Was hat euer Hausbau gekostet?

    • (1) 25.08.19 - 14:20

      Verratet ihr mir was euer Hausbau gekostet hat und wie groß das Haus ist? Also ohne Grundstück, rein das Gebäude.

      Wir brauchen mehr Platz. Umbauen/Anbauen geht nicht bzw. hat der Architekt von abgeraten. Er meinte eher abreißen und neu bauen. Kam für uns damals nicht in Frage, daher haben wir nicht weiter nachgefragt. Jetzt sind wir aber doch am Überlegen....

      Ich weiß, es kommt immer drauf an wo das Haus steht, welche Ausstattung...aber ich wollte einfach mal ein paar Vergleichsdaten sammeln.

      • (2) 25.08.19 - 15:58

        Wir haben ziemlich genau 300 000 (295xxx) bezahlt. Hier kurz die Eckdaten...

        165qm ohne Keller, Satteldach
        Holzständerbauweise
        Innenausbau/Trockenbau selbst gemacht bis auf Wasser/Elektrik

        Lg

        (3) 25.08.19 - 20:26

        Das Haus waren knapp 300.000€ für 150qm reine Wohnfläche.

        • (4) 25.08.19 - 20:47

          ...zu schnell abgeschickt.
          Wir haben ein Fertighaus in klassischer Holzrahmenbauweise mit Satteldach ohne Keller. Es wurde komplett schlüsselfertig gebaut (Luft-Wasser-Wärme-Pumpe, komplette Elektrik, Fussbodenbelag verlegt, Wände gestrichen/tapeziert, Sanitäranlagen komplett vorhanden).
          Das Haus ist ansonsten einfach und gerade gebaut, ohne Erker,... Einzigster zusätzlicher Kostenpunkt war die Anbindung an das bereits vorhandene Nachbargebäude (es ist eine Doppelhaushälfte, die später gebaut wurde).

      Ich würde einen weiteren Architekten zu Rate ziehen und das sage ich, weil ich selbst Architektin bin! Mit Umbauten/Anbauten verdient man nicht viel, hat aber viel Arbeit. Wer da keine Lust drauf hat empfiehlt schnell (vorschnell) mal einen Abbruch/Neubau. Sucht jemanden, der sich auf Sanierungen und Umbauten spezialisiert hat!

      • Danke für den Hinweis, dass werde ich auf jeden Fall tun!
        Ich fürchte aber er hat tatsächlich Recht. Das Haus ist schon älter und es wurde schonmal auf nicht ganz optimale Art was angebaut

    Hallo,

    Wir haben ein altes Haus abgerissen (20.000€) und ein neues gebaut (190.000€ vor 5jahren!).
    Massiv, 150m2, Rollläden, steinfensterbänke, freie Aufteilung, inklusive Bäder, Luft-Wärme-Pumpe, 1,5geschosse, schlüsselfertig

    Lg

    (8) 25.08.19 - 23:19

    Allein das Haus 535 000, passiv Haus mit 140qm allerdings nicht in Deutschland. Aber hab gehört dass verschiedene Gegenden Preise wie bei uns haben

(11) 26.08.19 - 09:05

Hallo.

Wir haben 2001 ein massives Klinkerhaus bauen lassen. Kosten waren damals 225.000 DM und die Größe ist 124 m². Innenausbau in Eigenleistung.

LG

(12) 26.08.19 - 11:24

Gebaut von 2005 bis 2007.
Hat ohne Grundstück 160.000 Euro gekostet. Selbst gebaut. Nur wenige Gewerke musste Fachleute machen.

Massiv, Satteldach, Pelletheizung, Zisterne, inkl. Gartengestaltung

Keller 110qm,
EG 110qm
DG 90qm

Mein Bruder baut grade aktuell ein Haus, nur 1m grösser. Er lässt massiv bauen. Grundstück war vorhanden. Er hat einen Kredit von 330.000 Euro aufgenommen. Nur Haus.
Das ist absolut schweineteuer geworden die letzten Jahre.
Dabei arbeitet er im Baugewerbe und bekommt vieles zum Einkaufspreis.

(13) 26.08.19 - 15:59

... Nur noch mal als Gedankengang BEVOR ihr euer Haus abreißt, erkundigt euch bitte erstmal ob ihr überhaupt neu bauen dürft, und was erlaubt ist zu bauen.

Wir leben im Außenbereich des Ortes und dürften unser Haus nämlich NICHT neu bauen.
Sollte der Architekt vermutlich wissen. Aber ich wollte zumindest drauf hin weisen.

Ps. :Wir haben auch ein umgebautes Haus, welches in meinen Augen etwas verbaut ist.
Hatten aber vor gewisser Zeit einen Architekten mit ganz netten Ideen, was man wie ändern könnte.
Also, ich würde auch nochmal andere Meinungen einholen.
Viel Erfolg!

(16) 27.08.19 - 13:26

Hallo,
Du musst auch mal schauen bei den antworten hier wie hilfreich die sind und filtern.

Angaben von 2001 und 2006 sind natürlich aufgrund der völlig veränderten Preise, Zinsen und neuer EnEv Normen unbrauchbar.

Hier ist es noch extremer, wir haben 2013 gebaut (bauen lassen) für 304.000,-€
Das gleiche identische Haus geht jetzt für knapp 500.000,-€ weg.
Es ist ein Reihenendhaus mit 140m² Wohnfläsche. (Pultdach)

Dir bringen in der Regel nur Tipps von Leuten die ab/nach 2017 gebaut haben etwas als Orientierung.

Gruß
Demy

  • (17) 27.08.19 - 13:53

    Stimmt. Das ist ein guter Einwand!

    Wobei wir z. B. 09/2016 bei einer Baufirma angefragt haben und dann im 05/2018 noch mal, da war das Haus schon 10.000 Euro teurer als zuvor.
    Da sieht man mal wie schnell das so geht...

    #winke

    (18) 27.08.19 - 14:02

    Stimmt. Unser Haus haben wir 2018 gekauft. Ist jetzt in der fertig Stellung

Haben 2017 gebaut.
Sind 230 qm für recht genau 500.000€

(20) 28.08.19 - 19:48

Unser Haus ist fast fertig. In der nächsten Woche findet die Übergabe statt.

Massivhaus Stadtvilla von Town&Country
174 Quadratmeter
Inkl Smart Home elegance Ausstattung
Insgesamt nur Haus 300 000

(21) 05.09.19 - 16:34

Wir bauen aktuell.
Ein massives verklinkertertes Passivhaus / mit Smart Home System und Doppelgarage (in guten Jahren sogar Energie + Haus) und das Haus kostet uns 433.000€.
Alles insgesamt (exkl. Grundstück inkl. Küche und BNK) wird uns 460.000€ kosten.


Klar, wir können locker 150.000€ billiger bauen (fertig haus/ verputzt/ ENeV/ kein Smart Home/ "Express anbieter"/ ohne Gutachter/ keine Garage etc.) aber das ist für mich ein einmaliges Investment. Und so Klimaneutral wie mgl. ist mir auch wichtig.

Aber das bedeutet, dass man Häuser, die in der ähnlichen Region zu einer ähnlichen Zeit gebaut werden, auch schwer vergleichen kann, wenn man solche Extras nicht berücksichtigt.

Wie gesagt, die Preise sind auch absolut explodiert und noch am steigen. :(
Außerdem regional sehr unterschiedlich und kaum vergleichbar.

Und was du auch bedenken solltest, ist der Unterschied zwischen Billig und Günstig..
Ein Bauunternehmen, dass verspricht dir ein Haus für 200.000€ hinzustellen wird nicht sehr seriös agieren/ oder null Ausstattung haben. Die musst du dir dann teuer zukaufen.
Keiner Verschenkt was und du solltest 2 Mal schauen wenn ein Unternehmen mehr als 10% billiger ist als alle Mitbewerber!

Lieben Gruß und viel Erfolg. 🤩

(22) 13.09.19 - 19:18

Hallo Clara-sue
es kommt auch immer darauf an wo man bauen möchte. Wir haben vor 2 Jahren für ein Massivhaus ca. 130 Quadratmeter 205.000 € bezahlt. Wir haben uns damals für ein Massivhaus von der Prime Massivhaus GmbH entschieden und es war kein Haus von der Stange sondern genau nach unseren Wünschen und auch viele Extras wie z.b elektrische Rollos, Wärmepumpe usw.. Ein exakte Preisinformation ist daher schwer wegen Baugebiet, Ausstattung und Fertig oder Massivhaus. Wir haben bei dieser Firma nicht den niedrigsten Preis gehabt aber dafür fühlten wir uns da sehr gut aufgehoben, was sich auch während der Bauphase bestätigte, es lief alles super.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen und viel Spaß bei euren Bauvorhaben.

Wir bauen derzeit. 175.000 Euro für das Fertighaus + Material für den Innenausbau in Eigenleistung + Sanitär/Elektrik vom Fachmann. Dazu kommen nochmal rund 25.000 Euro für alles mögliche.

Top Diskussionen anzeigen