön. Ich experimentiere gerne rum. Das Schlafzimmer ist bernstein. Dazu ein paar Streifen an der Wand, wo ich mehr von dem Färbepulver genommen habe.

    Das gibt es nur online. Ein Nachteil.. der Preis. 50 m“ kosten ca. 90 €

Top Diskussionen anzeigen