Hätten wir mal daran gedacht....

    • (1) 16.02.19 - 14:05

      Wir sind gerade mitten im Hausbau beziehungsweise gerade gestartet. Immer wieder fallen uns neue Dinge ein die wir noch einbringen bzw. An die wir denken mit einzuplanen. Von unser hausbaufirma kommt da leider wenig Input.
      Nun fragen wir uns, an was wir vielleicht NICHT denken und uns erst hinterher auffällt.

      Gibt es bei euch Dinge die ihr beim nächsten Hausbau unbedingt beachten würdet oder auch: was waren die besten Ideen/ Gedanken die ihr umgesetzt habt und auf die Ihr nie wieder verzichten möchtet?!

      Ich bin gespannt und freue mich auf eure antworten!

      Liebe Grüße!

      • Genug Steckdosen (auch eine am Herd für Pürierstab). Wir haben auch in jedem Raum eine Fernseh- und Internetdose. Glücklicherweise haben die Hauserbauer damals schon tote Ecken mit Einbauschränken versehen. Das ist super praktisch.

        Falls ihr keine elektrischen Rollläden habt dann lasst euch trotzdem da Strom für später legen. Habt ihr eine Waschküche? Dann Waschbecken und Steckdosen für WM und Trockner. In unserer Garderobe wird demnächst noch ein Monitor zur Heizungssteuerung installiert. Derzeit müssen wir noch raus für in den Keller.

        (3) 16.02.19 - 17:21

        Wir haben die Außensteckdosen vergessen, für Gartenhaus, Markise, Christbaum und Weihnachtsbeleuchtung allgemein. An der Wand, wo der Fernseher hinkommt, reichen keine 3 Steckdosen, da würde ich eher 15 hinmachen lassen.

              • (7) 19.02.19 - 18:25

                Hinten ist bei uns die Küche und da habe ich mitten im Bau die Planung geändert. Hinterm Kühlschrank genau an der Außenwand ist eine überflüssige Steckdose. Da hat mein Mann einfach ein Loch gebohrt und das Ding nach außen umgebaut :-D.

                Dieses Jahr hatten wir deshalb endlich mal eine beleuchtete Nordmanntanne #stern

                Das Auto sauge ich von der Garage aus, da haben wir Strom. Die Garage steht aber bei uns nicht am Haus, sondern der Garten ist dazwischen.

      Wir haben ein Haus gekauft. Das erstbeste was wir gefunden haben. Wir hatten überhaupt keine Ansprüche weil wir vorher in einer winzigen alten Wohnung gewohnt haben.
      Über zwei Dinge bin ich besonders froh dass wir sie jetzt haben:
      Fußbodenheizung.
      Ein Gästezimmer im Keller mit Gästebad, weil unsere Familie weit weg wohnt un oft über Nacht bei uns bleibt.

      - Jede Menge Steckdosen und auch Netzwerkdose pro Zimmer. Stromvorverbeitung für elektrische Rollläden überall
      - wirklich überall Rollläden machen. Da haben wir uns damals vom Bauunternehmen beschwatzen lassen, dass das ja nur schimmelecken werden
      - Steckdosen in den fensterleibungen für Deko ist unglaublich toll.
      - Wir haben wm und Trockner auf einem Schrank stehen mit jeweils einer riesigen Schublade drunter für kleine und je einer Schublade mit nem Brett, auf der der Wäschekorb dann drauf stehen kann beim Ausziehen der Schublade. Das haben wir im Küchenstudio gesehen und beim Tischler nachbauen lassen. Nie wieder ohne. Dazu dann auch nen Wasserabfluss für den Trockner legen.
      - Strom und co für außen ist echt wichtig und im Nachhinein vermissen wir die Netzwerkdose für draußen. Das hätten wir im Zuge von smart Home etc echt machen müssen
      - Fussbodenheizung überall ist toll
      - ich liebe unseren Kaminofen

    Steckdosen am Fensterrahmen für Weihnachtsdecko und allgemein Steckdosrn,

    Huhu, wir bauen auch bald :)
    An Steckdosen würde ich auch nicht sparen.

    Außerdem möchten wir noch extra in der Garage ein Starkstrom Stecker für eventuelle Elektroautos.

    Und wir lassen in in alle Zimmer Kabelanschluss legen. Mann weiß ja nie. ;)

    Außerdem lassen wir den Spitzboden direkt ausbauen. Ich denke es wird nie wieder so unkompliziert überall ranzukommen.
    Aus diesem Grund wollen wir auch sehr gute Fenster. Der Aufpreis ist nicht so extrem, aber neue Einzubauen würde echt teuer werden.

    LG und viel Erfolg beim Bauen.

Ich würde auch sagen, lieber etliche Steckdosen in ALLEN Räumen und Wänden , Flur Treppenaufgang zuviel , als zuwenig. Haben jetzt etliche Dosen auch mit zusätzlichen USB umgerüstet, weil soviel Sachen nur noch mit USB Kabel geladen werden.
Aussen Steckdosen und Stromanbindungen für evtl. Gartenleuchten und Bewegungsmelder ums Haus herum und Wasseranschluß für aussen nicht vergessen.
Viele machen im Treppenaufgang in der Wand intergrierte Lichpaneelen als Beleuchtung, dazu muss rechtrechtig vom Mauerer und Elektriker vorgearbeitet werden.
Falls ihr zwei Etagen habt und evtl. mal ein Kind Zuhause bleibt oder mal Mieter, in einem dazu geeigneten Raum, blinde Anschlüsse für Küche mitmachen lassen (Wasser / Starkstrom) erspart später mal riesen Baustelle.
Auch gleich gucken, dass die Anschlüsse deiner Küche gleich zu deinen Vorstellungen passen (L-Form, U-Form oder Insel) und auch etwas variabel bleiben , wie mit einer weiteren extra separaten gesicherten Steckdose in einer anderen Wandseite, falls ein Backofenschrank mal weiter weg von deiner Starkstrombuchse ist..und es mit einem Splitter schwieriger wird.

Was ich nicht mehr missen möchte, ist mein Haushaltsraum mit Waschmaschine, Trockner, Bügelbrett , Staubsauger und Wäscheschrank etc. und meine geliebte Speisekammer.

Was ich besser machen würde zum Thema Schlafzimmer, ein zugängliches eigenes Bad und begehbarer Schrank bzw. zugängliches Schränkezimmer.

(15) 16.02.19 - 20:15

Wir sind besonders froh über unseren Außenwasseranschluss den wir erst gar nicht unbedingt machen wollten und dann in letzter Minute doch noch dem Klempner Bescheid gegeben haben. Ebenso die schon erwähnten Außensteckdosen, auch Starkstromdosen für evtl.mal Elektroautos. Generell außen an verschiedenen Stellen Vorbereitungen für Strom setzen (Gegensprechanlage, Einfahrtstor, Terrassenbeleuchtung) - das sind alles Dinge die wir nicht sofort mit gebaut haben aber für später noch geplant sind und wenn die Einfahrt erst mal gepflastert ist, ist es schwer dort noch Strom zu verlegen ohne alles wieder aufzuhacken.
Ansonsten sind wir sehr zufrieden mit unserer Luft-Wasser-Wärme-Pumpe mit Belüftungsanlage. Unsere offene bodengleiche Dusche, 1,40m x 1m ist purer Luxus für uns, das beste was wir machen konnten. Fußbodenheizung im ganzen Haus- wird das überhaupt noch anders gemacht heutzutage?
Kamin oder nicht, da haben wir anfangs auch überlegt aber gerade in der Übergangszeit kann man da an der Heizung noch bissl sparen und es ist einfach super gemütlich.
Alles Gute noch beim Bau!

Top Diskussionen anzeigen