Kann mir jemand einen Tipp geben

    • (1) 31.01.19 - 23:30

      Hallo User, ich wende mich mal mit einer Frage an Euch da ich eigentlich keine Ahnung davon habe.
      Meine Nebenkostenabrechnung habe ich noch nicht erhalten, aber mir wurde gesagt ich hätte 35qm Waser verbraucht. Ich muss aber dazu sagen das dies hier ein absolut alter schuppen ist. Ich habe letztes Jahr, für 6 Monate, 50 KM an die Arbeit gebraucht und 50 zurück und ich habe keinen Führerschein, ergo so gut wie nie zuhause gewesen und wen ich hier war habe ich wie das ganze Jahr über bei meiner Tochter oder EX Frau gebadet o geduscht nie hier, da mir es , was das Bad betrifft , zu ekelig ist, desweiteren müsste ich einen kessel anschalten der über Strom heißes Wasser erzeugt, da mir sowas, unabhängig von dem ekeligen Bad, zu teuer ist/wäre habe ich das nicht gemacht.
      Aber ich soll „ OBWOHL ICH HIER NICHTS GEMACHT HABE WIE BADEN/DUSCHEN“ 38qm Wasser verbraucht haben!!! Ich habe bei der Endabrechnung de Stadtwerke 180€ gutgeschrieben bekommen, daran sollte man ja schon sehen das ich a.) kaum in hier war und b.) nicht hier gebadet o geduscht habe da ich dann, da ja alles über den strom läuft, definitiv bei dem wasserverbaruch kein guthaben gehab hätte.
      Als ich im sep 17 hier eingezogen bin, ich hatte vorher jahre nur guthaben, wenn auch geringes, bei den stadt werken, sollte ich bei den stadtwerken für 4 monate 600 euro nachzahlen daraufhin habe ich einen alarm gemacht, kenne den vermieter gut, und habe gesagt hier läuft was verkehrt, darauhin wurde alles überprft und, unter mir ist eine eisdiele, es wurde festgestellt das die kühlung der eisdiele bei mir am stromkasten gehangen hat, naja der vermieter hat dann alles selbst zahlen müssen. Jetzt kommt das theater mit dem verbracu des wassers was nie stimmern kann da ich a.) so gut wie nie hier bin und b.) bei meiner tochter o ex frau bade/dusche, die um die ecke wohnen. Mein nachbar, 1 etage über mir keine badewanne, soll , obwohl er von 365 tagen im jahr 360 zuhase ist und , nicht hier gemeldet, seine freundin bei sich hat nur 13 qm verbraucht haben.
      Ich habe vorher mit tochter und schwiegersohn 4 jahre in einem 100qm haus der hiesigen stadt gewohnt der durschnittsverbrauch für das ganze jahr für 3 mann lag bei 50qm und bei einer betriebskostenabrechnung ein guthaben von 500€.

      Hier habe ich 70qm und soll alleine, obwohl so gut wie nie hier ausser zum pennen, soviel verbracuht haben wie mit 3 personen in einem 100qm haus.

      Soll ich anwalt einschalten sobald ich nk abrechnung erhalte, weil mir gesagt wurde muss was nachzahlen?

      • Hallo

        Du hast doch sicher eine Wasseruhr für deine Wohnung, oder?
        Wo wäscht du Wäsche?
        Du gehst doch auch auf sie Toilette?
        38 qm3 sind absolut wenig.

        (3) 01.02.19 - 04:51

        Bei uns wurde das Kaltwasser früher auf die Quadratmeter umgerechnet, nicht auf die Personenzahl.

        Wir haben also zu zweit das gleiche bezahlt wie die Einzelperson in der gleich großen Wohnung unter uns und die Familie mit 4 Personen hat in einer kleineren Wohnung gewohnt und weniger Wasserkosten als wir gehabt.

        Wenn die Eisdiele auch wieder an dem Wasserzähler hängt, würde ich dagegen vorgehen, ansonsten passt es wohl.

        Übrigens heißt die Einheit cbm.

        Hallo,

        warum kaufst du dir kein freistehendes Haus ?
        Dann stellen sich diese Probleme doch gar nicht.

        freundliche Grüsse Werner

Top Diskussionen anzeigen