Dürfen die Vermieter das?

    • (1) 09.09.19 - 18:52

      Hallo!
      Wir ziehen in ein paar Tagen endlich um.

      Jetzt stand heute unsere jetzige Vermieterin vor der Tür.
      Die wollen morgen besichtigen. Haben gesagt das es kein Proben ist. Da meinte die Vermieterin ganz frech, das wir uns ja draußen aufhalten können.

      Und das Haus wird über ein Makler vermietet. Morgen kommen die aber ohne Makler. Das machen die privat. Darf das?

      Und was bedeutet besenrein? Muss der Garten tip top sein? Fenster geputzt?

      Liebe Grüße

      • Ja, mit dir abgesprochen darf der Mieter potentielle Nachmietern die Wohnung oder das Haus zeigen. Wie soll er das sonst machen? Unangekündigt geht nicht, aber die Vermieterin hat ja gefragt.

        Besenrein heißt, wie das Wort schon sagt vom Besen gereinigt. Einmal durchgekehrt. Da braucht es kein wischen oder so. Grober Schmutz muss weg.

        Da reicht es mal kurz Dr. Google zu fragen. Und du bekommst auf all das juristisch fundierte Antwort.

        https://www.juraforum.de/lexikon/besenrein

        • (3) 09.09.19 - 20:23

          Und was stört dich, dass das Haus über einen Makler vermietet wird. Wie das die EIGENTÜMER machen, ist doch deren Ding. Ihr zahlt sicher Miete an diese und nicht an einen Makler.

      Ich denke, dir ging es darum, dass die Vermieterin "wünscht" dass ihr während der Besichtigung nicht anwesend seid.

      Kann ich mir nicht vorstellen, dass sie verlangen darf, dass ihr euch solange auf die Strasse stellt. In einem anderen Raum aufhalten vielleicht schon. Ist ja euer privatbereich. Glaube, ihr müsstet sie gar nicht reinlassen, dann kann sie die Wohnung erst nach eurem Auszug besichtigen.

      Ob mit oder ohne maul er würde mich jetzt in den Fall nicht interessieren.

Die können mit und ohne Makler kommen. Das ist allein ihre Sache.

Hallo

Ich würde ganz gewiss nicht meine Wohnung verlassen.

Natürlich auch nicht im Weg rum stehen und mich in dem jeweils anderen raum aufhalten der gerade nicht besichtigt wird.

Wie komm ich dazu mich auf die Straße zu stellen und däumchen zu drehen.

(16) 10.09.19 - 14:58

Ich würde in der Wohnung bleiben während der Besichtigung.

(17) 11.09.19 - 19:51

Wir hatten in unserem Mietvertrag auch "besenrein" stehen. Dann wurde die Wohnung verkauft und wir hatten mega Stress mit dem neuen Vermieter. Er hat, obwohl mehrfach vorher in der Wohnung, erst bei der Übergabe uns gesagt, dass wir die Mustertapete (war an einzelnen Wänden geklebt) entfernen müssen und er das nicht akzeptiert. War ein riesen Zirkus mit dem.

Ich würde vorher nochmal ansprechen was alles zu demontieren/zu machen ist, da im Mietvertrag ja besenrein steht. Kann natürlich sein, dass ihr farbig gestrichene Wände neutral streichen müsstet.

  • (18) 11.09.19 - 22:10

    Besenrein hat mit den Farben an den Wänden gar nichts zu tun. Das geht aus einer anderen Klausel hervor, wo es um Renovierungen, Übergabe, etc. geht.

    Habt ihr Euch da beraten lassen?

Ja, das ist rechtens. Der Vermieter darf nach vorheriger Terminabsprache mehrmals kommen, mit einem Makler, der die Wohnung vermieten soll oder auch direkt mit Mietinteressenten. Der vom Vermieter beauftragt Makler könnte auch ohne Vermieter mehrfach mit Interessenten kommen, immer nach Absprache. Er kann Euch aber nicht zwingen in der Zeit die Wohnung zu verlassen, was ich - sofern noch bewohnt/eingerichtet - auch nicht tun würde. Wenn da ein Mietinteressent ne Wertsache mitgehen lässt ist das Geschrei groß.

Besenrein heißt tatsächlich, grob gereinigt. Ich hab auch immer durchgewischt, aber sicher nicht die Fenster geputzt oder noch den Rasen gemäht.

Macht unbedingt ein Übergabeprotokoll, wo ggf. Mängel festgehalten werden und wie man damit umgehen will (Frist zur Behebung oder Betrag als Abzug von Kaution), Zählerstände, zurückgegebene Schlüssel,... Das erspart viel Ärger im Nachhinein!

Top Diskussionen anzeigen