Staubsauger - muss schon wieder fragen

    • (1) 28.03.19 - 11:15

      Hallo zusammen!

      Was Staubsauger angeht, habe ich einfach kein Händchen.

      Wir haben seit Sommer einen beutellosen von Rowenta, der einfach keine so gute Saugleistung hat, dafür aber recht leise ist. Das Ausleeren ist eine riesige Sauerei, nie wieder ohne Beutel :-(

      Der alte von Siemens, den ich gerade wieder nutze, hat von 3 Rollen nur noch 1, lässt sich daher schwer hinterherziehen, aber saugt eben besser (der reichte mir noch für den Keller).

      Tja, da mein Mann keinen Staubsauger für hunderte von Euros kaufen will (die günstigen für 100 € haben es ja immer getan #augen), bleibt nun die Frage, welchen ihr empfehlen könnt, der auch nicht ganz so laut ist.

      Vielleicht hat ja jemand einen 2. für den Keller oder so, den er empfehlen kann ;-)

      Danke und LG
      Sonntagskind

      PS: wir haben hier Fliesen + Parkett und nur vor der Couch einen Teppich.

      • Hallo!

        Wir haben jetzt den 2. Siemens (beim ersten wahren diverse Dinge einfach durch unsachgemäße Bedienung (Putzfrau) kaputt gegangen) und sind sehr zufrieden. Je nach Modell liegen die preislich zwischen 70 und 200€. Wir haben den Q5, der hat 120€ gekostet (Liste deutlich mehr, aber zum Listenpreis verkauft ihn kaum ein Händler).

        LG

        Wir haben Kärcher - preislich deutlich unter 100€, mit Beutel, Naß/trocken, sehr leicht, sehr saugstark, aber sehr laut.

        Als normalen Staubsauger haben wir den Bosch Relaxx´x ProSilence Plus.
        Der ist total super, allerdings auch beutellos. Das ausleeren ist aber keine Sauerei.

      • Dann lass deinen Mann den Staubsauger kaufen und dann kann er diesen Job auch gleich übernehmen...#aha
        Glaube mir, dass er nach etlichen Wochen es bereut und am Liebsten einen dyson oder Vorwerk gekauft hätte.
        Welches Handy nutzt dein Mann? Unter 100.-?#gruebel

        • Er schaut auf´s Geld, ohne geizig zu sein. Manches ist eben sein Geld wert und manches eben nicht, da tut´s auch was anderes. Sehe ich auch so.
          Auf unseren Böden ist es ja auch eigentlich kein Problem, alles sehr pflegeleicht und kein Hochglanz.

          Und bei aller Liebe, einen Staubsauger für über 1000 € würde selbst ich nicht kaufen, auch wenn ich zugeben muss, dass ich ihn nicht ungern hätte, aber man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen.
          Wir haben als Wisch-Sauger den von Kärcher und der ist für den 1/4 Preis ok soweit, auch wenn er besser saugen könnte. Dafür brauche ich dann eben doch noch einen besseren, denn saugen tu´ ich wg. der Hundehaare fast täglich. Wischen nicht ;-)

      Wir haben auch einen Kärcher.Ich möchte nie wieder einen anderen haben.

      Er ist zwar laut aber ich sauge ja nicht Stundenlang.

      Wird Dir nicht helfen, aber ich hab mich auch immer mit diesen "100 Euro Saugern" rumgeschlagen. Dann die teuren Beutel, aber die beutellosen waren irgendwie auch immer kacke.

      Am Ende bin ich vor zwei Jahren bei einem Dyson Akkusauger gelandet. Ja er ist teuer, aber im Angebot (älteres Modell) bekommt man den auch immer mal für 300 Euro. Das war meine beste Anschaffung ever. Es ist viel Geld für einen Sauger, aber er macht mich täglich glücklich #huepf

      Überlegt nochmal. die Frage nach dem Handy fand ich gut, manchmal muss man echt überlegen, wofür man Geld ausgibt. Für den Dyson hat es sich definitiv gelohnt, mir käme nichts anderes mehr ins Haus.

      Lichtchen

      • Vom Dyson hört man nur Gutes, das überlegen wir auch, gerade als Angebot/älteres Modell.

        Der Vergleich mit einem Handy hinkt für mich etwas, da setzt jeder andere Prioritäten, da hätte man auch nach dem Auto fragen können.
        Ein Staubsauger zumindest hat für uns nicht den gleichen Stellenwert.

        Aber um darauf zu antworten: mein Mann hat ein Sony und ich ein Huawai p9 lite. beide haben wir seit über 2 Jahren und sind sehr zufrieden ;-)
        Sein iphone-Geschäftstelefon hingegen hasst mein Mann #rofl

        • Naja... die Frage nach dem Handy war eher die Aufforderung mal nachzudenken ;-)

          Die Vorteile des Dyson für mich:
          - einfache Aufbewahrung an der Wand, versteckt in einer Spalte zwischen Schrank und Wand. ich hatte im EG keinen Platz für Staubsaugeraufbewahrung, das Ding stand immer rum.
          - Kein lästiges Kabel mehr beim saugen
          - kein Schlitten mehr, den man hinter sich herzieht und der die Türen, Türrahmen und alles sonst was im Weg ist verdreckt - ich bin nämlich nicht vorsichtig beim Saugen, muss ja schnell gehen
          - keine Suche nach Staubsaugerbeuteln, die man teuer kaufen muss
          - super einfache Entleerung
          - ich hasse fegen.. deswegen greife ich nun bei jedem Krümel mega schnell zum Sauger
          - ich hab ne Katze, sauge also "laufstrecken" einmal täglich
          - wie gesagt, immer wieder Ärger mit herkömmlichen Saugern

          Ein älteres Modell im Angebot gekauft reicht meiner Meinung nach völllig aus - ich hab jetzt seit drei Jahren keinen Ärger mehr mit einem Staubsauger - das gab es noch nie #huepf

          Lichtchen

    Hey,

    ich musste mir leider letztens auch erst einen neuen Staubsauger anschauen und habe mich bei einem Vergleich wie****Link vom urbia-Team editiert****informiert. Hat mir ganz gut geholfen.

    Aber zu deinem Mann: Immer wieder einen neuen Staubsauger für unter hundert Euro kaufen zu müssen wird auf dauer auch kostspielig.
    Dann ein Mal einen guten kaufen und ruhe ist..

Top Diskussionen anzeigen