Bodengleiche Dusche

    • (1) 20.12.18 - 16:22

      Vielleicht kann mir hier jemand einen Tip geben.
      In meinem Bad habe ich eine Bodengleiche Dusche.
      Das Duschwasser fließt in einen Auffangbehälter und wird dann mit einer Tauchpumpe,
      die über einen Schwimmer an und abgeschaltet wir, abgesaugt
      Damit die Pumpe keine Luft saugt, steht immer etwa 5 cm Restwasser im Auffangbehälter.
      Die ganze Anlage verschmutzt dadurch ziemlich schnell.
      Gibt es irgend ein Mittel, das man vorsorglich , z.B. Nachts, in den Auffangbehälter geben kann, um eine zu schnelle Verschmutzung und dadurch entstehende Geruchsbildung, geben kann.

      Scheint mir eher ein konstruktives Problem zu sein. Warum ist das überhaupt so gemacht worden? Ist die Dusche nachträglich bodengleich umgebaut worden oder das Bad im Keller?

      Zwischen dem Auffangbehälter und dem Duschablauf müsste es auf jeden Fall einen Siffon zur Geruchsabdichtung geben, in dem immer ein bisschen vom letzten frischen Wasser stehen bleibt, so dass der Geruch vom
      alten Wasser aus dem Auffangbehälter nicht aufsteigen kann. Frag sonst nochmal deinem Sanitärfachmann.

      • Genau. Die Dusche ist in einem Altbau, Baujahr 1928, nachträglich für eine ältere Mieterin eingebaut worden, die kurz nach dem Einbau ins Seniorenheim gehen musste.

        • Das Wasser läuft in das Becken und wird dann mit der Tauchpumpe abgepumpt. Beim abschalten der Pumpe, fließt leider immer etwas Abwasser aus der Leitung der Pumpe sogar wieder in das Becken zurück. Einmal wöchentlich oder wenn es beginnt zu riechen , habe ich das Becken gereinigt.

Top Diskussionen anzeigen