nachträglich Türe in Badewanne einbauen - Erfahrungen?

    • (1) 17.08.18 - 13:12

      Hallo ihr Lieben!

      Hat jemand von euch aufgrund von Pfegebedürftigkeit schonmal nachträglich eine Türe in die Badewanne einbauen lassen und kann mir von Erfahrungen berichten?

      Angeblich gibt es 5 Jahre Garantie auf die Dichtigkeit #zitter

      #danke,
      abendrot79 #blume

      • Kann dir dazu nix sagen, aber stelle mir das mit Türe doof vor. Muß man dann immer warten in der Wanne bis das Wasser komplett raus ist, bevor man raus kann? Wäre da nicht ne ebenerdige Dusche auf Dauer besser?

      Ich würde eher die Wanne rausreißen und eine rollstuhlgerechte Dusche einbauen lassen. Alternativ eine Hebevorrichtung für die Badewanne, die Person sitzt auf Gurten und wird quasi in die Wanne gehoben, später wieder raus.
      VG

      (8) 17.08.18 - 15:35

      Hallo,

      habe keine Erfahrung mit der Tür.
      Aber es gibt den Badewannenlifter, hatte mein pflegebedürftiger Schwiegervater.
      Du kannst dich bei der Krankenkasse erkundigen.

      Gruß

      (9) 21.08.18 - 12:47

      Also da würde ich mich mal beraten lassen. Wir hatten damals bei https://www.schulte.de/ angefragt und wollten nämlich ein barrierefreies Bad haben.

      Mit etwas Brainstorming haben wir das auch hinbekommen. Ich kann mir gut vorstellen, dass du dort auch wertvollen Input bekommen könntest!

      Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen