Neuer Wasserkocher?

    • (1) 05.09.19 - 11:37

      Unser Wasserkocher hat leider den Geist aufgegeben.
      Was empfiehlt ihr? Marke wird Bosch werden. Kunststoff oder Edelstahl?

      • Du gibst Fläschchen, wenn ich mich richtig erinnere, oder? Dann wäre einer mit Temperaturvorwahl wohl super. Da schwören alle „Fläschchenmamis“ drauf :D

        Wir haben einen aus Plastik und der zeigt zumindest die Temperatur an (einstellen kann man aber nix). Ist aber voll praktisch (hatten wir schon vor dem Baby).

        • Auch innen? Wir hatten ja auch die ganze Zeit den gleichen - normalerweise hätten wir auch den weiterhin wenn ich ihn nicht kaputt gemacht hätte. Bin selber schuld weil ich sonst gar nicht darüber nachgedacht habe.

          • Hm ich hab ehrlich gesagt noch nie drauf geachtet. Er ist schon etwas schwerer, vllt ist auch Metall irgendwie verarbeitet 😅

            Meine Schwester hat gestern erzählt, dass ihrer aus Glas ist. Wusste gar nicht, dass es das auch gibt 😂

      Hallo, ich kenne leider keinen von Bosch, kann aber den HD9359 von Philips empfehlen. Der hat eine Temperaturvorwahl (40, 60, 80 und 100 Grad) und eine Warmhalte-Funktion. Wir sind mit dem Wasserkocher sehr zufrieden.
      Liebe Grüße

      (6) 05.09.19 - 20:33

      Ich hab einen wmf Edelstahl mit Temperatur Vorwahl super praktisch für die Flasche.

      Da ich deine Ängste aus vielen Posts kenne, ich koche das Wasser einmal am Tag frisch ab, lasse es dann im wasserkocher abkühlen und Fülle etwas davon in eine Thermosflasche und der Rest bleibt im wasserkocher und wird dann auf 50 Grad erhitzt und dann mische ich. Das Wasser jeden Tag wechseln. Wir hatten nie Probleme. Achso und ich hab lieber den mit Heizplatte, als heizstab aber das ist meine persönliche Meinung.

      Ich hoffe eure Trauung war schön. Herzlichen Glückwunsch nochmal 😊

    • (7) 05.09.19 - 20:52

      Hallo,
      Edelstahl natürlich. Ich persönlich finde die Vorstellung total eklig, Wasser zu trinken, welches in Plastik gekocht wurde #schwitz
      Möchte gar nicht wissen, was da an Phtalaten und anderen Giftstoffen ins Wasser übergeht.
      Wir haben einen von Graeff und sind sehr zufrieden, falls Du doch nicht unbedingt an Bosch hängst.
      #winke

      (8) 07.09.19 - 21:42

      Ich persönlich würde einen Glaswasserkocher nehmen. Haben selber einen und sind sehr zufrieden. Außen haben sie noch eine Plastikumhüllung, so dass man sich an ihnen nicht verbrennt.

      Plastik wollten wir nicht, weil ich es mir nicht sehr gesund vorstelle, was da alles aus dem Plastik in das Wasser übergeht beim kochen.

      Und die Edelstahlkocher, die ich kenne, machen einen Höllenlärm und werden außen extrem heiß.

      Hallo, ich bin letztens auf etwas total exotisches gestoßen - ein Wasserkocher aus Glas! Ich finde die Idee voll cool, weil der halt ganz ohne Plastik ist. Es gibt einen Artikel auf https://www.plastiklos.info/ über den Glaswasserkocher, den kannst du dir ja mal anschauen :) Ich hoffe ich konnte helfen!
      Lg

Top Diskussionen anzeigen