Haussitter

    • (1) 01.10.18 - 12:22

      Hallo,

      wir sind auf der Suche nach einem Haussitter, der in unserer Abwesenheit auf Haus und Hof aufpasst. Gemacht werden müsste nichts, es geht lediglich darum da zu sein, besonders nachts.

      Am liebsten wäre uns jemand, der über eine Agentur kommt. Wo also ein Backgroundcheck stattgefunden hat und alles auch per Rechnung funktioniert und seriös ist. Wir haben im Internet etwas recherchiert, aber viele Seiten sehen unserös aus und auch Preisangaben schwanken sehr.

      Wie findet man eine gute Agentur? Hat jemand persönliche Erfahrungen? Was sind die üblichen Kosten?

      Viele Grüße,
      lilavogel

      • Warum sollte sich nachts jemand in euer Haus setzen. Im tagsüber nach den rechten zu sehen gibt es Familie /Freunde / Nachbarn und für alles weitere ordentliche Alarmanlage und Video Überwachung.

        Verstehe also grundsätzlich dein Anliegen nicht

        • Hallo,

          das klingt jetzt wahrscheinlich böser als es gemeint ist: Eigentlich geht es nicht darum, ob du mich verstehst, aber ich erkläre es dir gerne. Vielleicht kannst du mich dann besser verstehen und mir deinen Input zum Thema Haussitter geben #herzlich

          Unser Haus liegt in Alleinlage, eine Alarmanlage haben wir bereits installiert, nachdem bei uns eingebrochen wurde. Tagsüber sehen wir weniger die Gefahr, dass sich jemand Zugang verschafft. Vor allem, weil in unserer Straße inzwischen ein Kindergarten eröffnet hat und man von dort aus unsere Einfahrt gut überblicken kann. Während der Ferienzeit allerdings ist hier nichts los und gerade nachts habe ich Sorge um unser Haus. Wir haben uns sogar auf einer Nachmittagsveranstaltung der Polizei beraten lassen und der Beamte, der mit uns sprach, hat es auch auf diese Zeiten hingewiesen.

          Löst die Alarmanlage aus, so bekommen wir einen Anruf auf dem Mobiltelefon und können dann die Polizei verständigen. Die braucht, vorausgesetzt es ist sofort ein Wagen verfügbar, 20 Minuten bis zu uns. Das haben wir durchgerechnet, ich weiß nicht ob man zu so einem Einsatz mit Blaulicht und Sirene fahren würde, denn es könnte sich ja auch um einen Fehlalarm handeln.
          In diesen 20 Minuten sind eventuelle Einbrecher wahrscheinlich schon durch das Haus durch und haben alles, was interessant ist, mitgenommen. Und alles andere angefasst und durchgewühlt.
          Diesen Anruf bekommen wir übrigens nur mit, wenn wir immer das Handy griffbereit haben und auch Empfang. In den Bergen oder im Ausland ist das nicht sichergestellt.

          Das Gefühl, dass damals jemand durch unsere Schränke und Schubladen geschaut hat, unsere persönlichen Gegenstände und auch unsere Unterwäsche berührt hat, möchten wir kein zweites Mal erleben. Und genau deshalb suchen wir in erster Linie jemanden, der abends und nachts da ist. Wahrscheinlich in erster Linie für meinen Seelenfrieden, denn ich merke, dass ich im Urlaub nicht abschalten kann.

          Viele Grüße,
          lilavogel

      Hallo,

      Freunde von uns haben bei einer Tauschbörse gute Erfahrungen gemacht sie haben sie Häuser getauscht.

      Wir haben Freunde weit verteilt. Wenn wir wegfahren fragen wir oft rum wer auf unser Haus aufpassen mag. Da ihr, so wie ich es verstanden habe, in dem Ferien fahren möchtet, findet sich so eventuell jemand der gratis Urlaub bei euch macht aber eben auch das Haus bewohnt.

      Wir füllen dann den Kühlschrank gut auf, legen Zookarten oder Kinogutscheine hin. Sie tun uns ja auch einen Gefallen.

      LG

    Eine Agentur kann ich nicht empfehlen. Habt ihr nicht Kontakte in den Ort, wo es vielleicht einen vertrauenswürdigen Rentner gibt, der sich so gerne etwas dazu verdient? Oder ein Student? Der könnte Euch ja über die Kleinunternehmerregelung auch eine Rechnung stellen?!

    • Habt ihr eine Putzfrau? Vielleicht kann sie jemanden aus ihrem Bekanntenkreis empfehlen?! Sie wird aber auch nur jemanden empfehlen, dem sie vertraut, denn andernfalls würde es auch auf sie zurück fallen.

      • Hallo,

        Nein, eine Putzfrau haben wir nicht. Ich dachte, dass eine Agentur die sicherste Lösung ist. Von der Versicherung her und auch weil hier sicherlich im Krankheitsfall eine Vertretung geschickt werden könnte. Grundsätzlich ist deine Idee aber schon ganz gut.

        Viele Grüße,
        lilavogel

Top Diskussionen anzeigen