Vormieter waren Raucher - Einzug Ja oder Nein?

    • (1) 11.12.18 - 11:25

      Hallo ihr Lieben,
      nach langer Suche haben wir eine Wohnung gefunden, die uns sehr gefällt. Es sieht so aus, als würden wir die Wohnung auch bekommen.
      Nun der berühmte Haken: die jetzigen Mieter sind Raucher. Faiererweise hat uns das der Vermieter gesagt, denn bei der Besichtigung ist es uns kaum aufgefallen - ein minimaler Geruch. Die Wohnung hat keinen Balkon (also muss man ja zwangsweise im Zimmer/am Fenster rauchen?) und die jetzigen Mieter wohnen nur eine kurze Zeit in der Wohnung.
      Die Wohnung wird neu gestrichen und das Bad wird erneuert.

      Nun hört man von etlichen Horrorgeschichten, dass man den Rauchgeruch nie wieder aus der Wohnung bekommt.
      Was sind eure Erfahrungen oder Tipps?
      Vielen Dank!

      • Wir sind in eine Wohnung gezogen in der extrem geraucht wurde.
        Wir haben selbst renoviert, beim Tapeten einweichen ist das Wasser gelb von der Decke getropft, die Fensterrahmen und Co waren gelb statt weiß.
        Mit gutem Kunststoffreiniger haben wir das größtenteils wieder schön bekommen, gerochen hat man das die Vormieter Raucher waren nicht, aber wie gesagt wir haben alles rausgerissen und neue Böden und Tapeten gemacht.

        ...gerochen hat man nur wenn die Nachbarn rauchten, dann musste alles Dicht gemacht werden, sonst stank die ganze Bude nach Zigaretten. Keine Ahnung was die geraucht haben, aber das stank echt übel :-p

        • Wir haben auch eine Wohnung gekauft, die 35 Jahre von einer Kettenraucherin bewohnt wurde. Haben alle Tapeten runter gerissen, Parkett wurde abgeschliffen und wir haben in mühseliger Kleinarbeit alle Ritzen der Fenster und Rollläden (!) gereinigt. Überall kam uns die braune Brühe entgehen, unfassbar wo sich das alles absetzt. Aber: hier riecht absolut nichts mehr.

          Wird nur neu gestrichen? Ist es Rauhfaser oder nur verputzt? Wie lange haben die da gewohnt?!
          Ich würde es vermutlich machen, vor allem wenn Euch bei der Besichtigung auch kein beißender Rauchgeruch entgegen kam.

      (4) 11.12.18 - 13:40

      Wenn es die Traumwohnung ist, dann zugreifen. Ich würde, wie mein Vorschreiber sagt, alles abwaschen, neu Tapezieren, wenn streichen, dann mit einer Iso-Farbe, welche auch Raucherflecken nicht wieder durchkommen lässt.
      Wenn der Geruch zu sehr in den Wänden steckt, gibt es auch solche Geruchscleaner beim Maler oder im Malerfachhandel. Gute Erfahrung haben wir gemacht mit dem von der Mega,
      https://shop.mega.de/store/mega/de/EUR/MEGA/Maschinen-und-Werkzeuge/Reinigungs--Pflegemittel/Reinigungs--Pflegemittel/MEGA-943-Clean-Geruchsentf-Konzentrat/p/3056358
      gibts aber auch von Sto, soviel ich weiß.

      LG

    • Wenn ihr es eh kaum gerochen habt und noch gemalert wird, dann wird es sicher nicht mehr riechen, gerade wenn es nur kurze Zeit war.

      Würde gar nicht drüber nachdenken :-)

      VG

      Hallo!
      Wir wohnen auch in einer ehemaligen Raucherwohnung. So auf den ersten Riecher war es nicht zu bemerken, es wurde aber auch gestrichen und z.T der Bodenbelag erneuert.
      Es war alles gut, bis zum ersten Winter (eingezogen im April). Beim ersten anmachen der Heizung hat es gestunken wie in einer Kneipe.
      Also mein Tipp: Wohnung nehmen, aber alles mögliche abwaschen, auch die Heizkörper von Innen. Danach war das Problem beseitigt.

      LG #winke

      • Ich schließe mich dem Tipp von lulimani voll und ganz an! Meine Cousine ist es genauso angegangen... Sie haben die Wohnung gemietet und alles abgewascht. Das hat perfekt geholfen.

Top Diskussionen anzeigen