Neu bauen im Ort oder weiter in die Stadt

    • (1) 09.02.19 - 13:13

      Wir wohnen seit 2014 in unserem Haus,welches wir damals neu gebaut hatten. Mittlerweile haben wir 2 Kinder und merken,dass uns der Platz irgendwie nicht reicht (110qm Haus ohne Keller auf 800qm Grundstück). Wir wohnen mittlerweile etwas ländlicher,das war früher nicht der Fall. Vor Ort haben wir eine Grundschule,Metzger,Bäcker, Ärzte,Post, Apotheke und einen Lebensmittelmarkt. Also eigentlich alles was man braucht. In die nächste größere Kreisstadt fahren wir ca.10 Minuten mit dem Auto. Unsere Familie wohnt ca.45 Minuten entfernt. Nun wollen wir wieder neu bauen. Wir haben unser Grundstück hier zum Schnäppchen bekommen und würden fast 200.000€ bei dem Verkauf rausziehen. Stellt sich für uns nur die Frage ob wir hier bleiben sollen (Ende diesen Jahres veräußert die Gemeinde Bauplätze) oder aber weiter Rtg.Stadt zur Familie. Wir fühlen uns hier eigentlich wohl,unsere Kinder gehen hier in den Kindergarten und haben Freunde. Meine Familie hätte uns gerne näher bei sich,so wie jetzt sehen wir uns leider nur alle 3-4 Wochen einmal. Ist einfach eine Zwickmühle😔 was würdet ihr machen?

      • Ich würde dort bleiben wo es mir besser gefällt und die Kinder ein Soziales netzwerk haben. Sicherlich ist Familie immer ganz schön.. aber 45min ist nun keine große Entfernung.. und die eigenen Eltern leben nicht so lange wie die eigene Familie.

        Klar wünscht man sich dass die Eltern ewig leben.. also nicht falsch verstehen.. aber ich würde nicht wegen meinen/seinen Eltern ein Dorf verlassen was für meine eigene Familie passend isr.

        (3) 10.02.19 - 11:19

        45 Minuten finde ich jetzt nicht viel zur Familie.

        Für den Arbeitsweg zum täglichen Pendeln, fände ich es anstrengend. Zum Familie besuchen durchaus in Ordnung. Nah gut, um sich zu helfen oder für ein paar Stunden hinzufahren.

        Die Frage wäre auch: würdet ihr euch denn dann wirklich häufiger treffen?

        Ein Teil meiner Verwandten wohnt ca. 1000 km entfernt. Das geht nur mit Planung. Diese sehe ich jedoch häufiger.
        Verwandte, die nur ca. 10 Minuten entfernt wohnen, sehen wir... oh da müsste ich überlegen. 1 mal pro Jahr oder alle 3-4 Jahre zu Beerdigungen. Theoretisch könnten wir uns häufiger sehen. Aber wie es so ist: jeder hat seinen Alltag. Weil nichts geplant werden muss, verschieben wir das "wir könnten ja" auf später oder haben uns schlicht nicht so viel zu sagen.
        Telefonieren? Wozu? Wir könnten uns ja treffen.

        Mit den Verwandten, die weiter weg wohnen, telefonieren wir sehr oft. Eben weil wir uns nicht so häufig sehen. ;-)


        Warum möchte deine Familie euch näher bei sich haben? Weil ihr euch öfter treffen könntet? Oder weil ich euch tatsächlich häufiger sehen würdet?
        In welche Richtung ginge das dann? Sollt ihr ihnen mehr helfen? Sozialer Ausgleich? Einfach die Enkelkinder häufiger sehen?

        Der Wunsch ist verständlich. Positiv, neutral, eher belastend für dich? Welche Aufgaben (Erwartungen) würden damit einhergehen?
        Unausgesprochene Erwartungen würde ich vorher klären. Beiderseits!


        Wie sind die Preise in der Stadt?
        Kaufpreis/Baupreis, Arbeitsweg + Fahrtkosten, Kindergartenkosten, Lebensmittelkosten etc?
        Müsstet ihr den Job wechseln? Längerer Arbeitsweg usw.?

        Da ihr alles vor Ort habt und sich die Kinder wohl fühlen, würde ich bleiben.
        Allerdings habe ich kein Auto und mein Kind genießt es, vieles selbst zu machen.
        Näher an der Stadt wohnen in einem Wohngebiet, wo ich erst mal ein Auto bräuchte um zum nächsten Laden zu gelangen oder weite Wege Geschäften hätte, weil es außer Wohngebiet nichts gibt, wäre für mich nichts.

        Eine Freundin ist in ein Wohngebiet gezogen, weil sie näher an der Stadt sein wollte. Es gibt zwar einen Bus der hin und wieder fährt. Aber für alles andere muss sie ihre Kinder mit dem Auto bringen. Vereine sind mit dem Fahrrad 30-60 Minuten entfernt bei Fahrraduntauglichen Strecken. Begründung beim Bau des Gebietes: es hat ja heute sowieso jeder ein Auto und bringt die Kinder mit dem Auto. Gehwege gibt es dort auch nur noch sporadisch. Nicht mal zum Spielplatz hin.

        Daher bin ich heute vorsichtig was "Stadt" und "Land" betrifft. Die Infrastrukturen können sooooo unterschiedlich sein.

        Schaut euch an, was für euch in Frage kommt.
        Welche Wege habt ihr dann konkret?
        Was können die Kids vor Ort selbst machen? Wo sind sie auf ihre Fahrtdienste angewiesen?

        Haben sie Vereine, Freunde im Ort?
        Fühlt ihr euch wohl?

        Warum würdet ihr näher an die Familie ziehen?
        (warum seid ihr weiter weg gezogen? Gab es damals Gründe? Wenn ja, beachten! Wenn es nur das flügge werden war, prima. Dann geht auch ein zurück in die Nähe)

        Welche Erwartungen habt ihr an die Familie?
        Besonders die, die ihr nie aussprechen würdet - aber die genau deswegen zu unterschwelligen Enttäuschungen führen würden.
        Welche insgeheimen Erwartungen hat die Familie an euch?

        (4) 11.02.19 - 08:06

        Ich würde nicht wegziehen wenn es Euch dort gefällt. 45 Min Weg ist doch gar nichts, das ist mein täglicher Arbeitsweg( eine Strecke) wenn ihr euch wirklich häufiger sehen wollt dann kann man das dich auch häufiger fahren. Ich würde die Kinder nicht aus ihrem Umfeld rausreißen wenn sie sich dort wohlfühlen.

        LG
        Visilo

        PS: du sagst das du das jetzige Haus mit Gewinn verkaufen kannst, lass dich gut beraten sonst zahlst du auf den Gewinn richtig viele Steuern, uns wurde damals gesagt wenn man die Immobilie vor 10 Jahren verkauft fallen Spekulationssteuern an, mag sein das sich das wieder geändert hat, fragen würde ich trotzdem.

        • (5) 11.02.19 - 08:19

          Ich glaube, man muss nur Spekulationssteuern zahlen, wenn man nicht immer selber drin gewohnt hat, also vermietet hatte.

          An die TE: Ich würde auch nicht wegziehen, wenn es mir in dem Ort gefallen würde. Das mit dem Verkauf und dem neuen Baugebiet hört sich doch richtig gut an.

          • (6) 11.02.19 - 08:24

            Stimmt du hast Recht, 10 Jahren wenn man nicht selber dort wohnt und wenn man in dem Jahr wo man verkauft und 2 Jahre davor dort wohnt ist es kostenlos, hab eben noch Mal gegoogelt.

            LG
            Visilo

      (7) 11.02.19 - 12:05

      Danke für Eure Antworten.. In der Tat ist das nur meine Familie,vor allem meine Mutter. Sie sagt die ganze Zeit,dass wir näher zu ihr ziehen sollen und wir wären so weit weg. Gesundheitlich ist es bei ihr leider nicht möglich das Auto zu nehmen,sich zu sehen bleibt also meist an uns hängen.. ich denke ändern würde sich auch dann nichts bzgl.häufiger sehen. Mein Mann und ich sind beide berufstätig,an meinen freien Tagen in der Woche gehe ich einkaufen,schmeiß den Haushalt etc. Sie sieht unsere Kinder so ca.1mal im Monat. Zur Familie meines Mannes haben wir so gut wie keinen Kontakt,das hat aber andere Gründe😒
      Hier im Ort fühlen wir uns einfach wohl,auch wenn wir etwas weiter fahren müssen.
      Unsere Arbeitsstellen könnten wir behalten,wir müssten dann 10 Minuten weniger fahren. Preislich ist es in der Stadt so ca.70.000€ teurer zu bauen. Wir sind allerdings recht entspannt was ein neues Darlehen betrifft,aufzunehmen,da wir von einer Erbschaft über 600.000-700.000€ später mal ausgehen können. Damit wäre das Haus dann in 20 Jahren abgezahlt,egal welche Variante wir wählen.
      Für den Tipp mit der Spekulationssteuer-vielen Dank! Fragen wir dann beim Steueberater noch nach.

      Wie wäre es denn mit anbauen? Das Grundstück gibt doch vermutlich noch einiges her? Macht doch mal einen Termin mit einem Architekten, vielleicht hat der tolle Ideen und ihr spart Euch komplett Verkauf/Neubau/Umzug/erneute Grunderwerbsteuer, etc.?!

      • Haben wir schon einiges durchgespielt. Aber Anbau geht wegen dem Baufenster leider nicht. Eine Aufstockung wäre möglich,allerdings sehr kostspielig. Da würden wir bei ca.150.000€. Ein Neubau wäre unterm Strich trotzdem günstiger und wir würden uns von 110qm auf 160-170qm wohnlich vergrößern.

Top Diskussionen anzeigen