Keller ausschachten, neue Anschlüsse der Stadt

    • (1) 08.10.18 - 15:59

      Hallo!
      Wir sind derzeit dabei, unseren Keller auszuschachten, um ihn zu dämmen usw.
      Heute kam unsmangekündigt ein Mitarbeiter der Stadt und bot uns an, die Stromleitung, Gasanschluss und Wasserleitung neu zu verlegen.
      Nun sind wir gerade ein wenig überfordert weil wir diese Vorgehensweise noch nie gehört haben. Der Herr teilte mit, dass uns dies alles nichts kosten würde.
      Wer hat Erfahrungen diesbezüglich? Wird es uns tatsächlich nichts außer noch mehr Dreck und Nerven kosten?

      Bin für Ratschläge und Erfahrungsberichte dankbar!
      Lg

      • Habt ihr euch vergewissert, dass er von der Stadt war? Ich fürchte, das war ein reisender Handwerker, der auf die Masche versucht, überteuerte Aufträge zu bekommen.

        Ich frag mich nämlich Folgendes:

        1. Woher soll die Stadt wissen, dass bei euch ausgeschachtet ist?

        2. Diese Anschlüsse muss man selbst bezahlen, warum soll die Stadt das verschenken?

        3. Konnte er sich ausweisen?

        4. Habt ihr mal bei der Stadt angerufen und nachgefragt?

        (3) 08.10.18 - 18:30

        Hallo,

        #Heute kam unsmangekündigt ein Mitarbeiter der Stadt#

        Seltsamer Zufall.
        Das kann ich mir nicht vorstellen.
        Bei mir ist in den letzten 30 Jahren kein Mitarbeiter der Stadt vorbeigekommen, weder angemeldet, noch unangemeldet.

        freundliche Grüsse Werner

        (4) 08.10.18 - 19:21

        Die Stadt ist auf Eurem Grundstück nicht zuständig für Strom-, Wasser- oder Gasleitung.

        Hast Du den Typ 'reingelassen?

        Grüsse
        BiDi

        • (5) 09.10.18 - 18:06

          Hi,

          die Stadt selber nicht aber der Netzbetreiber der oft noch die Stadtwerke sind schon.

          Warum sonnst habe ich alleine in diesem Jahr etwa 200 Gashausanschlüsse erneuern lassen #kratz von denen kein Kunde eine Rechnung erhalten hat.
          Die sind alle von der Hauptleitung durch den Garten bis ins Haus gemacht worden.

          Gruß Anorie

          • (6) 10.10.18 - 17:54

            Da gibt es durchaus örtliche Unterschiede - insbesondere wenn das Haus sehr weit von der Straße wegliegt.

            Aber ich stimme dir zu, in den allermeisten Fällen dürfte der Übergabepunkt durch die Stadt im Keller des Hauses sein - und entsprechend deren Verantwortung erst dort enden.

            • (7) 10.10.18 - 18:35

              Das kann natürlich sein das es da in besonderen Fällen Unterschiede gibt. Wie du sagst bei einem längeren Weg zum Haus oder ähnlichen.
              Mir wäre das in unserem Versorgungsgebiet nicht bekannt, daher habe ich da keine Erfahrung mit.

      Ich würde mich bei der Stadt erkundigen, ob das Angebot wirklich von der Stadt kommt. Vielleicht planen die ja eine Leitungserneuerung.
      Bei uns wurden die Wasserrohre ins Haus erneuert, hat nichts gekostet.

      Gruss Bernd

      (9) 09.10.18 - 17:17

      Hallo,

      war er vom Energieversorger bzw. Stadtwerke?
      Werden bei euch die Straße neu gemacht oder sollen erneuert werden?
      Wie alt sind die Anschlüsse?
      Wie lange ist die Gashausanschluss Überprüfung her?

      Ich brauche mehr Details ;-). Frag bei deinem Energieversorger bzw. dem Netzbetreiber (sollte es da Abweichungen geben) nach ob solche Arbeiten bei euch geplant sind.
      Es ist aber durchaus möglich.

      Gruß Anorie

      Danke für die Antworten!
      Kurzes Update: Ein Spaziergänger soll der Stadt gemeldet haben, dass der Keller ausgeschlachtet wird. Diese hat daraufhin den Stadtwerken Bescheid gesagt und wir warten nun auf eine schriftliche Bestätigung worin steht, dass wir dabei keinerlei Kosten haben werden.
      Die Anschlüsse sind von 1966 und eine Straßensanierung ist hier nicht bekannt.

      • (11) 11.10.18 - 10:57

        Hi,

        das klingt gut für euch. Im Normalfall sollten da keine kosten entstehen da die Anschlüsse bezahlt sind und der Netzbetreiber dafür sorge trägt das diese auch in Ordnung sind.
        Eure Anschlüsse sind in der tat alt, so alte hatte ich selten ;-).
        Der Werdegang ist allerdings eher ungewöhnlich #kratz, da kann ich jeden Zweifel verstehen.

        Gruß Anorie

Top Diskussionen anzeigen