Sonnenschirmhülse einbetonieren

    • (1) 05.04.19 - 09:42

      Hallo,
      wir wollen unsere Terrasse neu machen lassen mit großen Platten statt (wie jetzt) Steine. Seit letztem Sommer haben wir einen 3m-Ampelschirm. Dieser wurde mit 4 großen Betonplatten 50x50 cm an Ort und Stelle gehalten.
      Nun überlegen wir, ob wir auf der neuen Terrasse wieder den 1x1m großen Fuß aufstellen (was nur mäßig schön aussieht) oder eine Hülse zum Einbetonieren, was natürlich schöner aussehen würde, aber unflexibel ist. Auf der anderen Seite rückt man 1 x1m Betonplatten auch nicht mal eben herum.....
      was würdet ihr machen?
      VG

      • Wir haben genau das gleiche gemacht.
        Haben die Hülse einbetoniert, und zwar direkt NEBEN der Terrasse.
        So dass die meiste Sonne abgefangen wird. Auf dem Platz, der keinen Schatten hat, sitze ich dann...freiwillig und gern...;-)
        Dieses Jahr wurde der Schirm noch ersetzt durch einen, der am Fuß mit einem Stellgelenk um 360 Grad drehbar ist (der vorige war nur ein Stück drehbar, ging aber auch).

        Im Übrigen steht der alte Sonnenschirmfuß an anderer Stelle im Hof. Und auch da...der wurde noch nie bewegt! Es ist einfacher, im Ernstfall die Stühle zu rücken. #winke

        Ich würde bei einem Ampelschirm , auch die feste Bodenverankerungmöglichkeit wählen.
        Sie sind ja auch ausrichtbar/neigbar.
        Würde vor der fest, geplanten Platzierung, den offenen Schirm mal einige Tage beobachten, wo er von mittags bis abends die beste Trefferquotehat mit Schatten, bei den Sitzgelegenheiten , sowie deine bevorzugten bzw. öfters genutze Terassenzeiten mitbedenken, falls es nicht durchgehend von mittag bis abend beschattet......ob mittags zum Essen , nachmittags zum Kaffee oder doch meistens abends.

Top Diskussionen anzeigen