Tipps gesucht!

    • (1) 19.03.19 - 16:11

      Waschen, Bügeln, Putzen – das bisschen Haushalt macht sich leider nicht von allein – und manchmal (oder manche Arbeiten besonders) auch schlechte Stimmung.

      #bitte Viele haben aber so ihre Tricks, wie’s trotzdem leichter von der Hand geht. Die würden wir gern wissen und fragen deshalb:

      Wie haltet ihr euch beim Putzen bei Laune? #huepf

      • Ich mache jeden Tag, direkt wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, einen kleinen Teil der Arbeit. Staubsaugen, WC putzen, Zusammenräumen, Waschbecken/Spiegel putzen, Staubwischen, Abwaschen/Spüli einräumen, etc. Sobald ich mich aufs Sofa setze, ist es mit der Motivation nämlich vorbei. Ich komme meistens so auf 10--20 min (ohne Bügeln, Wäsche falten), je nach Lust und Laune. Dadurch wird das Chaos sehr in Grenzen gehalten und man muss nie wirklich große Putzaktionen starten, die den ganzen Tag dauern (außer große Aktionen wie Fenster putzen, Speisekammer zusammenräumen, Ausmisten, etc.).

        Beim Wäsche machen dreh ich den Fernseher auf oder höre ein Hörbuch.

        Hi,

        gar nicht - aber wir halten unsere Putzfrau bei Laune, indem wir über Mindestlohn zahlen:-p

        VG
        Gael

Top Diskussionen anzeigen