Hilfe! Näh-Frage für Babykleidung

    • (1) 23.11.18 - 13:54

      Hallo ihr Lieben,
      Ich habe von meiner Omi eine ältere Nähmaschine geerbt welche einen recht hohen emotionalen Wert für mich hat. Da ich in der Schule schon immer gern genäht habe und auch immer mal als kind mit Oma zusammen, wollte ich mich nun an Babykleidung (überwiegen aus Jersey) wagen....ich habe nun schon 3 Hosen genäht und bin EIGENTLICH recht zufrieden. Ich verwende immer einen Elastischen Zickzack-Stich....ABER ich kenne es noch so, das man am anfang jeder naht einmal vor- und zurück näht und das gleiche nochmal am ende, damit nicht wieder aufgeht. leider wird meist danach das Fadenbild recht unsauber und manchmal auch "vertüddelt"...in den ganzen youtube Videos ist mir nun aufgefallen das die scheinbar weder am anfang noch am ende dieses "vor-zurück" nähen machen, sondern gleich in einer rutsche durch......
      was ist nun richtig? ich habe angst das der faden dann doch sicherlich beim tragen, waschen etc. wieder aufgeht oder?

      Leider kann ich meine Oma nicht mehr fragen. Deshalb hoffe ich hier auf hilfe!

      DANKE!

      • (2) 23.11.18 - 13:56

        Huhu #winke
        ganz normal im Zickzack nähen (ohne Vor und zurück). Dann den Unterfaden auf die linke Stoffseite ziehen und die Fadenenden verknoten.

        Hält :-).

        Viel Spaß!

        • (3) 23.11.18 - 14:17

          dankeschön! das erleichtert vermutlich so einiges xD den beginn der naht auch ganz normal und dann verknoten ja?

          • (4) 23.11.18 - 14:20

            Ganz genau.
            Dann einfach am Faden auf der linken Stoffseite ziehen, dann flutscht der Oberfaden auch nach links. Kannst dann mit einer Nadel die Schlaufe aufziehen und hast beide Fadenenden vor Dir. Doppelknoten rein, fertig :-D
            Ich wünschte, ich hätte noch Zeit zum Nähen, aber mit 'ner 3jährigen.....#rofl

      (5) 23.11.18 - 15:33

      Ich hatte das mal in einem Nähkurs gefragt, da wurde mir empfohlen mit dem Geradstich zu verriegeln und dann auf Zickzack stellen und weiter nähen....

      Hallo,
      Ich habe ebenfalls "Nähkurs Oma" genossen und vor/zurück ist auch so wie ich es gelernt habe. Wenn der Rückwärtsstich nicht will, ist das bei mir das erste Zeichen dass die Maschine nicht ganz korrekt eingestellt ist. Evtl die Fadenspannung oder nach längerer Standzeit verklebtes Maschinenöl/verdreckte Gelenke. Lass die Maschine ggf einmal anschauen und reinigen/warten, damit du anschließend gut nähen kannst. Ich hatte vorher oft viel Frust mit vertüddelten Unterfäden, gerissenem Faden usw. - das hat so viel Zeit und Nerven gekostet, dass ich dann kaum noch genäht habe. Nach einer Reinigung ist es so viel besser! Einen Hinweis, den ich beim Fachmann noch bekommen habe, ist es nur hochwertige Garne (G...Mann) zu verwenden, da die billigeren stärker Fusseln und die Maschine verkleben.
      Viel Freude und Erfolg!

Top Diskussionen anzeigen