Nicht schon wieder so ein Klotz...!

    • (1) 07.08.18 - 17:04

      Hallo,

      mit "Klotz" ist eines dieser supidupi - modernen Häusern gemeint, strahlendweiß, meist 6+ Parteien, mit oben umlaufendem Balkon, Flachdach. Ich vermute, fast jeder hier hat jetzt ein Bild vor Augen...

      Es ist echt zum heulen, ich wohne in einem gewachsenen Viertel mit sehr viel altem Hausbestand, auch viele alte, große Villen auf tollen Grundstücken mit wunderbaren alten Bäumen.
      Mir ist klar, dass so mancher dieser großen Kästen nur mit extremen Aufwand zu sanieren ist und ein Abriss manchmal besser ist, aber BITTE, BITTE, man muss doch nicht überall diese Scheisskästen hinbauen!
      Und ich bin sicher, dass viele dieser alten Häuser noch recht gut in Schuß waren, denn hier verkommt eigentlich nichts, die Lage ist beliebt.

      In diesem Viertel wird nun der vierte dieser Klötze hingeknallt, 20 (!) Parteien.
      Wenn es zumindest Sozialbau wäre hätte ich mehr Verständnis, solche Wohnungen werden gebraucht. Aber es ist ja alles dieser Pseudoluxusmist für +/ - 17,- pro m².

      Das nächste Haus zwei Straßen weiter ist schon leergezogen, ich ahne, was kommt...

      Was ist los mit den Architekten?! Fällt denen nix mehr ein?
      Ich sehe nur noch diese uniformen, gleich aussehenden Dinger.


      Ich bin echt froh, dass - als in meiner Straße eine alte Eckvilla mit Türmchen abgerissen wurde - sich das neue Gebäude wenigstens den alten Formen anpassen musste, als Auflage.

      Und direkt gegenüber wurde der Abriss der Villa verboten (ausnahmsweise danke Bauamt!), sonst stünde so ein Schandfleck jetzt auch noch dort...

      Wie sehr Ihr das, wird bei Euch gerade auch so viel davon gebaut?!

      LG, katzz

      • Oooh, 17 € pro qm zum Kauf?? Bitte sag mir wo und ich kaufe das Ding, unbesehen!! #verliebt

        Nein, meinst du zur Miete?

        Ich finde ja auch immer, das sind bessere Hasenställe, aber gut, diese Bauweise wird wohl den größten Gewinn bei niedrigstem Einsatz bedeuten....

        Ja, scheinbar gibt es doch genügend Menschen, die sich händereibend dort einkaufen, weil, so als kleine Kapitalanlage, ja, also, das ist doch nicht verwerflich, man denke auch nur an seine Kinder, ja, macht doch auch fast jeder, wohin mit dem Geld, wenns bei der Bank keine Zinsen mehr gibt und sowieso die Rente mal bescheiden aussieht.....

        VG, midnatsol

      Hallo,

      ich finde diese Häuser praktisch. Gerade Räume ohne Bögen, Erker und Dachschrägen.

      Du magst Schnörkel und Türmchen, viele andere anscheinend nicht. Klare Linien sind ein Zeichen unserer Zeit, sowie Schnörkel früher eben "in" waren.

      Warum muss man um jeden Preis den Stil der Vergangenheit bewahren? Vor allem wenn er unpraktisch ist und mehr Energie kostet?

      LG

      • Du hast es nicht verstanden, es geht nicht darum, um jeden Preis die Vergangenheit aufrecht zu erhalten, sondern darum, dass die neuen Dinger alle GLEICH aussehen.
        Und zwar gleich hässlich, ich kenne niemanden, der diese Häuser schön findet und ich kenne nun einige Leute.

        Modern, praktisch, energiesparend - alles ok. Aber warum nicht mit etwas mehr Stil?!

        LG, katzz

        • Ich habe dich schon richtig verstanden. Diese Häuser sehen alle gleich aus und sie gefallen dir nicht. Und nun? Anderen gefallen sie, sonst würde sie niemand bauen lassen / kaufen.

          Mit "wenig Stil" hat das in meinen Augen nichts zu tun. Geschmäcker sind nun mal unterschiedlich.

Hallo

ich weiß genau was du meinst und hier wachsen die auch an allen Ecken und Enden.

Ganz ehrlich ich wollte da nicht Tod über der Milchverglasten RundumVeranda hängen.

Den neuesten Klotz kann ich jetzt auch von meinem Garten aus sehen#schock und darauf könnte ich auch verzichten vor allem da diese Flachdächer so gar nicht zum Rest hier passen.

LG

  • Ganz ehrlich ich wollte da nicht Tod über der Milchverglasten RundumVeranda hängen.

    GENAUSO sieht es aus. Ich mag wirklich nicht nur altbackene sondern auch moderne Häuser, aber einen solch furchtbar scheußlichen Kasten wie die TE beschreibt, haben wir auch am Rande einer Siedlung. Die Nachbarn dort sind entsetzt.
    Ein Architekt erzählte mir mal, dass die meisten Flachdächer vollkommen falsch geplant und berechnet sind - und dass es oft nur wenige Jahre dauert, bis das Wasser durchsickert oder sie bei Schneelast in die Knie gehen.....hat sich aber offenbar noch nicht herumgesprochen #cool In dieser besagten Siedlung sind auch noch mehr so grundhässliche Teile geplant. Die Planer gehören ....&$%%*"§$#wolke
    LG Moni

Halo

ich finde die auch furchtbar. Bauhausstil---- nix für mich.

Auch mit Pultdächern kann ich nix anfangen. Einfach nicht meins.

Es muss keine Villa sein mit tausend Türmchen und Schnörkelchen, aber ein bisschen mehr als quadratisch, praktisch und gut darf es schon sein!

LG

  • Wenn es denn Bauhausstil wäre - ist es aber nicht!
    Ich habe Architektur studiert und würde mich freuen, wenn es so wäre!

    Muss man auch nicht mögen, aber richtiger Bauhausstil wie ursprünglich geplant ist schon nett - und trotzdem individuell, das gibt es hier (in alt) auch noch...

    Das hier ist einfach pseudomoderner Müll.

    LG, katzz

    • Oh ja hier sprießen die sogenannten "Stadtvillen" auch wie Pilze aus dem Boden.
      Wirklich traurig das die Städte und Gemeinden das mitmachen, die Optik der schönen gewachsenen Stadtteile wird dabei nachhaltig zum schlechten verändert, die Preise in die Höhe getrieben und die Parksituation deutlich verschärft.
      (Meißt werden sie hier mit deutlich zu wenig Stellplätzen geplant)

Top Diskussionen anzeigen