Wie oft putzt ihr was?

    • (1) 19.08.18 - 21:05

      Hallo,

      wie oft putztihr was? Wie bekommt ihr das mit der Arbeit vereinbart?
      Bin mal neugierig :-p.
      Ich hab das Gefühl ich komme nicht hinterher#schmoll

      LG Peggy

      • Also bei uns wird täglich schnell gesaugt, täglich über die Toilette geputzt, alle 2 bis 3 Tage feucht durchgewischt, einmal die Woche Hausputz (Bäder und Küche, Staubwischen, richtig saugen und wischen, Wäschewaschen), alle 1 bis 2 Wochen Betten abziehen, 1 Mal im Monat Fensterputzen, die Küchenschränke richtig putzen, Türen putzen, 1 Mal im Monat Autowaschen. Mehr fällt mir auf die schnelle nicht ein.
        Pro Tag investiere ich ca.1 Stunde und kann das gut nach meinem Job (Teilzeit 30 Std.) unterbringen und es ist bei uns immer sauber und ordentlich.

        Das kann man aber nicht mit einem großen haus vergleichen. In einer Stunde komme ich hier nicht sehr weit bzw brauche für saugen und wischen schon länger.

        • huhu- äh, das kann man so pauschal wohl nicht sagen.

          Wir haben ein Resthof. 190 m2 Wohnfläche 4000 m2 Grundstück.. 2 kleine Kinder , 1 Hund, 3 Pferde. Ich arbeite 30h. Mein Mann ist nur jede zweite Woche berufsbedingt zu hause ( Woche Arbeit, Woche frei).

          Und ich mache es so wie vanniliekipferl..
          jeden tag ca. 1,5 Std. . Staubsaugen täglich unten. Wischen 2 mal die Woche alles. Bäder einmal die Woche.

          Aufräumen, was abwischen etc. das immer mal wieder. Denn wenn alle zu hause sind ist das ja ein durchlaufender Posten. #kratz:-p

          Jede Woche den Garten einmal grob.

          Sonst auch hier immer was zwischendurch und dann gibt es unsere Arbeitswochenenden wo viel gemacht wird.

          Bei uns ist es eigentlich immer vorzeigbar.. ok..sonntags mittags nach einem gammelvormittag vielleicht nicht ;-)#verliebt#herzlich

          Wer hat gesagt, dass ich es mit einem grossen Haus vergleiche??? Komische Antwort von Dir! Es wurde doch gefragt, wie oft man was putzt und nicht wie gross die Wohnung oder das Haus ist. Meine Wohnung ist übrigens 100qm gross

      (12) 22.08.18 - 18:23

      Hallöchen

      Putzt du die Fenster innen, aussen und inkl. Rahmen-Innenleben (wo Insekten flachgedrückt kleben), Sims und Storen monatlich?

      Ich kriege das 1x, höchstens 2x im Jahr hin. Fingerabdrücke innen natürlich immer wieder bei Bedarf.

      Grüsse
      mindgames

Ich habe vor Jahren mal mit Putzmails angefangen diese sind so in Fleisch und Blut übergegangen so das ich das heute noch mache.
Nicht die kompletten Mails sondern die Routinenaufgaben.

Ich putze morgens alle unbenutzten Zimmer durch.
Das heißt Schlafzimmer Betten machen, was rumliegt(wird gleich nach dem Aufstehen mit raus genommen)wird weggeräumt. Staub wischen.Fertig!
Wohnzimmer, Flur das selbe Lüften, Staub wischen, Tisch polieren. Fertig!
Bäder werden nebenbei gemacht. Ich gehe als erstes und mache mich fertig dann geht meine Mann und wenn er 5 Uhr zur Arbeit geht putze ich schnell Waschbecken/Dusche und WC,Ablagen und Spiegel dasselbe mache ich im Kinderbad (Kinder sind da noch nicht auf)

Ich mache nach den aufstehen für alle Frühstück und Bentodosen für den Tag, hole das Mittagessen für meine Rentner aus der Gefriertruhe. Und räume alles wieder weg, wische die Arbeitsflächen /Tisch sauber .Geschirr in den Spüler, Wäsche in die Maschine.

Für alle Zimmer brauche ich keine halbe Stunde.
Ich gehe dann mit den Hunden auf Arbeit und komme tagsüber mal für 2 Stunden nach Hause oder habe den halben Tag frei(das ist immer verschieden).Da mache ich dann schnell das Essen für meine Rentner,wenn Sie nichts selbst gemacht haben, putze Omas Zimmer und Bad,hänge Wäsche auf wenn das noch keiner gemacht hat, Und sauge alles durch.Bäder werden alle Zwei Tage gewischt,für die Küche gibt es für den Notfall einen nassen Swiffer, ansonsten wird Samstag morgen das ganze Haus gewischt.
Große Sachen wie Schränke auswischen, Fenster putzen,Türen abwischen und was so noch anfällt wird bei bedarf gemacht, entweder wenn ich frei habe oder am Samstag früh.
Ich habe mir mal angewöhnt alle 2 Wochen Großeinkauf zu machen und Mittagessen alles was möglich ist an einem Tag zu kochen und einzufrieren.Wir sind 11 Leute die zu verschiedenen Zeiten Mittag essen und da ist es praktisch wenn jeder das ist worauf er Appetit hat. Außer am Wochenende da wird groß gekocht und wir essen alle zusammen.

Ich muss dazusagen Früher als ich noch zu Hause war habe ich ewig für ein Zimmer gebraucht.
Wir hatten große Schränke , viel Regale,sehr viel Deko oder Kram.
Ich habe dann ca 70% vom Inventar entrümpelt, kleinere Möbel rein, kaum Deko. Es sieht noch nicht aus wie im Möbelhaus aber auch nicht mehr wie bei Hempels unterm Sofa. :-)

Da wir nichts mehr haben hat alles was noch da ist seinen Platz und jeder Räumt auch alles nach Gebrauch weg, so wird nichts mehr zwischengelagert was viel Zeit spart.
Auch haben wir im Bad nicht mehr viel auf den Ablagen stehen. Früher standen Kosmetik, Schminkzeug, Düfte alles einzeln auf den Ablagen. jetzt ist alles in Körben im Schrank und jeder nimmt sich seinen Korb raus kann sich auf der Ablage damit breit machen, schiebt danach alles wieder in den Korb und stellt ihn in den Schrank.


<<<Ich hab das Gefühl ich komme nicht hinterher<<<
Woran liegt das liegt viel rum? Dann gewöhnt euch alle an alles was man benutzt hat sofort wegzuräumen, das spart schon mal viel Zeit.

Wir haben auch eine Regel, die hat mein Mann mal vorgeschlagen. Jeder der den Raum oder Garten verlässt nimmt mindestens 3 Teile (leere Gläser,Zeitschrift, Spielzeug,Müll) mit und räumt sie weg.Das klappt wunderbar.

Oder bist du einfach zu anspruchsvoll? Dann entspann dich, wo gehobelt wird fallen Späne.Eine Grundreinigung ist OK aber es muss nicht immer und überall Hygienisch rein sein.

Top Diskussionen anzeigen